"Urvater" der Anästhesiologie Otto Mayrhofer-Krammel gestorben

10. Juli 2024 - 10:06

Der "Urvater" der Anästhesie und Intensivmedizin, Otto (Teddy) Mayrhofer-Krammel, ist tot. Der emeritierte Universitätsprofessor schlief bereits am 21. Juni in seinem 104. Lebensjahr friedlich in Wien ein, wie die AACC-Foundation - Privatstiftung zur Förderung der Anästhesiologie und Intensivmedizin erst am Mittwoch mitteilte. Mayrhofer-Krammel gründete 1951 die Fachgesellschaft für Anästhesiologie, 1963 erfolgte die Einrichtung der ersten österreichischen Intensivstation.

Trauer um "Urvater" der Anästhesiologie und Intensivmedizin
Trauer um "Urvater" der Anästhesiologie und Intensivmedizin

Mayrhofer bekam zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen für seine Arbeit. Als bisher einziger deutschsprachiger Anästhesist durfte er 1974 die prestigereiche Emery Andrew Rovenstine-Lecture bei der Jahrestagung der Amerikanischen Anästhesie-Gesellschaft präsentieren. Von 1972 bis 1976 war er Präsident der World Federation of Societies of Anaesthesiologists. 1985 wurde er zum Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina gewählt. 1961 wurde er außerordentlicher Professor und Vorstand des neu gegründeten Instituts für Anästhesiologie der Universität Wien, 1967 Ordinarius und leitete die Universitätsklinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin bis zu seiner Emeritierung 1991.

(APA/red, Foto: APA/OTS/AACC-Foundation/M. Lehmann/Marcel Lehmann)

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2021  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.