Unterrichtsfach Russisch - Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich:
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Abschluss: „Bachelor of Education – Uni- versity“, abgekürzt „B.Ed.Univ.“
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.uni-salzburg.a...

Über das Studium:

Das Studium gliedert sich in jeweils fachwissenschaftliche und fachdidaktische Inhalte der beiden gewählten Unterrichtsfächer. Dazu kommen die bildungswissenschaftlichen und schulpraktischen Inhalte.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Adaptive Unterrichtsgestaltung, Didaktisch kommunikative Fähigkeiten, Fachkundig unterrichten, Kontrastive Grammatik, Lehrerinnenrolle reflektieren, Linguistik, Literaturwissenschaft, Phonetik des Russischen, Planung von Unterricht, Psychologie des Kindes- und Jugendalters, Pädagogik des Kindes- und Jugendalters, Russisch, Russische Kultur und ihre theoretische Erschließung, Russische Literatur, Slawische Kultur, Slawische Sprachen, Umgang mit Heterogenität und der Vielfalt des Lernens, Unterricht beobachten Lehrerinnenrolle erkunden, Unterricht gestalten, Unterricht reflektieren, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

Der neu konzipierte Studienplan soll im Lehramtsfach Russisch die Verbindung von universitär-wissenschaftlicher Lehre und den praktischen Herausforderungen des Unterrichtsalltags optimieren. Die Ausbildung richtet sich an Studierende, die für den Lehrberuf Interesse zeigen und für die komplexen Aufgaben eines anspruchsvollen schulischen Sprachunterrichts motiviert sind. Die Studierenden sollen nicht nur im Rahmen des obligatorischen Programms Wissen erwerben, wiedergeben und umsetzen können, sondern bereit sein, ihr Interesse am Russischen als Sprachsystem und Kommunikationsmedium, an Russland und den ver- schiedensten Dimensionen der russischen Kultur (im Kontext mit Kulturen anderer slawischsprachiger Länder und im Vergleich mit der österreichischen und deutschen Kultur) mit Überzeugung zu vermitteln. Die Studierenden sollen als Russischlehrer/innen das Interesse von Schüler/innen an anderen Kulturen wecken und gezielt fördern. Von den Studienanfänger/innen im Lehramtsstudium Russisch wird erwartet, dass sie die deutsche Standardsprache in Wort und Schrift sowie die kulturellen Codes des deutschen Sprachraums beherrschen, um auch im Hinblick auf Schüler/innen mit Migrationshintergrund oder mit Russisch als Muttersprache eine integrierende und kulturvermittelnde Funktion wahrnehmen zu können.

Studienaufbau:

Der Gesamtumfang für das Bachelorstudium Lehramt beträgt 240 ECTS- Anrechnungspunkte. Dies entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von 8 Semestern. Dabei sind zwei Unterrichtsfächer (je 100 ECTS-Anrechnungspunkte) in frei wählbarer Kom- bination und bildungswissenschaftliche und schulpraktische Studien (40 ECTS- Anrechnungspunkte) zu absolvieren.

Qualifikationsprofil:

Primäres Ziel der Lehramtsstudien ist die wissenschaftliche (fachliche, fachdidaktische, bildungswissenschaftliche und schulpraktische) Vorbereitung auf das Lehramt an allgemeinbildenden höheren Schulen und berufsbildenden mittleren und höheren Schulen. Die Studie- renden werden dazu qualifiziert, die Bildungsziele des österreichischen Schulwesens ver- antwortungsvoll zu realisieren und die im Schulorganisationsgesetz genannten Aufgaben zu erfüllen. Darüber hinaus qualifizieren die an der Universität Salzburg angebotenen Lehramtsstudien auch für andere Tätigkeitsfelder, beispielsweise für Aufgaben im Bereich der formalen Erwachsenenbildung wie auch im Bereich der informellen Bildung.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.