East Asian Economy and Society

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Wirtschaft und Verwaltung 298, Soziologie und Kulturwissenschaften 76
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Englisch
Abschluss: Master of Arts
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://slw.univie.ac.at/...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Das Masterstudium EcoS (East Asian Economy and Society / Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens) befasst sich insbesondere, aber nicht ausschließlich, mit den Bereichen Wirtschaftspolitik, Entwicklungspolitik, Politische Ökonomie und Internationale Beziehungen Ostasiens. Die AbsolventInnen verfügen über umfassende Kenntnisse der wirtschaftlichen, politischen und kulturellen Charakteristika der Länder Ostasiens sowie ihrer entsprechenden Entwicklung und sind befähigt, dieses Wissen auf praxisrelevante konkrete Themen anzuwenden

Studieninhalt

The objective of the programme is to train experts in social science methods who apply their methodological skills to the East Asian region using a multidisciplinary approach. Accordingly, emphasis is put on transnational and regional issues and on comparative analyses. Students are equipped with academic research skills as well as the ability to apply the acquired knowledge in practice. Graduates have comprehensive knowledge of the economic, political and cultural characteristics of East Asian countries as well as their development. They are able to apply this knowledge to practically relevant issues.

Studienaufbau:

The study programme consists of five independent modules, totalling 180 ECTS. In module 1, the fundamentals of one East Asian language (Chinese, Japanese or Korean) are taught. Students who already hold a Bachelor's degree or a similar qualification in one of these languages are required to take courses in a language in which they do not hold such degree or qualification. In modules 2 and 3, students examine economic and political aspects of the East Asian regions within four core mandatory seminars on East Asia’s economic systems, economic development, political systems and international relations. In module 4, students are given a certain degree of flexibility when they study East Asian societies from a cultural-historical perspective, including history, religions and intercultural negotiation. In module 5, previously acquired skills are refreshed and applied to a research theme which leads to the MA thesis. Students conclude their studies with an MA examination in form of a defensio of their MA thesis. Further information on all modules can be found in the unofficial English translation of the curriculum.

Course contents of courses in modules 2 and 3 as well as especially module 4 correspond with our key areas of research of our EcoS staff. These are state socialist systems, climate change, environment and energy, new religious movements as well as cooperation and conflicts in Southeast Asia. Students are encouraged to dive deeper into these topics by holding presentations and writing term papers and MA theses.

EcoS courses are characterised by an international spirit, as more than half of our students come from various countries within Europe or overseas. Students share their knowledge attained from previous studies, creating an inspiring and creative atmosphere. Three student representatives provide counselling for students, organise tutorials and student round tables and serve as mediators between students and EcoS staff.

Berufsaussichten / Jobs:

Je nach bestehender bzw. zu erwerbender Qualifikation ist ein beruflicher Einsatz in all jenen Bereichen möglich, die sozialwissenschaftlich methodenbasierte Länderkenntnisse zu China, Japan und Korea sowie insbesondere ein Verständnis Ostasiens als Region und der entsprechenden institutionellen Gegebenheiten erfordern. Beispiele dafür wären:

  • akademische Laufbahn,
  • eine Tätigkeit im Bereich der Politik- oder Wirtschaftsberatung,
  • Arbeit bei sicherheitspolitisch oder entwicklungspolitisch ausgerichteten Organisationen,
  • eine Tätigkeit bei Banken, Versicherungen und anderen international agierenden Unternehmen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul- Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Fachlich in Frage kommend sind jedenfalls die Bachelorstudien Japanologie, Koreanologie, Sinologie, Betriebswirtschaftslehre, Internationale Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft an der Universität Wien.
 
Wenn die Gleichwertigkeit grundsätzlich gegeben ist, und nur einzelne Ergänzungen auf die volle Gleichwertigkeit fehlen, können zur Erlangung der vollen Gleichwertigkeit zusätzliche Lehrveranstaltungen und Prüfungen im Ausmaß von maximal 30 ECTS-Punkten vorgeschrieben werden, die im Verlauf des Masterstudiums zu absolvieren sind. 
 
Das Studium Wirtschaft und Gesellschaft Ostasiens (East Asian Economy and Society) wird ausschließlich auf Englisch angeboten. Der Nachweis der entsprechenden Sprachfähigkeiten ist Voraussetzung für die Zulassung.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.