ÖH Innsbruck: Ostösterreich Vorbild bei Öffi-Preisen

26. Juli 2012 - 7:37

Aussendung der ÖH Innsbruck:

Mit dieser Aussendung reagiert die Österreichische HochschülerInnenschaft (ÖH) an der Universität Innsbruck auf die Onlineberichterstattung der Tiroler Tageszeitung vom 25.07.2012. Demnach sind LAbg Dinkhauser und LR Steixner "offenbar auf einer Linie beim 60-Euro-Jahresticket für Schüler und Lehrlinge, welches im Osten Österreichs bereits umgesetzt ist".

Zum Bedauern der ÖH scheint dieser Zug jedoch ohne die HochschülerInnen abzufahren. Für Tiroler Studierende, welche jeden Tag nach Innsbruck pendeln, kann das Semesterticket aufgrund des VVT-Zonensystems bis zu 500 Euro kosten. Dazu der Vorsitzende der ÖH Innsbruck, Benjamin Rohrer (AktionsGemeinschaft): "Mobilität ist essentiell für Studierende. Zwar argumentieren die Verantwortlichen stets mit einem gut ausgebauten Verkehrsnetz in Tirol, doch 1000 Euro bezahlen zu müssen, um ein Jahr an die Universität zu pendeln, ist ja schon Wucher. Zum selben Preis ist nämlich bereits die ÖSTERREICHCard der ÖBB erhältlich, mit der man in ganz Österreich auf allen Strecken fahren kann. Auch hier erwarte ich mir Verbesserungen, nicht nur bei den Schülern und Lehrlingen."

Des Weiteren besteht auch Aufholbedarf in der Stadt Innsbruck. So will Rohrer den Verantwortlichen einen Blick Richtung Osten nahelegen: "Während man in Linz, Graz und Wien zwischen 50 und 75 Euro pro Semester mobil ist, liegt der Preis des IVB Semestertickets aktuell bei 122,5 Euro. Sogar in Salzburg ist man als Studierender mit 115,5 Euro noch günstiger unterwegs. Dies ist für uns Studierende nicht tragbar, vor allem finanziell."

Die ÖH Innsbruck fordert daher eine annähernde Gleichbehandlung für Studierende, vor allem für jene, welche tagtäglich zum Unistandort und wieder zurück nach Hause pendeln. Zudem sehen wir auch LR Steixner, sowie Innsbrucks Bürgermeisterin Oppitz-Plörer in der Pflicht um für studierendengerechtere Preise zu sorgen - der Osten macht es bereits vor! (ots)


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.