Biologie

Bachelorstudium

Letztes Update: 13.12.2017
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER:6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS:Bachelor of Science (BSc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
KOSTEN:
kostenlos
DETAILS:http://www.uni-salzburg.a...
WSGesamtδ Vorsemester
09/10250515765
10/11273467740-3.27%
11/12255452707-4.46%
12/13233383616-12.87%
13/14220354574-6.82%
14/15231363594+3.48%
15/16226352578-2.69%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Ziel des Biologiestudiums in Salzburg ist die wissenschaftliche Berufsvorbildung zur Erfassung, Analyse und Interpretation biologischer Prozesse und Wechselwirkungen in Natur und Umwelt. Das Studium umfasst dabei die Vermittlung von Grundlagen aus Chemie, Physik und Biochemie, molekularer Biologie, Physiologie, Umweltwissenschaften und organismischer Vielfalt einerseits und angewandter Biologie wie Biotechnologie, Bioanalytik und Biotop- und Wildlifemanagement andererseits.
In Abstimmung mit dem international verbreiteten, insgesamt dreistufigen Universitätssystem (Bachelor-Master-Doctor) bietet das Biologiestudium zunächst ein einführendes und der Berufsvorbildung dienendes Bachelorstudium mit den Schwerpunkten angewandte Physiologie und Labortechnik, Ökologie und Biodiversität, und Genetik. Dieses Studium umfasst sechs Semester und orientiert sich im Schwerpunkt an Berufsfeldern wie biomedizinische Analytik, Biotechnologie und Natur- und Landschaftsschutz. Das Curriculum dieses Studiums führt einerseits auf diese Anwendungen der Biologie hin und betont andererseits die Entwicklung eines grundlegenden Verständnisses für eine fachübergreifende, integrative Biologie. Großer Wert wird auf die Vermittlung und Förderung von Flexibilität und kritischem Denken, Beschaffung von Information und Planung, sowie Durchführung und Bewertung von Experimenten gelegt. Dies entspricht allgemeinen akademischen Qualifikationen, die eine Offenheit für berufliche Diversität und wissenschaftliche Weiterbildung garantieren.

 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemeine Chemie, Anatomie, Angewandte Ökologie, Aquatische Ökologie, Bildgebende Verfahren – Mikroskopie, Biochemie, Biochemie der Pflanzen, Biochemie des Stoffwechsels, Biochemie und Physiologie der Pflanzen, Biodiversität und Systematik, Bioinformatik, Biokommunikation, Biologie, Biologische Arbeitsmethoden, Biologische Strukturanalyse – Elektronenmikroskopie, Diversität der Tiere, Entwicklungsbiologie, Evolution, Evolution und Entwicklung, Evolutionsbiologie, Funktionelle und vergleichende Anatomie der Wirbeltiere, Gefäß- und Leistungsbiologie, Genetik, Genetik und Entwicklungsbiologie, Heimische Lebensräume, Humanphysiologie, Humanphysiologie und Biophysik, Immunologie, Mathematik, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Molekulare Biologie, Molekulare Zellbiochemie, Molekulare Zellbiologie, Neurobiologie, Organische Chemie, Pflanzenbiologie, Physik, Physiologie, Populations- und Gemeinschaftsökologie, Populationsbiologie, Proteinchemie, Spektroskopie, Stressökologie, Strukturbiologie, Strukturbiologie und Bioanalytik, Terrestrische Ökologie, Tierbiologie, Tierphysiologie, Tumorbiologie, Umweltchemie, VergleichendeTierbiologie, Verhaltensbiologie, Verhaltensökologie, Zellbiologie, Zelluläre Stressphysiologie: oxidativer und Schwermetallstress, Ökologe

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium Biologie umfasst sechs Semester. Der Gesamtumfang beträgt 180 ECTS- Credits. Absolventinnen und Absolventen wird der akademische Grad „Bachelor of Science“, ab- gekürzt „BSc“, verliehen. Die Verleihung erfolgt durch die Universität Salzburg.

Qualifikationsprofil:

Als allgemeine Qualifikationen gelten die Kenntnisse über die Grundlagen der Biologie im Sinne von Prozessen und der Organisation von Organismen. Es wird dabei Wert auf die Integration bio- physikalischer und biochemischer Mechanismen im Organismus und dessen Interaktion mit der Umwelt gelegt. Eine erste Orientierung in Richtung spezifischer fachlicher Qualifikation wird so- dann durch die Wahl von 'drei Betrachtungsebenen', die durch drei verschiedene Bereiche (inhaltliche Schwerpunkte) definiert sind, erreicht. Diese Bereiche lassen sich kurz so fassen:

  • Ökologie/Biodiversität/Evolution ('ecology/biodiversity/evolution')
  • Physiologie/Zellbiologie ('physiology/cell biology' )
  • Molekularbiologie/Genetik ('molecular biology/genetics')

Dadurch wird einerseits eine frühe Konzentration der Inhalte ermöglicht, ohne andererseits die notwendige Offenheit und Flexibilität gegenüber spezifischer Weiterbildung und beruflicher Anwendung zu verlieren. Diese Gliederung bietet Qualifikationsprofile für verschiedene Berufsfel- der, die sich durch jeweils spezifische, praxisorientierte methodische Kompetenzen auszeichnen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung

Zusatzprüfung aus Biologie und Umweltkunde vor Studienzulassungsofern nicht als Unterrichtsfach absolviert.


Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.