Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

Bachelorstudium

BEREICH:
Sozial- und Wirtschaftswissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:6 Semester
ECTS180
ABSCHLUSS: Bachelor of Science (WU) / BSc (WU)
WEBSITE: Link

Anzahl ordentlicher Studierender

Auf wie viele Studierende triffst du in diesem Studium?

WSGesamtδ Vorsemester
09/107446779015236
10/118246821716463+8.05%
11/128431785416285-1.08%
12/138439759516034-1.54%
13/147779672314502-9.55%
14/157279614013419-7.47%
15/166957580412761-4.9%

Quelle: UNI:DATA BMWF


Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Accounting, Arbeit im Wandel, Arbeitsmarktökonomie, Arbeitsrecht, Beschaffung/Logistik/Produktion, Betriebliche Informationssysteme, Business Geographics, Computational Methods, Corporate Governance, Datenbanksysteme, Empirische Sozialforschung, Europäisches Arbeitsrecht, Europäisches Sozialrecht, Europäisches Wirtschaftsrecht, Finanzierung, Finanzpolitik, Fremdsprachliche, Geld und Konjunktur, IS-Projektmanagement, IT-Recht, Immobilienwirtschaft, Industrie- und Organisationsökonomik, Industrieökonomie, Infrastrukturökonomik und Öffentliche Wirtschaft, Innovation/ Wirtschaft und Raum, Institutionelle Ökonomie, Institutionen und unternehmerisches Handeln, Internationale Wirtschaft, Internationale Wirtschaft und Entwicklung, Kommunikation und Medien, Makroökonomik, Management Control, Mathematical Methods Medienökonomik, Mathematik, Methoden der empirischen Sozialforschung, Mikroökonomik, Modellierung, Nachhaltiges Ressourcenmanagement und Umwelttechnologie, Netzwerke, Netzwerksicherheit, Personal/Führung/Organisation, Programmierung, Prozessmanagement, Qualitative Sozialforschung, Regionalwirtschaft, Schwerpunkte des Wirtschaftsrechts, Sozial- und Wirtschaftsgeschichte, Soziale Probleme, Sozialpolitik, Sozioökonomie, Statistik, Steuerrecht, Umwelt und Wirtschaft, Verteilungstheorie und –empirie, Volkswirtschaftslehre, Wettbewerbsrecht und Wettbewerbspolitik, Wirtschaftsgeographie, Wirtschaftsgeschichte, Wirtschaftskommunikation, Wirtschaftskommunikation Grundzüge der Programmierung und Modellierung, Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsprivatrecht, Wirtschaftsrecht in Mittel- und Osteuropa, Wirtschaftssoziologie, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissenschaftstheorie/ Logik und Ethik, Zukunftsfähiges Wirtschaften, Öffentliches Wirtschaftsrecht, Ökonometrie, Österreichisches Arbeitsrecht, Österreichisches Sozialrecht

Einstiegsvoraussetzungen

Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung

Allgemeine Infos

Das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften dauert 6 Semester und umfasst 180 ECTS-Anrechnungspunkte. Nach einer zweisemestrigen Studieneingangsphase können Studierende zwischen vier Studienzweigen wählen.

  • Betriebswirtschaft
  • Internationale Betriebswirtschaft
  • Volkswirtschaft und Sozioökonomie
  • Wirtschaftsinformatik

Die Studienzweige können alternativ oder parallel absolviert werden. Das Bachelorstudium Wirtschafts- und Sozialwissenschaften schließt mit dem Titel Bachelor of Science (WU) / BSc (WU) ab.

Studieninhalt

h5 {
padding:5px 5px 0px 5px;
cursor:pointer !important;
font-size:12px;
font-weight:bold;
text-decoration:underline;
color:#243953;
background-color:#fafafa;
border: 1px solid #a9a9a9;
font-family:Georgia, "Times New Roman", Times, serif;
margin-bottom:5px;
}
.togglebox {
background-color:#fff;
border: 1px solid #a9a9a9;
border-bottom:0px;
/* Rounder Corner */
overflow: hidden;
clear: both;
margin-bottom:10px;
}
.togglebox .content {
padding: 10px;
}

//

Zweig Betriebswirtschaft

Der Studienzweig Betriebswirtschaft bietet eine umfassende und interdisziplinäre Ausbildung. In unterschiedlichen didaktischen Formen wird neben der soliden fachlichen Ausbildung großer Wert auf zielorientierte Lösungs- und Handlungskompetenz gelegt. Das breite betriebswirtschaftliche Fundament, mit zwei zu wählenden betriebswirtschaftlichen Spezialisierungen, eröffnet ein breites Spektrum an beruflichen Einstiegsmöglichkeiten.

Zweig Internationale Betriebswirtschaft

Der Studienzweig Internationale Betriebswirtschaft
trägt durch seine internationale Ausrichtung der zunehmenden
Globalisierung und Vernetzung der Wirtschaft Rechnung. Neben zwei
fremden Wirtschaftssprachen sieht der Studienplan auch eine
verpflichtende Auslandserfahrung sowie ein interkultuelles Training
vor. Diese Aspekte stellen wesentliche Voraussetzungen für eine
erfolgreiche Karriere im internationalen Umfeld dar. Zielsetzung
der Ausbildung im Rahmen dieses Studienzweiges ist es, den Studierenden
nicht nur eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung, sondern
auch sprachliche Fähigkeiten und interkulturelle Kompetenz zu
vermitteln.

Zweig Volkswirtschaft und Sozioökonomie

Die heutige Zeit ist von raschen Veränderungen und einer
zunehmenden globalen Vernetzung geprägt. Statt bloßem Fachwissen sind
daher immer stärker auch Problemwissen, soziale Kompetenz und
methodisches Wissen gefragt. Das ermöglicht es, sich rasch und flexibel
auf neue, noch nicht vorhersehbare Anforderungen in Wirtschaft und
Gesellschaft einzustellen.

Der Studienzweig Volkswirtschaft und Sozioökonomie
vermittelt diese Fähigkeiten, soziale und wirtschaftliche Zusammenhänge
zu verstehen und gestalten zu lernen. Neben einer breiten
Basisausbildung in Volkswirtschaft und Sozioökonomie werden
insbesondere Analysemethoden der empirischen Forschung vermittelt. Im
dritten Studienjahr wählen Studierende einen der beiden Schwerpunkte
Volkswirtschaft oder Sozioökonomie.

Zweig Wirtschaftsinformatik

Der Ausbildungsfokus im Studienzweig Wirtschaftsinformatik
liegt auf der Vermittlung von IT-Wissen mit Zielrichtung auf neue
Informationstechnologien und deren Anwendung in Unternehmen. Die starke
betriebswirtschaftliche Orientierung unterscheidet diesen Studienzweig
von anderen Wirtschaftsinformatikangeboten in Österreich.

Der Studienzweig Wirtschaftsinformatik ist auf die Vermittlung von Berufsqualifikationen und praktischen Fähigkeiten ausgerichtet. Er zielt darauf ab, hervorragende Fachkräfte in den Bereichen der Informationstechnik (IT) und der Informationssysteme (IS) auszubilden. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von berufsqualifizierendem IT-Wissen mit Zielrichtung auf neue Informationstechnologien und deren betrieblicher Nutzung. Wie bereits erwähnt zählen dazu beispielsweise das Design, die Entwicklung und die Einführung von Applikationen in der IT-Branche, z.B. in Unternehmen der New Economy.

Das Curriculum fördert die Möglichkeiten der Studierenden zur eigenen Gestaltung ihres Studiums, die Reflexion über die vermittelten Inhalte im Gesamtzusammenhang und steigert so die Fähigkeiten der Studierenden zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten. Eine Reihe von Wahlmöglichkeiten erlaubt es den Studierenden, sich mit einem breiten Wissen im Bereich der Informationstechnik vertraut zu machen.

Studienaufbau

Qualifikationsprofil

Zweig Betriebswirtschaft
Neben einer fundierten betriebswirtschaftlichen Ausbildung verfügen Absolvent/inn/en des Studienzweigs über Grundlagenkenntnisse in den Bereichen der Volkswirtschaft, der Rechts- und Sozialwissenschaften.
Neben den fachlichen Kompetenzen spielen soziale Kompetenzen eine zunehmend wichtigere Rolle. Kommunizieren, Moderieren und Verhandeln sind solche Kernkompetenzen, die im Rahmen des Studienzweigs Betriebswirtschaft vermittelt werden und Absolvent/inn/en dazu befähigen sollen, sich in Schlüsselpositionen in unterschiedlichen Bereichen des Wirtschaftslebens zu behaupten. Ideenreichtum, Ausdauer und Wille, aus Ideen Produkte zu schaffen, die vom Markt aufgenommen werden, sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren für Unternehmen.
BWL-Berufsausbildung an der WU Wien steht für Denken in Prozessen und den Geist des Unternehmertums, welcher Realisierung von betrieblichen Problemlösungen, teamorientiertes Arbeiten und Ergebnis-Verantwortlichkeit beinhaltet.
Zweig Internationale Betriebswirtschaft

Den Absolvent/inn/en ermöglicht der Abschluss des Studienzweiges Internationale Betriebswirtschaft den Einstieg in eine internationale Karriere. Sie verfügen über eine fundierte betriebswirtschaftliche Ausbildung, die durch im Rahmen der gewählten Spezialisierungen erworbenes Fachwissen sowie zuverlässige sprachliche Fähigkeiten ergänzt wird.

Durch den verpflichtenden Auslandsaufenthalt im zweiten Studienabschnitt vertiefen die Absolvent/inn/en des Studienzweigs Internationale Betriebswirtschaft nicht nur ihre Sprachkenntnisse sondern erlangen darüber hinaus jene notwendige interkulturelle Kompetenz, die nur durch einen längeren Aufenthalt im betreffenden Kulturkreis in optimaler Weise zu erreichen ist. Die Wahl und Kombination ihrer Ausbildungsschwerpunkte lässt sie zu kompetenten Mitarbeiter/inne/n in unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern werden.

Zweig Volkswirtschaft und Sozioökonomie

Die Wahl des Studienzweiges Volkswirtschaft und Sozioökonomie ermöglicht eine fundierte Ausbildung in den Bereichen Sozioökonomie und Volkswirtschaft. Durch die Kombination dieser beiden Grundlagenwissenschaften vermittelt dieses Studium den Studierenden eine theoretisch und methodisch fundierte Einführung in die Sozial- und Wirtschaftswissenschaften und bietet sowohl Berufsqualifikation als auch die Grundlage für ein weiterführendes wissenschaftliches Studium.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den empirischen Methoden, die die Analyse sozioökonomischer und ökonomischer Probleme ermöglichen, und den grundlegenden theoretischen Konzepten der Volkswirtschaft und der Sozioökonomie.


Zukünftige Studierende benötigen daher

  • großes Interesse an politischen, sozialen und wirtschaftlichen Fragestellungen
  • Freude an klarem, analytisch-logischem Denken
  • Interesse am Umgang mit theoretischen Modellen und empirischer Analyse
  • Aufgeschlossenheit für eine tiefe Auseinandersetzung mit theoretischen Grundsatzfragen der Gestaltung unserer Sozial- und Wirtschaftsordnung


In einer Zeit, die von raschen Veränderungen in allen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Bereichen und von einer zunehmenden Vernetzung geprägt ist, reicht jedoch Fachwissen allein nicht aus. Es gilt, Studierende im Umgang mit anspruchsvollen und wechselnden Problemstellungen zu trainieren, ihre methodische und diskursive Kompetenz zu stärken. Zunehmend ist Analysekompetenz gefragt, um komplexe Problem verstehen und konstruktiv und kreativ bearbeiten zu können. Damit steigt die Bedeutung genereller Qualifikationen. Zu diesen zählen:

  • Verstehen von vielschichtigen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Zusammenhängen und Veränderungen.
  • Entwicklung sozialer Kompetenz: Erkennen von sozialen Prozessen und Entwicklung passender eigener Kommunikationsmuster.
  • Kenntnis der Hintergründe gesellschaftlicher Probleme und die Möglichkeit, flexibel auf neue Anforderungen zu reagieren.
  • Anwendung von wissenschaftlichen Methoden, um sich in komplexen Situationen Orientierung zu verschaffen.

Diese Qualifikationen sind eine wichtige Basis für Flexibilität, d.h. also der Fähigkeit, rasch zu lernen und sich auf neue, oft noch nicht vorhersehbare Anforderungen einstellen zu können. Der Studienzweig Volkswirtschaft und Sozioökonomie ist darauf ausgerichtet, diese Fähigkeiten, Kompetenzen und Schlüsselqualifikationen im Rahmen einer praxisnahen Ausbildung zu vermitteln.

Kern des zweiten Jahrs, das alle Studierende des Studienzweigs gemeinsam absolvieren, stellt eine volkswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Basisausbildung dar. Neben Lehrveranstaltungen zur einzel- und gesamtwirtschaftliche Analyse werden Lehrveranstaltungen zu folgenden Themen angeboten: Unternehmen aus sozialwissenschaftlicher Perspektive, gesellschaftlicher Kontext wirtschaftlichen Handelns, Wirtschaftsoziologie, Wirtschaftsgeschichte und Wirtschaftsgeographie. Wert gelegt wird auch auf die Vermittlung von Kenntnissen in empirischen Methoden der Sozial- und Wirtschaftsforschung.

Zweig Wirtschaftsinformatik

Durch die internationale Ausrichtung eröffnet der Studienzweig Wirtschaftsinformatik  den Absolvent/inn/en internationale Berufsperspektiven im zukunftsträchtigen Berufsfeld der Informationstechnik.

Eine ausgewogene Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen sowie die Einbeziehung aktueller Forschungsinhalte liefern den Absolvent/inn/en das Handwerkszeug, die üblichen Vorgehensweisen in Frage zu stellen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Die im Studienzweig Wirtschaftsinformatik vermittelten Fähigkeiten zielen auf die Entwicklung und die Einführung von Software-Anwendungen (Applikationen) sowie das Management in vernetzten Unternehmen, insbesondere in der IT-Branche. Die Fähigkeiten der an der WU Wien ausgebildeten Wirtschaftsinformatiker/innen reichen von konstruktiven Methoden der Software-Entwicklung, z.B. der Modellierung von Software-Systemen, über die Gestaltung von Informations- und Interaktionsräumen über die Einbettung in den geschäftlichen Kontext hin bis zur Untersuchung der Auswirkungen auf eine einzelne Organisation und/oder seine Umwelt.

Die Absolvent/inn/en sind somit hoch qualifizierte Arbeitskräfte, die nahezu jede Position im Bereich der Informationstechnologie einzunehmen vermögen. Je nach den individuellen Vorlieben reichen die Möglichkeiten hier von der Beschäftigung in einem Beratungsunternehmen, über Aufgaben im Marketing, der verantwortlichen Leitung von Software-Entwicklungsprojekten bis zur Tätigkeit in der Forschung.

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Zweig Betriebswirtschaft
Der Studienzweig Betriebswirtschaft bildet Generalisten sowie Spezialisten für alle Bereiche des Wirtschaftslebens aus, die nicht nur über Fachwissen verfügen sondern sich darüber hinaus durch Problemlösungs- und Gestaltungskompetenz auszeichnen. Sie sind je nach gewählten Spezialisierungen für verschiedenste Tätigkeitsbereiche in Unternehmen aller Größenordnungen, im öffentlichen Dienst sowie in Non-Profit-Organisationen qualifiziert.
Das Berufsfeld der Betriebswirtschaft ermöglicht den Einstieg in unterschiedliche unternehmerische Funktionsbereiche. „Manager“ ist ein branchenunabhängiger Beruf. Die AbsolventInnen des BW-Studiums an der WU Wien sind in der Lage, sich ihr Arbeitsgebiet gemäß ihren persönlichen Fähigkeiten und Interessen auszuwählen. Typische Arbeitsbereiche der AbsolventInnen des Bakkalaureat-Studiums sind Projektleitung, Organisation und Planung in den Bereichen: Controlling, Finanzwesen, EDV, Personalentwicklung, Marketing / Werbung, Vertrieb, Logistik, Produktion, Forschung und Entwicklung, usw.
Kern des Studiums ist daher die Spezialisierungsphase im 2. Studienabschnitt. Die WU Wien bietet ein außergewöhnlich breites Angebot an Wahlmöglichkeiten. Hier setzen die Studierenden ihre spezifischen Ausbildungsschwerpunkte und erwerben ihr individuelles, auf die spätere Berufslaufbahn abgestimmtes Qualifikationsprofil.
Zweig Internationale Betriebswirtschaft

Die zunehmende Globalisierung und Vernetzung der Wirtschaft lassen eine starke internationale Orientierung immer wichtiger erscheinen. Neben Sachkompetenz gewinnt somit auch interkulturelle Kompetenz in steigendem Ausmaß an Bedeutung. Im Zuge der Ausbildung des Studienzweigs Internationale Betriebswirtschaft wird beiden Aspekten Rechnung getragen.

Die Absolvent/inn/en können ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in international agierenden Unternehmen in verschiedensten Tätigkeitsfeldern einbringen. Etwa im Bereich Marketing als Brand-Manager/innen, im Personalbereich als Human Resource Manager/innen oder im Finanzwesen als Investmentbanker/innen.

Zweig Volkswirtschaft und Sozioökonomie

Berufsfelder und Tätigkeitsbereiche, auf die der Schwerpunkt Volkswirtschaft vorbereitet

Volkswirtschaftliches Expert/inn/enwissen wird überall dort nachgefragt, wo Bedarf an einer Analyse überbetrieblicher, ökonomischer Zusammenhänge besteht:

  • Wirtschaftsforschung und Politikberatung in Ministerien, Kammern, Wirtschaftsforschungsinstituten: z.B. Mitarbeit an Prognosen zum Wirtschaftswachstum oder an Analysen zur ökonomischen und sozialen Situation bestimmter Gruppen
  • Banken, Versicherungen, Pensions- und Investmentfonds: z.B. Mitarbeit an Analysen der komplexen Funktionen moderner Kapitalmärkte
  • private und gemeinnützige Unternehmen: in Dienstleistungsberufen (wie z.B. Unternehmensberatung, Marktforschung, Ausbildung, Journalismus), oder auch in Stabstellen größerer Unternehmen (langfristige strategische Grundsatzfragen).

Berufsfelder und Tätigkeitsbereiche, auf die der Schwerpunkt Sozioökonomie vorbereitet

Die Berufsfelder und Tätigkeitsbereiche für Absolvent/innen des Studienzweigs werden also überall dort zu finden sein, wo es um strategische Entscheidungen und die Steuerung komplexer Prozesse in Organisationen geht:

  • Öffentliche Einrichtungen und Institutionen: Kultur- und Bildungs-, Umweltmanagement, Politikberatung, Analyse von Konflikten, selbständig beratende Funktionen
  • Non-Profit-Organisationen und Wirtschaftsorganisationen: Steuerung komplexer Prozesse, Organisationsentwicklung, Strategien des Personalmanagements
  • Sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Forschung: Auftragsforschung in Universitäten, Fachhochschulen, sozialwissenschaftlichen Instituten, Markt- und Meinungsforschung, Wirtschaftsanalysen

Dieses Bachelorstudium bereitet auf ein nationales oder internationales Masterstudium im sozial- und wirtschaftswissenschaftlichen Bereich vor. An der WU besteht ein Masterstudium Wirtschaftswissenschaften mit den Studienzweigen Volkswirtschaft und Sozioökonomie.

Zweig Wirtschaftsinformatik

Die Globalisierung der Wirtschaft schreitet vor allem im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnik mit hoher Geschwindigkeit voran. Dies kann nicht nur an der zunehmenden Internationalisierung der Kundenbeziehungen und Konkurrenzverhältnisse abgelesen werden, sondern auch an der Internationalisierung der zu lösenden Problemstellungen. Die Informations- und Kommunikationsbranche bietet hier bis weit in die Zukunft einen interessanten und dynamischen Arbeitsbereich. Einige mögliche Berufsbilder sind:

  • Software-Engineering: Entwurf, Entwicklung und Einführung betrieblicher Anwendungssysteme z.B. auf der Basis von Internettechnologien.
  • Forschung: Theoretische und angewandte Forschung zu neuartigen Formen der Anwendung von Informationstechnologien.
  • Unternehmensberatung: Anwenderunterstützung bei der Produktplanung, Implementierung und dem Produkteinsatz sowie die Gestaltung und Durchführung von Schulungen.
  • Marketing: Vertrieb innovativer Hard- und Softwareprodukte.

Für die Absolvent/inn/en des Studienzweigs Wirtschaftsinformatik entstehen hier Berufsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder in Klein- und Mittelunternehmen (KMU) ebenso wie in global engagierten Großunternehmen, die den Einsatz der Informations- und Kommunikationstechniken in den nächsten Jahren in der zwischenbetrieblichen Nutzung (Business-to-Business Electronic Commerce) und der Geschäftsanbahnung und -abwicklung mit den Konsument/inn/en (Business-to-Consumer Electronic Commerce) verstärkt ausbauen werden, um das Potential der New Economy für sich zu nutzen. Zu diesen Bereichen zählen beispielsweise die Organisation, die Beratung, das Training, die Systemanalyse wie auch die Anwendungsprogrammierung betriebswirtschaftlicher Problemstellungen.

Die Absolvent/inn/en werden durch den Einsatz neuer Medien, wie z.B. internetbasierter Informationssysteme, in die Lage versetzt, das betriebliche Informationssystem aktiv zu gestalten und ihre Vorstellungen im operativen System konstruktiv umzusetzen. Schöpferisch-kreativ bestimmen die Absolvent/inn/en der Wirtschaftsinformatik die Gestaltung und die fortlaufende Weiterentwicklung des betrieblichen Informationssystems, um neue Geschäftsideen und Verbesserungen umsetzen und um auf neue Umweltsituationen reagieren zu können.


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Universität Innsbruck
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Accounting- Auditing and Taxation
Mas - Technische Universität Graz
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Materials Science
Bac - FH Krems
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Nursing Practice
Mas - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aerospace Engineering
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrar- und Ernährungswirtschaft
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik (nach/während einschlägigem St...
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften
Bac - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen

3615 Jobs für Studenten & Absolventen

freiwillige Mitarbeit an der KinderuniWien

Kinderbüro der Universität Wien

Interviewer (w/m) für Fahrgasterhebung im Fernverkehr der ÖBB

ist PTV Austria Planung Transport Verkehr GmbH

Jurist/-in

NÖ Landes-Landwirtschaftskammer

Ferialstellen in der Einsatzplanung

Volkshilfe Wien gemeinnützige Betriebs-GmbH

Werkstudenten (m/w)

UTA Austria GmbH