Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft

Masterstudium

Letztes Update: 20.01.2018
BEREICH:
Geistes- und Kulturwissenschaft
DAUER:5 Semester
ECTS:
150
ABSCHLUSS:Master of Arts (MA)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR:prinzipiell nein
DETAILS:https://slw.univie.ac.at/...

Über das Studium:

Das Ziel des Masterstudiums Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft an der Universität Wien ist über die wissenschaftliche Berufsvorbildung hinaus die Entfaltung der Fähigkeit, durch selbständige Forschung zur Entwicklung der Geschichtswissenschaft beizutragen, und die vertiefte geschichts- und archivwissenschaftliche Ausbildung und Berufsvorbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Für die Lehrveranstaltungen im Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft werden aktive Kenntnisse der englischen Sprache (Niveau B2) sowie passive Kenntnisse mindestens einer weiteren lebenden Fremdsprache und des Lateinischen benötigt.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aktenkunde, Archivalische Quellen, Archivische Bewertung und Erschließung, Archivmanagement, Archivtechnik, Archivwissenschaft, Ausstellungswesen, Behördengeschichte, Bestandserhaltung, Bewerten und Erschließen, Chronologie, Digitale Medienarchitektur, Editionstechnik, Genealogie, Geschichtsforschung, Geschichtswissenschaftliches Denken und Arbeiten, Handschriftenkunde und Buchwesen, Heraldik, Informationsmanagement und Dokumentation in Archiven und Bibliotheken, Kirchliche Verfassungsgeschichte, Medienarchive, Medienproduktion, Medienvermarktung, Museumskunde, Münz- und Geldgeschichte, Paläographie der Neuzeit, Paläographie des Mittelalters, Quellenkunde zur Österreichischen Geschichte, Rechtsfragen des Archivwesens, Regestentechnik, Sphragistik, Theorien in der Geschichtswissenschaft, Urkundenlehre, Verfassungsgeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, Wissenschaftliche Kommunikation, Wissenschaftstheorie, Öffentlichkeitsarbeit, Österreichische Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte der Neuzeit

Studienaufbau:

Das Studium ist abgeschlossen, wenn die Pflichtmodule (Verfassungs-und Verwaltungsgeschichte; Paläographie und Archivwissenschaft; Archiv, Museum, Hilfswissenschaften; Paläographie des Mittelalters und der Neuzeit; Urkundenlehre; Quellenkunde; Aktenkunde; Archivpraktikum),eine der beiden Alternativen Pflichtmodulgruppen (entw. Geschichtsforschung oder Archivwissenschaft und Medienarchive), die Masterarbeit und die Masterprüfung positiv absolviert wurden.

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen des Masterstudiums Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft an der Universität Wien sind über ein Bachelorstudium hinaus befähigt zur Anwendung der wesentlichen Methoden der Geschichtsforschung, insbesondere jener, die die Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart betreffen, mit Schwerpunkt auf dem Umgang mit historischen Quellen, sowohl mit schriftlichen und dinglichen als auch mit historischem Bild-, Film-, Video- und Tonmaterial in analoger und digitaler Form, wobei die Quellen zur österreichischen Geschichte besondere Beachtung als Paradigma einer europäischen Quellenkunde verdienen; der Historischen Hilfswissenschaften; der Methoden der Archivwissenschaft; moderner Methoden der Dokumentation und Informationsverwaltung; der archivarischen Bewertung, Dokumentation und Bearbeitung audiovisueller Quellen, sowohl in analoger wie digitaler Form, und sie verfügen über Grundkenntnisse des Museumswesens. Sie sind qualifiziert für Berufsfelder, die der wissenschaftlichen Erschließung, der Betreuung und Vermittlung von schriftlichen und nicht-schriftlichen Denkmalen der Geschichte im öffentlichen und privaten Bereich dienen, insbesondere in Archiven, Medienarchiven und Museen; darüber hinaus für alle Berufe, die der Pflege der Kultur und des kulturellen Erbes dienen.
 
Das Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bereitet auf ein geschichtswissenschaftliches oder ein anderes geistes-, sozial- oder kulturwissenschaftliches Doktoratsstudium vor.

Berufsaussichten / Jobs:

Die AbsolventInnen sind für Berufsfelder qualifiziert, die der wissenschaftlichen Erschließung, der Betreuung und Vermittlung von schriftlichen und nicht-schriftlichen Denkmalen der Geschichte im öffentlichen und privaten Bereich dienen, insbesondere in Archiven, Medienarchiven und Museen. Darüber hinaus sind sie für alle Berufe qualifiziert, die der Pflege der Kultur dienen

Einstiegsvoraussetzungen:

​Die Zulassung zum Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. 
 
Fachlich in Frage kommend ist jedenfalls das Bachelorstudium Geschichte an der Universität Wien. Die Absolvierung des Zusätzlichen Wahlmoduls Geschichtsforschung im Rahmen des Bachelorstudiums Geschichte an der Universität Wien oder der Erwerb gleichwertiger Qualifikationen wird dringend empfohlen.
 
Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums zu absolvieren sind, insbesondere das Zusätzliche Wahlmodul Geschichtsforschung des Bachelorstudiums Geschichte oder Lehrveranstaltungen aus diesem.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.