Rohstoffgewinnung und Tunnelbau

Masterstudium

Letztes Update: 30.07.2018
Bereich:
Ingenieurswissenschaft
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Abschluss: Dipl.-Ing.
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.unileoben.ac.a...

Über das Studium:

Dieses Masterstudium bietet eine technisch-wissenschaftliche Ausbildung in einem der wählbaren Studienschwerpunkte:
Rohstoffgewinnung behandelt den Abbau mineralischer Rohstoffe über und unter Tage, Vortriebs- und Gewinnungsmaschinen, Mineralwirtschaft, Rekultivierung der durch die Rohstoffgewinnung beanspruchten Landoberfläche, sowie Management von Rohstoffprojekten. Geotechnik, Geoinformatik & Tunnelbau befasst sich
vertieft mit der geotechnischen Erkundung, der Planung und der Errichtung von Untertagebauwerken einschließlich der zugehörigen Bereiche aus der Vermessung, des geotechnischen Messens, der Geoinformation, des Bauvertragswesens und des Baumanagements. Raw Materials and Energy Systems befasst sich mit der
Gewinnung von Energierohstoffen, der Energienutzung, sowie Fragen der Energieerzeugung und -versorgung. Dieser Ausbildungsschwerpunkt wird in Form eines gemeinsamen Diploms mit der École Nationale Superieure des Mines de Paris angeboten.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Abbauplanung, Abbautechnik, Angewandte Geodäsie, Anlagenbilanzierung, Anlagensicherheit, Baumanagement, Bauvertragsmodelle, Bergbaukundliche Übung, Bergmännische Gebirgsmechanik, Bergwirtschaft, Betriebsinformatik, Betriebswissenschaften, Bindemittel, Brennstoffversorgung, CAD, Computeranwendung im Bergbau, Elektrische Energie, Energiebilanzierung, Energiemanagement, Erzlagerstättenkunde, Geodäsie, Geophysikalische Grundverfahren, Geotechnik, Grubenrettungsseminar, Ingenieurvermessung, Integrierter Abbauplan von der Lagerstätte bis zur Aufbereitung, Javabasierte Berechnung in der Geotechnik, Kleinbergbau, Kohlebergbau, Konventionelle elektrische Energie, Lagerstätten Industriemineralen, Lagerstättenmodellierung, Landschaftsbild, Lesen und Interpretieren von Bergbaukarten, Materialverhalten, Meeresbergbau, Mineralwirtschaft, Montagephysik, Montangeophysik, Numerische Verfahren, Numerische Verfahren in der Geotechnik, Prinzipien der bergmännischen Zerkleinerung von Festgestein, Prozesssicherheit, Recht, Rekultivierung, Risikomanagement, Rohstoffgewinnung über Tage, Rohstoffprojektplanung, Rohstoffversorgung, Statistik, Stetige Fördersysteme, Störfallprävention, Thermische Energietechnik, Thermodynamik, Umwelttechnik, Untertagebergbau, Vorausberechnung von Bodenbewegungen, Vortriebstechnik, Wetterführung, Wirtschaftswissenschaften

Studienaufbau:

Auf das Bachelorstudium Rohstoffingenieurwesen aufbauend kann in den beiden dreisemestrigen Masterstudien Rohstoffgewinnung und Tunnelbau oder Rohstoffverarbeitung in einer Reihe von verschiedenen, frei wählbaren Ausbildungsschwerpunkten weiterstudiert werden. Die Masterstudien umfassen zwei Semester an fachspezifischen Lehrveranstaltungen. Das dritte Semester
ist für die Anfertigung einer Masterarbeit vorgesehen.

Berufsaussichten / Jobs:

Als leitende Ingenieure in der Rohstoffproduktion, bei Bauunternehmen, in der Baustoff-, Feuerfest- und Keramikindustrie, im Anlagenbau, im Tunnelbau sowie in der Forschung.

Einstiegsvoraussetzungen:

Abgeschlossenes passendes Bachelor Studium.

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.