Agrarwissenschaften

Bachelorstudium

Letztes Update: 09.01.2018
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER:6
ECTS:
180
ABSCHLUSS:"Bachelor of Science“, abgekürzt „BSc" oder „B.Sc“
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
KOSTEN:
kostenlos
DETAILS:http://www.boku.ac.at/stu...

Über das Studium:

Das Bachelorstudium der Agrarwissenschaften vermittelt interdisziplinäre und integrative Kenntnisse und Fähigkeiten, die innerhalb der landwirtschaftlichen Produktionskette erforderlich sind. Innovative Lehrmethoden vermitteln und fördern analytisches und kritisches Denken, rasche und zielstrebige Informationsbeschaffung und problemorientiertes vernetztes Handeln. Soziale Kompetenz (z.B.: Eigenverantwortung, Teamfähigkeit) mit Rücksicht auf das jeweilige sozio-ökonomische und ökologische Umfeld runden das Studium ab und bereiten auf das Berufsleben vor.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Ackerbauliche Nutzpflanzenkunde, Agrar- und Ernährungspolitik, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Agrarbiologie, Agrarmarkt, Agrarphysik, Agrarsoziologie, Agrarwissenschaften, Agrarökologie, Allgemeine Chemie, Anatomie und Physiologie der Nutztiere, Anbauverfahren, Anorganische Chemie, Bestimmung und Nutzung von Pflanzen in agrarischen Lebensräumen, Betriebsanalyse, Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre des Agrarhandels, Biochemie, Biodiversität von Tieren in der Kulturlandschaft Human Nutrition and Food, Biologie naturschutzrelevanter Pflanzen, Boden als Pflanzenstandort, Bodenbearbeitung, Bodenkunde, Bodenschutz, Botanik, Buchhaltung, Computergestützte Marketingsimulation, Economics and politics of natural resources, Empirische Sozialforschung, Energie aus Rohstoffen der Land- und Forstwirtschaft, Floristik, Fruchtfolgesysteme, Futtermittelkunde, Führung, Fütterungsmanagement, Gemüse- und Zierpflanzenproduktion, Gemüsebau, Gemüseproduktion, Genetik, Geologie, Geschichte der Landwirtschaft und der ältesten Kulturpflanzen Europas, Gesteinskunde, Grundlagen der Vegetationsökologie, Grünland, Grünlandbewirtschaftung, Humanökologie, Insektenkunde, Integrierter Pflanzenschutz im Obst- und Weinbau, Introduction to systemic thinking for organic farming: Theories and methods with examples from organic farming, Kleintierkunde, Kostenrechnung, Landtechnik, Landwirtschaftliche Arbeitswissenschaft, Landwirtschaftliche Baukunde, Landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre, Lebensräume heimischer Pflanzen und Tiere, Marketing, Mathematik, Meteorologie, Mikrobiologie, Milchwirtschaft, Molekularbiologie für Agrarwissenschaften, Nachhaltige Entwicklung, Naturschutz in der Kulturlandschaft, Neuere Agrargeschichte, Nutztierethologie, Obstbau, Obstproduktion, Organic Farming in tropical and subtropical regions, Organisation, Organische Chemie, Pflanzenbau, Pflanzenernährung, Pflanzenphysiologie, Pflanzenschutz, Pflanzenschutz im Gartenbau, Pflanzenzüchtung, Pflanzliche Produktion, Phytopathologie, Präsentationstechnik, Recht, Regionalplanung, Rhetorik, Sicherheitstechnik in der Land- und Forstwirtschaft, Soziologie, Statistik, Statistik, Systematik der Pflanzen, Systematik und Ökologie der Pflanzen, Technologie tierischer Lebensmittel, Tierernährung, Tierhaltung, Tierische Produktion, Tierzucht, Umstellungsplanung, Umweltaspekte in der Pflanzenproduktion, Umweltethik, Unternehmensgründung, Vegetationsökologie, Verfahrenstechnik Pflanzliche Produktion, Verfahrenstechnik Tierische Produktion, Weinbau, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissenschaftstheorien, Zierpflanzenbau, Zierpflanzenproduktion, Zoologie, Ökologie der Pflanzen, Ökologische Landwirtschaft, Ökologische Landwirtschaft und regionale Entwicklung, Ökonomie, Ökonomische und soziale Faktoren ländlicher Entwicklung

Studieninhalt

  • Studieneingangsphase (Einführungs- und Orientierungsfächer)
  • naturwissenschaftliche Grundlagen (z.B.: Mathematik, Physik, Chemie,…)
  • Biowissenschaften (z.B.: Botanik, Zoologie, Geologie, Mikrobiologie,…)
  • agrarische Produktion (z.B.: Pflanzenbau, Pflanzenzüchtung, Tierernährung, Tierhaltung, Obst- und Weinbau)
  • sozio-ökonomische Grundlagen (z.B.: Volkswirtschaftslehre, Agrarmärkte, Regionalplanung,…)
  • Projekte, Exkursionen
  • Praktikum (im Ausmaß von 8 Wochen) 

 

Studienaufbau:

Das Bachelor-Studium Agrarwissenschaften umfasst einen Arbeitsaufwand im Ausmaß von 180 ECTS-Punkten. Dies entspricht einer Studiendauer von sechs Semestern (gesamt 4.500 Stunden à 60 Minuten).

Qualifikationsprofil:

Dieses Bachelor-Studium ist ein vielfältiges Studium, das sich mit der Erzeugung von Rohstoffen und Nahrungsmitteln beschäftigt. Es vermittelt eine Ausbildung mit breit gefächerten Kenntnissen und Fähigkeiten im agrarischen Bereich. Diese sind innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette (von der Primärproduktion bis zu den Konsumenten) und ihren ökologischen, ökonomischen und sozialen Grundlagen für qualifiziertes Handeln erforderlich.

Berufsaussichten / Jobs:

Das erarbeitete fachliche und methodische Wissen in Kombination mit sozialer Kompetenz und Soft Skills eröffnen den Einsatz in einem breit gefächerten Angebot von Tätigkeitsfeldern:

  • Landwirtschaftliche Produktion sowie die Produktion vor- oder nachgelagerter Bereiche (z.B.: Düngemittelproduktion, Landtechnik, Pflanzenschutz, Futtermittelproduktion,…), Nahrungs- und Genussmittelindustrie
  • Handel, Vermarktung und Dienstleistungssektor
  • Beratung, Interessensvertretung
  • Agrarverwaltung, Agrarpolitik, Kontrollwesen
  • Ausbildung

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zum Bachelor-Studium Agrarwissenschaften ist durch den Nachweis der allgemeinen Universitätsreife (§§ 64 und 64a UG 2002 BGBl. I Nr. 81/2009) zu erbringen. Zusätzlich zur allgemeinen Universitätsreife ist für ausländische Studierende der Nachweis der besonderen Universitätsreife zu erbringen (§ 65 UG 2002 BGBl. I Nr. 81/2009).


Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.