Physik

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Physik 25
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://slw.univie.ac.at/...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Das Masterstudium Physik hat eine fachliche Vertiefung und Spezialisierung sowie ein Heranführen an die Praxis des wissenschaftlichen Arbeitens zum Ziel. Dabei orientiert sich das Masterstudium Physik am Forschungsprofil der Fakultät für Physik an der Universität Wien. Die AbsolventInnen des Masterstudiums Physik sind über ein Bachelorstudium hinaus befähigt, komplexe Phänomene in der Natur und Technik experimentell zu beobachten und theoretisch-mathematisch zu beschreiben.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aerosolphysik, Biophysik, Computational Physics, Computational Quantum Mechanics, Elektrodynamik, Elektronenmikroskopie, Elektronik, Festkörperphysik, Kern- und Isotopenphysik, Kernphysik, Kosmologie, Materialphysik, Mathematische Methoden der Physik, Mathematische Physik, Moderne Methoden der Experimentalphysik, Quanteninformation, Quantenmechanik, Quantennanophysik, Quantenoptik, Radioaktivität, Relativitätstheorie, Statistische Physik, Struktur und Dynamik, Teilchenphysik, Theoretische Physik, Theorie der kondensierten Materie, Thermodynamik, Thermodynamik und Statistische Physik, Tieftemperaturphysik, Umweltphysik

Studienaufbau:

Das Studium baut sich folgendermaßen auf: Grundmodule aus der gesamten Bandbreite der Physik, inklusive Praktika; Vertiefungs- und Spezialisierungsmodule in: Computational Physics; Kern- und Isotopenphysik; Materialphysik; Mathematische Physik und Gravitationsphysik; Quantenoptik, Quantennanophysik und Quanteninformation; Physik der kondensierten Materie; Teilchenphysik; Umwelt- und Biophysik.

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Physik an der Universität Wien sind über ein Bachelorstudium hinaus befähigt, komplexe Phänomene in der Natur und Technik experimentell zu beobachten und theoretisch-mathematisch zu beschreiben. Sie verfügen über fortgeschrittene Kenntnisse und beherrschen die modernen Forschungsmethoden ihres Fachgebiets. Durch ihre fundierte wissenschaftliche Ausbildung sowie das in der Forschungspraxis geschulte analytische Denkvermögen sind Absolventinnen und Absolventen in der Lage, selbständig und methodisch zu arbeiten und auf verschiedenen Gebieten Problemlösungskompetenz zu entwickeln. Das Berufsbild von Physikerinnen und Physikern ist dementsprechend breit und umfasst Tätigkeiten an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, in der Industrie (Forschung und Entwicklung, Management), im Gesundheitsbereich, im öffentlichen Dienst sowie in Dienstleistungsunternehmen (Banken, Versicherungen, Unternehmensberatung). In ihrer beruflichen Tätigkeit profitieren die Absolventinnen und Absolventen auch von den im Forschungsbetrieb geübten Englischkenntnissen.
 
Die im Masterstudium Physik erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten dienen auch als Vorbereitung auf weiterführende Doktoratsstudiengänge.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Berufsbild von AbsolventInnen umfasst:

  • Tätigkeiten an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  • Industrie (Forschung und Entwicklung, Management)
  • Gesundheitsbereich
  • öffentlicher Dienst
  • Dienstleistungsunternehmen (Banken, Versicherungen, Unternehmensberatung)

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zu einem Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. Fachlich in Frage kommend ist jedenfalls das Bachelorstudium Physik an der Universität Wien. In allen anderen Fällen entscheidet das zuständige akademische Organ. 
 
Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit vom zuständigen akademischen Organ zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums zu absolvieren sind. 


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.