Pharmazie

Diplomstudium

BEREICH:
Naturwissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:9 Semester (2+5+2)
ECTS270
ABSCHLUSS: Mag.a/Mag. pharm.
WEBSITE: Link

Anzahl ordentlicher Studierender

Auf wie viele Studierende triffst du in diesem Studium?

WSGesamtδ Vorsemester
09/1053517272262
10/1156818272395+5.88%
11/1260918822491+4.01%
12/1366219442606+4.62%
13/1464418402484-4.68%
14/1562818502478-0.24%
15/1646314331896-23.49%

Quelle: UNI:DATA BMWF


Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Anatomie, Angewandte Mikrobiologie, Arzneistoffanalytik, Arzneistoffsynthese, Arzneistoffsynthese Mikrobiologie, Biologie, Bioorganische Chemie, Biophysikalische pharmazeutische Chemie, Diätetik, Ernährung, Erste Hilfe, Funktionelle Pathologie, Geschichte der Pharmazie, Gewinnung und Prüfung biogener Arzneimittel, Hygiene, Identifizierung und Charakterisierung arzneistoffliefernder Organismen, Identitäts- und Reinheitsprüfung biogener Arzneimittel, Industrielle Arzneimittelherstellung, Infektionslehre, Instrumentelle pharmazeutische Analytik, Magistrale Arzneimittelherstellung, Mikrobiologie, Morphologie/ Anatomie und Systematik arzneistoffliefernder Organismen, Pharmakokinetik, Pharmakologie, Pharmakotherapie und Toxikologie Mathematik, Pharmazeutische Analytik, Pharmazeutische Bioanalytik, Pharmazeutische Biochemie, Pharmazeutische Chemie, Pharmazeutische Qualität biogener Arzneimittel, Pharmazeutische Technologie, Physik, Physiologie und medizinische Terminologie, Qualitative pharmazeutische Analytik, Quantitative pharmazeutische Analytik, Trenn- und Analysenmethoden organischer Arzneistoffe

Einstiegsvoraussetzungen

  • Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung
  • Die Zusatzprüfung Latein ist vor Abschluss der ersten Diplomprüfung abzulegen (falls Latein nicht bereits im Ausmaß von mindestens 10 Wochenstunden absolviert wurde).
  • Die Zusatzprüfung Biologie und Umweltkunde ist für AbsolventInnen höherer Schulen ohne Pflichtgegenstand Biologie vor der Zulassung abzulegen.

Allgemeine Infos

Die Pharmazie ist die Wissenschaft vom Arzneimittel. In der modernen Gesellschaft kommt der Pharmazie eine zentrale Bedeutung für das Gesundheitswesen zu. Pharmazie ist ein Lehr- und Forschungs-fach innerhalb der Naturwissenschaften mit starkem Bezug zur Medizin und kann dem Bereich der Life Sciences zugeordnet werden. Im Zentrum der pharmazeutischen Wissenschaften stehen das Arz-neimittel und alle damit in Zusammenhang stehenden Aspekte.

Das Studium der Pharmazie dient der Vermittlung der erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten mit deren Hilfe die herangetragenen Aufgaben selbständig, kompetent und zweckmäßig gelöst werden können. Dazu zählen Kenntnisse der Entwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung, Zusammensetzung, Zubereitung und Lagerung, der biologischen Wirkung und Wechselwirkung von Arzneistoffen/Arzneimitteln sowie deren sichere Anwendungen.

Neben den traditionellen, auf das Arzneimittel ausgerichteten Tätigkeiten, kommt den Absolventen eine besondere Rolle im Bereich der Information, Aufklärung und Beratung von Patienten und Ärzten zu. Dies erfordert zusätzliche fachübergreifende Kenntnisse sowohl in der patientenorientierten Pharmazie als auch in der Krankheitsvorsorge. Nach Möglichkeit wird das Wissen über geschlechtsspezifische Unterschiede sowie mit diesen Unterschieden praktisch umzugehen in die Lehrinhalte aufgenommen.

Studieninhalt

Ziel des Studiums ist es, die Studierenden in allen Bereichen der Pharmazie mit den wichtigsten theoretischen und praktischen Kenntnissen sowie den entsprechenden Methoden, welche im Einklang mit den Zielsetzungen einer Universitätsausbildung stehen, vertraut zu machen.

Der Ausbildung in den allgemeinen naturwissenschaftlichen und medizinischen Grundlagen während der Eingangsphase soll die Vermittlung von umfassenden Kenntnissen aus den eigentlichen pharmazeutischen Kernfächern Pharmakognosie, Pharmakologie und Toxikologie, Pharmazeutische Chemie sowie Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie folgen.

Zudem werden fachübergreifende Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Klinischen Pharmazie inklusive der patientenorientierten Pharmazie abgehalten. Wahlpflichtfächer aus den Kernfächern sowie eine Diplomarbeit vervollständigen den Studiengang. Darüber hinaus werden freie Wahlfächer aus pharmazeutisch relevanten Wissensgebieten angeboten.

Studienaufbau

Qualifikationsprofil

Die Studierenden verfügen über Kenntnisse

  • der Entwicklung, Herstellung, Qualitätssicherung, Zusammensetzung, Zubereitung, Lagerung, der biologischen Wirkung und Wechselwirkung von Arzneistoffen bzw. -mitteln
  • der sicheren Anwendung von Arzneistoffen bzw. -mitteln
  • in der patientenorientierten Pharmazie und in der Krankheitsvorsorge

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Das klassische Berufsfeld von PharmazeutInnen liegt überwiegend in der öffentlichen Apotheke, die AbsolventInnen können aber auch in folgenden Berufsfeldern tätig sein:

  • Krankenhäuser (Apotheken, klinische Pharmazie)
  • Industrie (Forschung, Herstellung, Zulassung, Qualitätssicherung)
  • Prüfinstitutionen (Forensische Analytik, Umweltschutz, Suchtgiftanalytik, Heeressanitätsdienst, Rückstandsanalytik, Kontrolllaboratorien)
  • Gesundheitsbehörden
  • Universitäten (Forschung und Lehre)
  • pharmazeutischer Großhandel
  • Schulen (Ausbildung zum/zur PKA)
  • Fachverlage


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen