Japanologie

Bachelorstudium

Letztes Update: 14.01.2018
BEREICH:
Geistes- und Kulturwissenschaft
DAUER:6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS:Bachelor of Arts (BA)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
KOSTEN:
kostenlos
DETAILS:https://slw.univie.ac.at/...
WSGesamtδ Vorsemester
09/10279433712
10/11258450708-0.56%
11/12259463722+1.98%
12/13256430686-4.99%
13/14250430680-0.87%
14/15267420687+1.03%
15/16294423717+4.37%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Das Studium der Japanologie an der Universität Wien zeichnet sich durch eine auf der Kenntnis der japanischen Sprache und Schrift beruhende kultur- und sozialwissenschaftliche Beschäftigung mit dem modernen Japan aus, für dessen Verständnis auch die relevanten historischen Grundlagen herangezogen werden. Die Absolventen verfügen über folgende Qualifikationen: Beherrschung der japanischen Sprache und Schrift, interkulturelle Kompetenz in Bezug auf Japan, Fähigkeit zur Bearbeitung japanischer Quellen, grundlegende Kenntnisse zu Landeskunde, Geschichte, Gesellschaft, Kultur, Politik und Wirtschaft Japans.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Geschichte Japans, Gesellschaft Japans, Interkulturelles Lernen, Japanisch Praxis, Japanisch Theorie, Japanische Grammatik, Japanologie, Japanologisches Proseminar, Kultur Japans, Landeskunde Japans, Politik und Wirtschaft Japans, Wissenschaftliches Arbeiten in der Japanologie, Zeitungslektüre

Studieninhalt

Das Bachelorstudium Japanologie besteht aus einer Studieneingangs- und Orientierungsphase und Pflichtmodulen (Japanisch in Theorie und Praxis; Landeskunde; Basiswissen Kultur und Gesellschaft/Politik und Wirtschaft; interkulturelles Lernen und wissenschaftliches Arbeiten) sowie einem Berufspraktikum. Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind zwei Bachelorarbeiten anzufertigen. Ein ein- bis zweisemestriger Studienaufenthalt in Japan stellt eine wichtige Ergänzung zum Studium dar und wird vom Institut nach Möglichkeit unterstützt.

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Japanologie verfügen über interkulturelle Kompetenz, die sie a. für Tätigkeiten im Kulturraum Japan, und b. für Kooperationen mit Angehörigen dieses Kulturraums in Österreich und anderen Ländern qualifiziert.
 
Unter interkultureller Kompetenz werden hier Kenntnisse und Fertigkeiten verstanden, die dazu befähigen, mit Angehörigen der japanischen Kultur in wirtschaftlichen, politischen, kulturellen und wissenschaftlichen Bereichen erfolgreich zu kommunizieren und/oder entsprechende Materialien aus diesen Bereichen professionell zu bearbeiten.
 
Die im Laufe des Studiums gewonnene interkulturelle Kompetenz befähigt die Absolventinnen und Absolventen für berufliche Tätigkeiten 

  • in der transnationalen Kultur- und Bildungsarbeit, in Museen, Archiven, Bibliotheken, im Kunsthandel,
  • im Tourismus,
  • in bilateralen Wirtschaftsbeziehungen, in Unternehmen im japanischen Kulturraum und in internationalen Unternehmen, die auf dem japanischen Markt tätig sind, 
  • im Consulting,
  • im Medienbereich,
  • im Diplomatischen Dienst,
  • in nationalen und internationalen Organisationen.

 
Darüber hinaus sind die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Japanologie an der Universität Wien im kritisch-analytischen Denken geschult und zeichnen sich insbesondere durch folgende Kompetenzen aus:

  1. soziale und kommunikative Kompetenz und die Fähigkeit zu Team- und Projektarbeit;
  2. die Fähigkeit zur methodisch-systematischen Durchdringung eines Stoffes und zu seiner konzisen, geordneten und sprachlich gewandten Aufbereitung;
  3. theoretisch-methodische Kompetenzen.

 
Diese Kompetenzen qualifizieren die Absolventinnen und Absolventen auch für eine Fülle von Tätigkeiten, die keinen direkten Bezug zu Japan haben.

Berufsaussichten / Jobs:

Die im Laufe des Studiums gewonnene interkulturelle Kompetenz befähigt die AbsolventInnen für berufliche Tätigkeiten in folgenden Bereichen:

  • in der transnationalen Kultur- und Bildungsarbeit,
  • in Museen, Archiven, Bibliotheken,
  • im Tourismus,
  • in bilateralen Wirtschaftsbeziehungen,
  • in Unternehmen im japanischen Kulturraum und in internationalen Unternehmen, die auf dem japanischen Markt tätig sind,
  • im Consulting,
  • im Medienbereich,
  • im Diplomatischen Dienst,
  • in nationalen und internationalen Organisationen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung


Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.