Wirtschaftspädagogik

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Ausbildung von Lehrkräften mit Fachspezialisierung 201
Umfang 5 Semester / 150 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science (WU), MSc (WU)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
berufsbegleitend
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.wu.ac.at/stud...

Über das Studium:

Das Masterprogramm Wirtschaftspädagogik ist mehr als ein Lehramtsstudium. Das Programm ist durch Polyvalenz gekennzeichnet und für Studierende, die ihr gesamtes betriebswirtschaftliches Wissen vertiefen möchten und dieses auch für Andere verständlich machen wollen. Absolvent/inn/en sind sowohl für Lehrtätigkeiten in den wirtschaftswissenschaftlichen Fächern als auch für verschiedenste Aufgabenfelder in der wirtschaftlichen Praxis qualifiziert.

Das Masterstudium Wirtschaftspädagogik erfreut sich bei Studierenden mit unterschiedlichen Lebens- und Berufsbiografien großer Beliebtheit. Der Bogen reicht von Bachelorabsolvent/inn/en, die nahtlos einen Übergang in das Masterstudium anstreben, bis zu Quereinsteiger/inne/n, die meist ein betriebswirtschaftliches Diplom- oder Magisterstudium absolviert haben und bereits über langjährige Berufserfahrung verfügen. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, wird das Studium sowohl als Vollzeitstudium als auch als berufsbegleitendes Programm (für besondere Zielgruppen) angeboten.

6 WAHLFÄCHER - breites Angebot zur Individualisierung des Studiums

Es werden je 6 Wahlfächer in den Bereichen "Betriebswirtschaftslehre" und "Wirtschaftspädagogik und Erziehungswissenschaften" angeboten, aus denen Sie je 2 wählen. Dadurch können Sie individuelle Schwerpunkte entsprechend Ihrer Interessen oder Berufswünsche setzen.

90 PROZENT 6 MONATE NACH ABSCHLUSS BERUFSTÄTIG - Exzellente Berufschancen durch Polyvalenz

Durch die Breite des Masterstudiums Wirtschaftspädagogik haben Absolvent/inn/en vielfältige berufliche Möglichkeiten und sind in der Wahl ihrer Jobs flexibel, sowohl hinsichtlich persönlicher Interessen und Rahmenbedingungen als auch eines dynamischen Arbeitsmarktes.

Mehr als 20 Partnerschulen - verteilt auf Wien, Niederösterreich und das Burgenland

Studierende können in mehr als 20 Partnerschulen - verteilt auf Wien, Niederösterreich und das Burgenland - ihre schulpraktische Phase sowohl in Handelsakademien (-schulen) wie auch humanberuflichen Schulen (HLW, HLT etc.) absolvieren. In Ausnahmefällen ist auch eine Kooperation mit Schulen anderer Bundesländer möglich.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Betriebswirtschaftslehre, Bildungsökonomie, Didaktik, Didaktik der Allgemeinen Betriebswirtschaftslehre, Didaktik der Neuen Medien, Didaktik der Volkswirtschaftslehre, Didaktik der Wirtschaftsinformatik, Erziehungswissenschaft, Externes Rechnungswesen, Finanzierung, Gender Studies, Marketing, Nachhaltiges Management, Neue Medien, Non-Profit Management, Philosophie, Politische Bildung, Prozessmanagement, Rechnungswesens, Statistik, Wirtschaftsdidaktik, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftspädagogik, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

Das Masterstudium Wirtschaftspädagogik ist dadurch charakterisiert, dass anspruchsvolle sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Inhalte unter dem Gesichtspunkt einer professionellen Vermittlung, also einer kompetenten Gestaltung von Lehr-Lern-Prozessen, bearbeitet werden. Es zeichnet sich daher durch eine hohe Gewichtung fachdidaktischer Lehrveranstaltungen aus.

Seit dem Wintersemester 2011/12 besteht die Möglichkeit, das Masterstudium Wirtschaftspädagogik auch in einer berufsbegleitenden Variante zu absolvieren. Sowohl das Vollzeitprogramm als auch die berufsbegleitende Schiene basieren auf demselben Studienplan. Dementsprechend decken sich die Lehrinhalte des Studiums, die Anforderungen an die Studierenden und der Grad des akademischen Abschlusses. Somit gelten auch für das berufsbegleitende Angebot die allgemeinen Informationen zum Aufbau und Inhalt des Studiums.

Um die Vereinbarkeit des Studiums mit der beruflichen Tätigkeit bestmöglich zu ermöglichen, unterscheidet sich die berufsbegleitende Schiene vom Vollzeitprogramm in den folgenden Punkten:

  • Einsatz von Long-Distance-Learning-Phasen
    Die Präsenzzeit ist in der berufsbegleitenden Schiene um ca. 30% reduziert. Die entfallene Präsenzzeit wird durch Long-Distance-Learning (z.B. eLearning, Videokonferenzen etc.) ausgeglichen. In dieser Zeit ist ein ortsunabhängiges Studieren möglich.

  • Konzentration der Präsenzblöcke während des Semesters
    Im Gegensatz zum Vollzeitprogramm, bei dem die Lehrveranstaltungen oft teilgeblockt mittwochs bis samstags stattfinden, werden die berufsbegleitenden Lehrveranstaltungen auf 5 Anwesenheitsblöcke pro Semester gelegt (Donnerstag bis Samstag).

  • Rechtzeitige Kommunikation der Präsenztermine für das folgende Semester
    Zur besseren Planbarkeit der beruflichen wie universitären Terminverpflichtungen werden die Lehrveranstaltungstermine für das Folgesemester mindestens 6 Monate im Vorhinein kommuniziert.

  • Kapazitätsbeschränkung und spezifische Zielgruppe 
    Die berufsbegleitende Schiene wird aufgrund der beschränkten Kapazitäten nur für 30 Studierende je Kohorte angeboten. Das Programm richtet sich an zwei spezifische Zielgruppen.

Berufsaussichten / Jobs:

Absolvent/inn/en des Masterstudiums Wirtschaftspädagogik haben die Qualifikation an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen zu unterrichten und sind genauso qualifiziert für betriebliche und außerbetriebliche Tätigkeiten in der Aus- und Weiterbildung sowie für beratende Berufe.

Etwa 50% der Absolvent/inn/en sind als Lehrer/innen an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen tätig, die andere Hälfte ist in verschiedenen Bereichen der betrieblichen und überbetrieblichen Ausbildung sowie in der Wirtschaftsberatung und im Bereich Informatik tätig.

Beliebte Einsatzbereiche:

  • Unterricht an berufsbildenden mittleren und höheren Schulen
  • Betriebliches Bildungs- und Personalwesen
  • Berufliche Weiterbildung unter besonderer Berücksichtigung von E-Learning
  • Tätigkeit in der Erwachsenenbildung Bildungsmanagement und Bildungspolitik
  • Beratende Berufe
  • Coach, Mentor, Supervisor/in

Berufsfeld Schule:

Im Rahmen des wirtschaftspädagogischen Studiums wird die Lehrbefähigung für die wirtschaftlichen Fächer (Betriebswirtschaft, Rechnungswesen etc.) an mittleren und höheren berufsbildenden Vollzeitschulen (HAK, HAS, HTL, HBLA etc.) erworben. Um die vollen Anstellungserfordernisse zu erfüllen, ist neben dem Studienabschluss auch eine zweijährige einschlägige Wirtschaftspraxis, die nach dem Abschluss eines Hochschulstudiums erworben wurde, erforderlich. Nähere Informationen dazu erhalten Sie bei den jeweiligen Anstellungsbehörden, d.h. den Landesschulräten bzw. dem Stadtschulrat für Wien.

Berufsfeld Wirtschaft

Den Wirtschaftspädagog/inn/en stehen alle Einsatzbereiche der Wirtschaft und der öffentlichen Verwaltung offen. Wirtschaftspädagog/inn/en verfügen über fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und über eine Ausbildung in der Vermittlung dieser Inhalte (Präsentation, Kommunikation, Moderation etc.). Sie konkurrieren daher am Arbeitsmarkt erfolgreich mit Absolvent/inn/en anderer wirtschaftswissenschaftlicher Studien, insbesondere für die Bereiche Controlling, Revision und IT.

Berufsfeld Erwachsenenbildung

Wirtschaftspädagog/inn/en sind durch die kombinierte fachliche und pädagogisch-didaktische Ausbildung für den Bereich der betrieblichen und außerbetrieblichen Erwachsenenbildung, der immer mehr an Bedeutung gewinnt, prädestiniert. Durch das Wahlfach Betriebliche Weiterbildung wird diese Qualifikation erhöht.

 

Einstiegsvoraussetzungen:

Der Master Wirtschaftspädagogik richtet sich an Studierende, die Freude im Umgang mit Menschen haben und davon überzeugt sind, dass jeder Mensch durch Förderung in seiner Persönlichkeit entwickelt werden kann. Das bedeutet, in ökonomischen Sachfragen fit zu sein und die Fähigkeit zu entwickeln, komplexe ökonomische Sachverhalte verständlich zu vermitteln bzw. Schüler/innen und Erwachsene wirksam bei ihren Lernprozessen zu unterstützen.

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Wirtschaftspädagogik ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines anderen gleichwertigen Studium an einer anerkannten postsekundären Bildungseinrichtung. Folgende Kriterien müssen erfüllt sein:

  • Fachlich in Frage kommendes oder gleichwertiges Bachelorstudium (umfasst mindestens 180 ECTS-Anrechnungspunkte). Die Bachelorstudien Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und Wirtschaftsrecht der Wirtschaftsuniversität Wien wurden als fachlich in Frage kommende Studien definiert.

  • Wenn Sie sich mit einem gleichwertigen Studium bewerben, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Das Studium umfasst mindestens 180 ECTS-Anrechnungspunkte (entspricht einem 3-jährigen Studium).

  • Im Rahmen des Studiums wurden Prüfungen in den Bereichen Betriebswirtschaft/Volkswirtschaft im Umfang von 70 ECTS- Anrechnungspunkten abgelegt.

  • Von diesen 70 ECTS-Anrechnungspunkten wurden jedenfalls 3 ECTS- Anrechnungspunkte in Informatik erworben.

Die Entscheidung, ob ein gleichwertiges Studium vorliegt, erfolgt durch eine inhaltliche Überprüfung.

Studienabschlüsse, mit denen die Zulassung für ein WU Masterstudium jedenfalls möglich ist

In den Bachelorstudien der WU zählen alle SBWLs zum oben genannten Bereich Betriebswirtschaft / Volkswirtschaft. Die unten angeführten WU-Studien erfüllen die derzeit geltenden Zulassungsvoraussetzungen:

  • Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

  • Bachelorstudium Wirtschaftsrecht

  • alle jemals an der WU Wien angebotenen Diplomstudien

  • Bachelorstudium Wirtschaftsinformatik

Bitte beachten Sie, dass Sie trotzdem die Online-Bewerbung durchführen müssen.

Das Bachelorstudium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie alle jemals an der WU Wien angebotenen Diplomstudien wurden hinsichtlich der Zulassungsvoraussetzungen bereits positiv geprüft.

Ablauf des Aufnahmeverfahrens:

  1. Online Bewerbung
  2. Zulassungsverfahren
  3. Assessmentphase

Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.