Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur

Bachelorstudium
H 033 219

BEREICH:
Ingenieurswissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:6 Semester
ECTS180
ABSCHLUSS: Bakkalaureus der technischen Wissenschaften bzw. Bakkalaurea der technischen Wissenschaften (abgekürzt Bakk. techn.)
WEBSITE: Link



Anzahl ordentlicher Studierender

Auf wie viele Studierende triffst du in diesem Studium?

WSGesamtδ Vorsemester
09/103786261004
10/113956311026+2.19%
11/123726311003-2.24%
12/134176221039+3.59%
13/14386605991-4.62%
14/154215911012+2.12%
15/16404544948-6.32%

Quelle: UNI:DATA BMWF


Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Angewandte Statistik, Ausschreibung, Bau der Pflanze, Bodenkunde, Büroorganisation, Digitale Bildverarbeitung, Digitale Textverarbeitung, Economics and politics of natural resources, Erholungsplanung, Fernerkundung, Flussbau, Forstwirtschaftliche Produktion, Gehölzkunde, Geologie, Geology, Geomorphologie, Geomorphology, Gestaltungslehre, Gesteinskunde, Gewässerplanung, Humanökologie, Hydrobiology, Ingenieurbiologie, Introduction to urbanism, Konstruktives Zeichnen, Kostenkalkulation, Landschaftsarchitektur, Landschaftsbau, Landschaftspflege, Landschaftsplanung, Landwirtschaftliche Produktion, Ländliche Neuordnung, Naturschutz, Naturschutzplanung, Raumordnung, Raumplanung, Rechtliche Grundlagen der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, Rhetorik, Sozialwissenschaftliche Arbeitsmethoden, Soziologie in der Raum- und Landschaftsplanung, Stadt- und Geländeklimatologie, Staudenverwendung Hydrobiologie, Systematische Botanik, Tierökologie terrestrischer Lebensräume, Umweltethik, Vegetationstechnik, Vegetationsökologie, Verkehrsplanung, Vermessungskunde für Landschaftsplanung, Wissenschaftliches Arbeiten, Ökologie in der Landschaftsplanung

Einstiegsvoraussetzungen

Die Zulassung zum Studium ist durch den Nachweis der allgemeinen Universitätsreife (§§ 64 und 64a UG 2002 BGBl. I Nr. 81/2009) zu erbringen. Zusätzlich zur allgemeinen Universi-tätsreife ist für ausländische Studierende der Nachweis der besonderen Universitätsreife zu erbringen (§ 65 UG 2002 BGBl. I Nr. 81/2009).

Allgemeine Infos

Das Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur ist ein ordentliches Studium, das der wissenschaftlichen Berufsvorbildung und der Qualifizierung für berufliche Tätigkeiten dient (§ 51 Abs. 2 Z 4 UG 2002 BGBl. I Nr. 81/2009).

Studieninhalt

Studienaufbau

Qualifikationsprofil

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur beherrschen grundlegendes und angewandtes Wissen im ingenieurswissenschaftlichen Bereich der genannten Fachdisziplin. Auf Grundlage und in Anwendung von planerischen, gestalterischen, landschaftsbaulichen, ökologischen und sozioökonomischen Fachbereichen sind die Absolventinnen und Absolventen in der Lage die erworbenen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen der fachübergreifenden Planungsdisziplin der Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur nach Abschluss des Bachelorstudiums theoretisch wie auch praktisch umzusetzen.

Aufgrund des Charakters der Querschnittsmaterie wird grundsätzliches, anwendungsrele-vantes Wissen der fachübergreifenden Planungsdisziplin Landschaftsplanung und Land-schaftsarchitektur erworben, welche die Bedürfnisse und Nutzungsansprüche der Menschen ins Zentrum der Betrachtungen stellt und dem umfassenden Ziel der Nachhaltigkeit verpflichtet ist. Wie in anderen Wissenschaftsbereichen gilt der Grundsatz der Gleichwertigkeit der Frauen- und Geschlechterforschung.

Das Bachelorstudium ist ein berufsorientierter Studiengang, in welchem die Absolventinnen und Absolventen folgende Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben:

Allgemeine Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen

  • Problemorientiertes, vernetztes Denken und Handeln
  • Analytisches Denken
  • Kritisches, reflexives Denken, d.h. die Fähigkeit, eigene und fremde Standpunkte zu hinterfragen
  • Soziale Kompetenzen wie Eigenverantwortung, Teamfähigkeit und Selbstständigkeit
  • Fertigkeit, sich rasch und zielstrebig problemorientiert kundig zu machen
  • Kompetenz, erworbene Kenntnisse lösungsorientiert anzuwenden
  • Kompetenz, Erkenntnisse und Arbeitsergebnisse nachvollziehbar, präzise und prägnant darzustellen und zu vermitteln

Spezifische Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen

  • Planerische Problemlösungskompetenz in sozioökonomischer, ökologischer und gestal-terischer Hinsicht
  • Fertigkeit, Aufgaben in den angeführten Tätigkeitsfeldern fachkompetent wahrzunehmen
  • Kompetenz, Planungsziele von der Konzeptebene bis zum Entwurf zu entwickeln und unter Anleitung umzusetzen
  • Kompetenz, die Realisierung von landschaftsplanerischen Einzelmaßnahmen zu leiten und zu betreuen

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Das Bachelorstudium Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur befähigt zu folgenden beruflichen Tätigkeiten im Kontext der zentralen Berufs- wie der erweiterten Arbeitsfelder.

Zentrale Berufsfelder

  • Landschafts- und Freiraumplanung
  • Landschaftsarchitektur
  • Landschaftsbau
  • Ingenieurbiologie, Vegetationstechnik
  • Naturschutz und Landschaftsökologie, ökologische Fachplanungen
  • Entwicklungsplanung für Tourismus und Erholung

Erweiterte Arbeitsfelder

  • Landschaftspflege
  • Gewässerplanung und Gewässerökologie
  • Raumplanung und Verkehrsplanung
  • Querschnittorientierte Umweltplanung, fachliche Abstimmung der Umweltverträglichkeit
  • Umweltberatung
  • Frauen-, geschlechtsspezifische und feministische Planung
  • sozioökonomische und ökologische Planungsprozesse
  • Planungen zur Nachhaltigkeit und zum Ressourcenschutz (lokal, regional, international)

Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur umfassen für die „Bachelor of science“ insbesondere folgende Tätigkeitsfelder:

  • Dienstnehmer/in in Planungsbüros
  • leitende Funktionen in Ausführungsbetrieben
  • Stadt- und Gemeindeverwaltungen, Bezirks-, Landes- und Bundesbehörden (von der kommunalen bis zur internationalen Ebene)
  • Bildungseinrichtungen
  • Verbände, Medien


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Universität Innsbruck
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Accounting- Auditing and Taxation
Mas - Technische Universität Graz
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Materials Science
Mas - Montanuniversität Leoben
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Mineral Resources Development
Bac - FH Krems
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Nursing Practice
Mas - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aerospace Engineering
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrar- und Ernährungswirtschaft
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik (nach/während einschlägigem St...
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen