Economic and Business Analytics

Masterstudium

Letztes Update: 25.03.2020
Bereich: Management und Verwaltung 310, Volkswirtschaftslehre 20
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Englisch
Abschluss: Master of Science (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.jku.at/studiu...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Daten gelten als „Öl des 21. Jahrhunderts“. Mit dem Sammeln von Daten ist es aber nicht getan. Helle Köpfe wissen, wie man das Beste aus ihnen herausholt. Du kannst einer von ihnen sein.

Wie können wir unser Gesundheitssystem verbessern? Kann man verhindern, dass zuviele Lebensmittel eines Supermarktes im Müll landen? Wie können Online-Shops ihre Verkaufszahlen steigern? Ohne die Gewinnung von Datenmaterial geht gar nichts mehr – ob in der Forschung, in der Verbrechensbekämpfung oder in jedem Unternehmen, das erfolgreich sein will. Wie man bei den immensen Datenmengen den Durchblick behält, wie man Daten interpretiert und sie für Unternehmen und Gesellschaft gewinnbringend aufbereitet, wie man auf Datenbasis unternehmerische Entscheidungen trifft: Das vermittelt dir das neue Masterstudium Economic and Business Analytics.

Studieninhalt

Was das Studium besonders macht:

  • Das Studium macht dich begehrt: Wirtschaft und Gesellschaft brauchen Uni-AbsolventInnen, die sich mit datenbasierter Entscheidungsfindung auskennen.
  • Die Verzahnung der Bereiche Volks- und Betriebswirtschaft sowie Wirtschaftsinformatik ist in Österreich einzigartig.
  • Die Schwerpunkte wie digitale Wirtschaft, Finanzmärkte oder Gesundheitssektor verschaffen dir einen Vorsprung.
  • Ein spezielles MentorInnen-Programm, bei dem jede/r Studierende einer/m ProfessorIn zugeordnet wird ermöglicht dir direktes Feedback einzuholen, deine Spezialgebiete zu besprechen oder Ideen für deine zukünftigen Schritte zu entwickeln.

Die Studienschwerpunkte:

Das Programm startet mit Grundlagenkursen in "Angewandte Ökonomie" und "Management, Digital Transformation and Technologies". Danach lernst du in folgenden Fächern, analytische Methoden anzuwenden:

  • Ökonometrie: Du lernst die ökonomischen Theorien mit statistischen Methoden zu verbinden und auf Basis von unterschiedlichen Daten, Schätzungen und Prognosen zu machen.
  • Entscheidungen in Firmen: Wie findet ein Unternehmen die passenden MitarbeiterInnen? Wie kann es diese motivieren und spielt dabei nur Geld eine Rolle?
  • Data Mining: Du lernst Methoden und Werkzeuge kennen, um in integrierten und bereinigten Datenbeständen einer Organisation, Muster zu finden. Damit gewinnst du potenziell neues Wissen! Bei einer Warenkorbanalyse beispielsweise: Wenn jemand ein Produkt kauft, findest du damit heraus, welche anderen Produkte und wie wahrscheinlich er/sie ebenfalls in den Produktkorb legt.
  • Operations Research: Optimiere Distributionsnetzwerke, simuliere Unternehmensprozesse, verbessere die Ressourcennutzung. Wettbewerbsfähige Unternehmen planen und entscheiden auf der Basis von quantitativen Modellen und Methoden.

Danach kannst du aus folgenden interdisziplinären Wahlmodulen drei auswählen:

  • Organisation and Märkte: Managerial Economics, Wettbewerbspolitik und Regulierung, Organisation, Marketing Analysen
  • Finanzmärkte: Finanzökonomie, Unternehmensfinanzierung, Vermögensverwaltung
  • Digitale Wirtschaft: Industrieökonomie & Internet, Onlinehandel, Software Business, E-Business
  • Gesundheit: Gesundheitsökonomie, Epidemiologie und Evaluierung, Personalmanagement im Gesundheitswesen
  • Analytische Methoden I & II

Qualifikationsprofil:

Was kannst du, wenn du dieses Studium abschließt? Hier findest du die Antworten:

  • Durch die Kombination aus Kursen in Datenanalyse, Mikroökonomischer Theorie und strategischem Management erwirbst du hohe analytische Fähigkeiten, mit denen du die rasant wachsenden Datenmengen in den Griff bekommst.
  • Die einzigartige Verknüpfung der Bereiche VWL, BWL und Wirtschaftsinformatik befähigt dich, relevante Daten aufzubereiten, zu analysieren und fundierte Schlussfolgerungen zu ziehen.
  • Du kannst dich auf Bereiche wie Finanzmärkte, Gesundheit oder digitale Wirtschaft spezialisieren und so dein Profil schärfen.
  • Du bist mit deinen erworbenen Fähigkeiten als "Master of Science" in allen Branchen und öffentlichen Institutionen als ausgewiesene/r ExpertIn begehrt.

Berufsaussichten / Jobs:

Digitalisierung, Internet of things und Big Data sorgen für tiefgreifende Veränderungen in den Firmenzentralen. Daten-Analysten und strategische BeraterInnen werden in allen Bereichen gebraucht.

  • Als Führungskraft ermöglicht dir die Datengewinnung- und Analyse fundierte strategische Entscheidungen zu treffen und ein Unternehmen verlässlich zu steuern.
  • Als Data Scientist einer Lebensmittelkette prognostiziert du für jede Niederlassung die Verkäufe. Damit senkst du nicht nur die Kosten für das Unternehmen, sondern verhinderst auch, dass zu viele Lebensmittel im Müll landen.
  • Als Datenanalyst einer Gesundheitskasse analysierst du den Medikamentenkonsum und die Arztbesuche der Versicherten. Du erarbeitest auf Basis von statistischen Analysemethoden Empfehlungen, die die Gesundheit der PatientInnen verbessern.
  • Du analysierst für einen Online-Shop die Effekte von Preissetzung, Kundenbewertungen, und E-Commerce-Gütezeichen. Damit hilfst du nicht nur den Shops, ihre Verkaufszahlen zu erhöhen, sondern auch den KundInnen, jene Produkte zu finden, die sie wirklich brauchen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Folgende Zulassungsvoraussetzungen musst du erfüllen, um mit dem Masterstudium beginnen zu können.

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.