Sozialversicherung

In Österreich herrscht Pflichtversicherung. Das bedeutet, dass jede/r nach ihrer/seiner beruflichen Tätigkeit und Ortszugehörigkeit einer bestimmten Kasse zugewiesen wird. ArbeitnehmerInnen, selbstständig Erwerbstätige, Beamte, Bäuerinnen und Bauern. Diese Pflichtversicherung nennt man Sozialversicherung. Die Sozialversicherung besteht grundsätzlich aus drei Säulen:

Da du als Studentin der Regel nicht voll erwerbstätig bist, d.h. keiner steuerpflichtigen Arbeit nachgehst, bist du in aller Regel bei deinen Eltern mitversichert (d.h. bei einem berufstätigen Elternteil). Solltest du dich aus irgendeinem Grund nicht mitversichern können, besteht die Möglichkeit einer studentischen Selbstversicherung zu besonders günstigen Tarifen (dzt. € 24,93 monatlich). Voraussetzung ist die Einhaltung der Mindeststudiendauer plus Tolerantssemester, ein Einkommen unter € 8.000,- pro  Kalenderjahr, höchstens zwei Studienwechsel und du darfst noch kein Studium abgeschlossen haben.

Es lohnt sich, bei eventuellen Unklarheiten und generell von Zeit zu Zeit bei deiner zuständigen Sozialversicherungsanstalt nachzufragen, ob alles in Ordnung ist, um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, wenn man gerade dringend Hilfe braucht! Leider ist die Sozialversicherung immer dann, wenn es sich um „Spezialfälle“ wie Studierende und prekär Beschäftigte (also Geringfügig Beschäftigte, WerkvertragnehmerInnen,…) geht, erratisch! Lass´ dir am Besten Bescheide geben, damit du´s Schwarz auf Weiß hast!

3775 Jobs für Studenten & Absolventen

freiwillige Mitarbeit an der KinderuniWien

Kinderbüro der Universität Wien

Interviewer (w/m) für Fahrgasterhebung im Fernverkehr der ÖBB

ist PTV Austria Planung Transport Verkehr GmbH

Jurist/-in

NÖ Landes-Landwirtschaftskammer

Ferialstellen in der Einsatzplanung

Volkshilfe Wien gemeinnützige Betriebs-GmbH

Mitarbeiter für Foren-Moderation

DJ Digitale Medien GmbH