Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Architektur und Städteplanung 27
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.boku.ac.at/stu...

Über das Studium:

Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur ist eine fachüber-greifende Planungsdisziplin, welche die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche des Menschen an Landschaft und Freiraum in das Zentrum der Betrachtungen stellt und versucht, unter Einhaltung der Prinzipien von Nachhaltigkeit, umfassende und innovative Lösungen im Kontext von gestalterischen, nutzungsrelevanten, ökologischen und ökonomischen Fragestellungen zu finden.

Das Bachelorstudium ist sehr breit über verschiedene Fachgebiete gefasst bildet dadurch ein fundiertes Grundgerüst für die spätere Berufsstätigkeit. Das Bachelorstudium „Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur“ ist eine angewandte Ingenieurwissenschaft auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen und sozioökonomischen Kenntnissen.

Während des Studiums werden die Studierenden mit landschaftsrelevanten Aspekten und deren Zusammenhängen vertraut gemacht. Darüber hinaus bietet das Studium eine Vielzahl an Übungen, Exkursionen und Projekten wodurch ein großer Bezug zur Praxis garantiert ist. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Angewandte Statistik, Ausschreibung, Bau der Pflanze, Bodenkunde, Büroorganisation, Digitale Bildverarbeitung, Digitale Textverarbeitung, Economics and politics of natural resources, Erholungsplanung, Fernerkundung, Flussbau, Forstwirtschaftliche Produktion, Gehölzkunde, Geologie, Geology, Geomorphologie, Geomorphology, Gestaltungslehre, Gesteinskunde, Gewässerplanung, Humanökologie, Hydrobiology, Ingenieurbiologie, Introduction to urbanism, Konstruktives Zeichnen, Kostenkalkulation, Landschaftsarchitektur, Landschaftsbau, Landschaftspflege, Landschaftsplanung, Landwirtschaftliche Produktion, Ländliche Neuordnung, Naturschutz, Naturschutzplanung, Raumordnung, Raumplanung, Rechtliche Grundlagen der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, Rhetorik, Sozialwissenschaftliche Arbeitsmethoden, Soziologie in der Raum- und Landschaftsplanung, Stadt- und Geländeklimatologie, Staudenverwendung Hydrobiologie, Systematische Botanik, Tierökologie terrestrischer Lebensräume, Umweltethik, Vegetationstechnik, Vegetationsökologie, Verkehrsplanung, Vermessungskunde für Landschaftsplanung, Wissenschaftliches Arbeiten, Ökologie in der Landschaftsplanung

Studieninhalt

  • Naturwissenschaftliche Grundlagen (Geologie, Bodenkunde, Tierökologie,…)
  • Angewandte Naturwissenschaften (Klimatologie, Vegetationsökologie, Hydrobiologie, Gehölzkunde,…)
  • Angewandte technische Wissenschaften (Vermessungskunde, Darstellungsmethoden, CAD/GIS)
  • Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften (Rechtliche Grundlage, Soziologie in Raum- und Landschaftsplanung,..)
  • Disziplinspezifische Planungsfächer mit umfangreichen Projektübungen
  • Primärproduktion (forst- und landwirtschaftliche Produktion)
  • Benachbarte Planungsdisziplinen (Verkehrsplanung, Raumplanung, Städtebau,…)

Im Rahmen dieses Studiums müssen die Studierenden kein Pflichtpraktikum absolvieren. Es ist jedoch empfehlenswert freiwillig Praktika zu absolvieren, um die Kenntnisse zu vertiefen und auf praktische Fragestellungen anwenden zu können.

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur beherrschen grundlegendes und angewandtes Wissen im ingenieurswissenschaftlichen Bereich der genannten Fachdisziplin. Auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen, ökologischen und sozioökonomischen Fachbereichen sind die Absolventinnen und Absolventen in der Lage die erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen der fachübergreifenden Planungsdisziplin der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur nach Abschluss des Bachelorstudiums theoretisch wie auch praktisch umzusetzen.

Aufgrund des Charakters der Querschnittsmaterie wird grundsätzliches, anwendungsrele-vantes Wissen der fachübergreifenden Planungsdisziplin Landschaftsplanung und Land-schaftsarchitektur erworben, welche die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche der Menschen ins Zentrum der Betrachtungen stellt und dem umfassenden Ziel der Nachhaltigkeit verpflichtet ist. Wie in anderen Wissenschaftsbereichen gilt der Grundsatz der Gleichwertigkeit der Frauen- und Geschlechterforschung.

Das Bachelorstudium ist ein berufsorientierter Studiengang, in welchem die Absolventinnen und Absolventen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben:

Allgemeine Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen

  • Problemorientiertes, vernetztes Denken und Handeln
  • Analytisches Denken
  • Kritisches, reflexives Denken, d.h. die Fähigkeit, eigene und fremde Standpunkte zu hinterfragen
  • Soziale Kompetenzen wie Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Fertigkeit, sich rasch und zielstrebig problemorientiert kundig zu machen
  • Kompetenz, erworbene Kenntnisse lösungsorientiert anzuwenden
  • Kompetenz, Erkenntnisse und Arbeitsergebnisse nachvollziehbar, präzise und prägnant darzustellen und zu vermitteln

Spezifische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen

  • Planerische Problemlösungskompetenz in sozioökonomischer, ökologischer und gestal-terischer Hinsicht
  • Fertigkeit, Aufgaben in den angeführten Tätigkeitsfeldern fachkompetent wahrzunehmen
  • Kompetenz, Planungsziele von der Konzeptebene bis zum Entwurf zu entwickeln und unter Anleitung umzusetzen
  • Kompetenz, die Realisierung von landschaftsplanerischen Einzelmaßnahmen zu leiten und zu betreuen

Berufsaussichten / Jobs:

Das Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur befähigt zu folgenden beruflichen Tätigkeiten im Kontext der zentralen Berufs- wie der erweiterten Arbeitsfelder.

Zentrale Berufsfelder

  • Landschafts- und Freiraumplanung
  • Landschaftsarchitektur
  • Landschaftsbau
  • Ingenieurbiologie, Vegetationstechnik
  • Naturschutz und Landschaftsökologie, ökologische Fachplanungen
  • Entwicklungsplanung für Tourismus und Erholung

Erweiterte Arbeitsfelder

  • Landschaftspflege
  • Gewässerplanung und Gewässerökologie
  • Raumplanung und Verkehrsplanung
  • Querschnittorientierte Umweltplanung, fachliche Abstimmung der Umweltverträglichkeit
  • Umweltberatung
  • Frauen-, geschlechtsspezifische und feministische Planung
  • sozioökonomische und ökologische Planungsprozesse
  • Planungen zur Nachhaltigkeit und zum Ressourcenschutz (lokal, regional, international)

Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur umfassen für die „Bachelor of science“ insbesondere folgende Tätigkeitsfelder:

  • Dienstnehmer/in in Planungsbüros
  • leitende Funktionen in Ausführungsbetrieben
  • Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Bezirks-, Landes- und Bundesbehörden (von der kommunalen bis zur internationalen Ebene)
  • Bildungseinrichtungen
  • Verbände, Medien

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zum Studium ist durch den Nachweis der allgemeinen Universitätsreife zu erbringen. Zusätzlich zur allgemeinen Universitätsreife ist für ausländische Studierende der Nachweis der besonderen Universitätsreife zu erbringen.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.