Promotio sub auspiciis Praesidentis

Promotion unter den Auspizien des Bundespräsidenten

Mit der "Promotio sub auspiciis Praesidentis" werden herausragende Absolventen österreichischer Universitäten geehrt. Voraussetzungen, um unter den Auspizien des Bundespräsidenten zu promovieren, sind ein sehr guter Erfolg in allen Oberstufenklassen, eine Matura mit Auszeichnung, ein "Sehr Gut" auf sämtliche Teilprüfungen der Diplom-, bzw. Bachelor- und Masterprüfungen sowie beim Rigorosum und Bestbeurteilungen bei der Diplom- bzw. Masterarbeit und Dissertation. Zudem muss der Absolvent das Studium im Rahmen einer "im Durchschnitt normalen Studiendauer" absolviert und "sich durch sein Verhalten sowohl an der Hochschule als auch außerhalb derselben als auszeichnungswürdig erwiesen" haben.

Um zu der hohen Ehrung zu kommen, muss ein Promovend einen Antrag an den jeweiligen Senat seiner Universität richten. Dieser wird anschließend dem Wissenschaftsministerium und der Präsidentschaftskanzlei zur Genehmigung vorgelegt. Bis zu ihrer Promotion dürfen die Promovenden ihren akademischen Doktorgrad nicht führen.

Am feierlichen Festakt nimmt stets der Bundespräsident oder im Krankheitsfall ein von ihm beauftragter Vertreter teil und überreicht dem Promovierten nach dessen Eidesformel und Gelöbnis einen Ehrenring, dessen Siegelplatte das Bundeswappen sowie die Inschrift "sub auspiciis Praesidentis" enthält. Der Ring wird seit Beschluss des entsprechenden Gesetzes vom 5. März 1952 in gleichbleibendem Design vom Juwelier Köchert aus 14karätigem Gold und Email gefertigt.

Die Auszeichnung hat ihren Ursprung bereits in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, als die erste urkundlich erwähnte "Promotio sub auspiciis Imperatoris" unter Kaiser Ferdinand II. erfolgte. Bis zum Ende der Monarchie 1918 setzte sich der Brauch fort, unter Kaiserin Maria Theresia wurden erstmals auch Bürgerliche statt Söhne hohen Adels geehrt. Am 5. März 1952 wurde mit einem unter Unterrichtsminister Ernst Kolb beschlossenen Gesetz an die jahrhundertelange Tradition angeknüpft, bis 2012 haben bereits mehr als tausend Promovenden die Ehre erhalten (APA/red). 

Weitere Uni-Begriffe erklärt dir dein Online-Tutor im UNI-ABC.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.