Pharmazie

Masterstudium

Letztes Update: 20.02.2019
Bereich:
Naturwissenschaft
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Magister/Magistra
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://slw.univie.ac.at/...

Über das Studium:

Das Ziel des Masterstudiums Pharmazie ist die Vermittlung von umfangreichen Kenntnissen der Entwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung, Zusammensetzung, Zubereitung und Lagerung, der biologischen Wirkung und Wechselwirkung von Arzneistoffen/Arzneimitteln sowie deren sichere Anwendungen. Die AbsolventInnen sind befähigt, selbständig wissenschaftliche Arbeiten (inkl. Planung und Durchführung) auszuführen. Sie sind befähigt, wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse der Pharmazeutischen Wissenschaften und an den Schnittstellen zu verwandten Naturwissenschaften zu integrieren bzw. auf andere Fragestellungen zu übertragen und anzuwenden. Sie verfügen insbesondere auch über die erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Information, Aufklärung und Beratung von PatientInnen und ÄrztInnen in allen relevanten Aspekten der Pharmazie.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Antiinfektiva, Antineoplastika, Arzneimittelherstellung, Biopharmazeutika, Biopharmazie, Gesetzeskunde für PharmazeutInnen, Klinische Pharmazie, Medikationsmanagement, Pflanzliche Arzneimittel, Pharmakoepidemiologie, Pharmazeutische Forschung, Pharmazeutische Technologie, Public Health

Studieninhalt

Das Studium besteht aus 14 Pflichtmodulen:  (Bio)pharmazeutika mit Wirkung auf Metabolische Störungen und eingeschränkte Organ- und System-Funktionen; Pflichtmodul M2 Antiinfektiva, Antineoplastika, und (Bio)pharmazeutika mit Wirkung auf das Immunsystem; Magistrale Arzneimittelherstellung; (Bio)pharmazeutika mit Wirkung auf das Herz-Kreislauf System; (Bio)pharmazeutika mit Wirkung auf das Nervensystem; Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie für Masterstudierende; Ausgewählte Kapitel der Pharmazeutischen Technologie und Biopharmazie; Prüfung der pharmazeutischen Qualität von pflanzlichen Arzneimitteln; Medikationsmanagement und Public Health; Evidenzbasierte Pharmazie; Klinische Pharmazie und Pharmakoepidemiologie; Gesetzeskunde für PharmazeutInnen; Ausgewählte Kapitel aus der Pharmazeutischen Forschung; Zusatzqualifikationen und wissenschaftliche Vertiefung; sowie Masterarbeit und –prüfung.

Studienaufbau:

Der Arbeitsaufwand für das Masterstudium Pharmazie beträgt 120 ECTS-Punkte. Das entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von vier Semestern.

Berufsaussichten / Jobs:

AbsolventInnen sind befähigt in folgenden Bereichen tätig zu sein:

  • Öffentliche Apotheke
  • Krankenhaus (Apotheke, klinische Pharmazie)
  • Industrie (Forschung&Entwicklung, Herstellung, Zulassung, Qualitätssicherung)
  • Universitäten (Forschung und Lehre)
  • Prüfinstitutionen (Forensische Analytik, Umweltschutz, Suchtgiftanalytik, Heeressanitätsdienst, Rückstandsanalytik, Kontrolllaboratorien)
  • Gesundheitsbehörden
  • Pharmazeutischer Großhandel
  • Schulen (PKA-Ausbildung)
  • Fachverlage

Einstiegsvoraussetzungen:

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Fachlich in Frage kommend ist jedenfalls das Bachelorstudium Pharmazie an der Universität Wien.

Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums zu absolvieren sind.
 

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.