Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Japanologie

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Spracherwerb 86, Soziologie und Kulturwissenschaften 74
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Arts (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://slw.univie.ac.at/...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

 Das Ziel des Masterstudiums Japanologie an der Universität Wien ist die intensive kultur- und sozialwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem modernen Japan sowie die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten über das vor- und frühmoderne Japan, aufbauend auf guten Kenntnissen der japanischen Sprache und Schrift. Es vermittelt die Fähigkeit, mit Angehörigen der japanischen Kultur in wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereichen anspruchsvoll zu kommunizieren, sowie in Teilbereichen der Japanologie wissenschaftlich selbständig zu forschen, insbesondere über moderne japanische Geschichte, Gesellschaft und Kultur.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Japanisch Theorie, Japanisch Zeitungslektüre, Methoden in der Japanforschung, Ostasienwissenschaften, Sprachbeherrschung, Vormoderne Japanische Sprachstile

Studienaufbau:

Das Studium besteht aus den Modulen: Vormodernes Japanisch; Wissenschaftliche Textlektüre; Vertiefende Sprachbeherrschung; Methoden in der Japanforschung; Spezialwissen; Wissenschaftliche Vertiefung 1; wissenschaftliche Vertiefung 2; Masterkolloquium;  Ostasienwissenschaften; Masterprüfung. Das Institut für Ostasienwissenschaften ist mit zahlreichen japanischen Universitäten vernetzt und engagiert sich in der Förderung des Studierendenaustauschs.

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Japanologie an der Universität Wien erwerben neben der allgemeinen Fähigkeit zur vertieften wissenschaftlichen Bearbeitung eines exemplarisch gewählten, speziellen Themas wissenschaftsgeschichtliche und theoretisch-methodische Fachkenntnisse sowie besondere Fähigkeiten in Hinblick auf forschende Tätigkeiten über Japan und/oder über Angehörige des japanischen Kulturraums.

Berufsaussichten / Jobs:

Die AbsolventInnen verfügen über die Fähigkeit, mit Angehörigen der japanischen Kultur in wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereichen anspruchsvoll zu kommunizieren, sowie in Teilbereichen der Japanologie wissenschaftlich selbständig zu forschen, insbesondere über moderne japanische Geschichte, Gesellschaft und Kultur. Das forschungsorientierte Studium bietet eine solide wissenschaftliche Berufsvorbildung, qualifiziert darüber hinaus für ein akademisches Berufsfeld ohne festgelegtes professionelles Tätigkeitsprofil und darüber hinaus für weiterführende wissenschaftliche Studien.

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zu einem Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. Fachlich in Frage kommend ist jedenfalls das Bachelorstudium Japanologie der Universität Wien.
 
Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Anrechnungspunkten vorgeschrieben werden.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.