Applied Image and Signal Processing - Joint Degree

Masterstudium

Letztes Update: 01.08.2018
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER: 4 Semester
ECTS:
120
ABSCHLUSS: „Master of Science in Engineering“, abgekürzt „MSc“
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: prinzipiell nein
DETAILS: http://www.uni-salzburg.a...

Über das Studium:

Dieses Joint Degree Masterstudium wird als Joint Degree Masterstudium gemeinsam mit der Fachhochschule Salzburg GmbH (FHS), Studiengang Informationstechnik & System-Management (ITS) durchgeführt, die Anzahl der zur Verfügung stehenden Studienplätze ist 20 pro Studienjahr, beginnend jeweils im Wintersemester. Die Auswahl der KandidatInnen und Kandidaten geschieht in einem gemeinsam durchgeführten (englischsprachigen) Auswahlverfahren, in dem auch die notwendige Sprachkompetenz evaluiert wird. Das Auswahlverfahren besteht aus einer formalen Prüfung der eingereichten Bewerbungsunterlagen bzgl. der Qualifikation in den oben genannten Kernfachgebieten, der fachlichen Bewertung der sonstigen Qualifikationen laut eingereichten Un- terlagen sowie einem englischsprachigen Aufnahmegespräch, in dem sprachliche Kompetenz, Motivation und Arbeitshaltung, sowie punktuell fachliche Qualifikation beurteilt wird.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Audio Processing, Biometric Systems, Computational Geometry, Computer Science, Computer Vision, Data Mining, Digital Signal Processing, Filterbanks and Wavelets, Geometric Modelling, Hardware Oriented Signal Processing, Hardware Oriented Signal Processing, IT-Projectmanagement, Image processing, Mathematics, Media Data Formats, Media Security, Medical Imaging, Pattern Recognition, Remote Sensing and Object-Based Image Analysis, Signals and Systems, Softwareprojects, Statistics

Studienaufbau:

Das internationale (englischsprachige) Joint Degree Masterstudium Applied Image and Signal Processing umfasst vier Semester. Der Gesamtumfang beträgt 120 ECTS-Punkte. Absolventinnen und Absolventen wird der akademische Grad „Master of Science in Engineering“, abgekürzt „MSc“, verliehen.

Qualifikationsprofil:

Dieses Joint Degree Masterstudium dient der Ergänzung und Vertiefung der wissenschaftlichen Berufsvorbildung. Aufbauend auf einem einschlägigen Bachelorstudium erfolgt eine vertiefende und spezialisierende Fachausbildung, basierend auf forschungsgeleiteter Lehre. Diese umfasst einführende sowie weiterführende Themen aus den Bereichen Bild- und Signalverarbeitung sowie deren formalen und methodischen Grundlagen, kombiniert mit Wahl- und Anwendungsgebieten. Die dabei erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten ermöglichen den Absolventinnen und Absol- venten einen flexiblen Einsatz in ihren beruflichen Tätigkeiten und fördern damit speziell die Inno- vationen im Bereich der Bild- und Signalverarbeitung. Die Erstellung einer Masterarbeit dient dem Nachweis, dass wissenschaftliche Themen selbständig, inhaltlich und methodisch korrekt bearbei- tet werden können. Insgesamt ist damit auch die Qualifikation für weiterführende wissenschaftliche Arbeit und Forschung gegeben. Die Thematisierung von Geschlechterfragen sensibilisiert für die Rolle, die Geschlecht in Forschung und Entwicklung von Bild- und Signalverarbeitungssystemen spielt und erzeugt Offenheit für die unterschiedlichen Zugänge zu Software und Hardware bei ver- schiedenen Nutzerinnen- und Nutzergruppen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Zulassungsvoraussetzung für dieses Joint Degree Masterstudium ist die Absolvierung eines einschlägigen naturwissenschaftlichen oder technischen Bachelorstudiums, wie z.B. Informatik, Mathematik, Mechatronik/Maschinenbau, Elektronik, Automatisierungstechnik, Medieninformatik und Computational Engineering. Im Speziellen wird im Kernfachgebiet Informatik das fachliche Niveau entsprechend dem Mindest- maß von 18 ECTS Credits (bzw. bei Nichtanwendbarkeit von ECTS-Credits 12 Semesterwochen- stunden) gefordert (z.B. Höhere Programmiersprachen, Objektorientiertes Programmieren, Proze- durales Programmieren, Algorithmen und Datenstrukturen, Mathematica/Matlab). Zusätzlich ist im Kernfachgebiet Mathematik ein fachliches Niveau entsprechend dem Mindestmaß von 12 ECTS Credits bzw. 9 Semesterwochenstunden erforderlich (z.B. Grundlagen der Analysis und der linea- ren Algebra).

Universität Salzburg - News:


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.