Gesang

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.moz.ac.at/de/s...

Über das Studium:

Das Studium „Gesang“ gliedert sich in ein Bachelorstudium und drei Masterstudien (Gesang, Lied und Oratorium, Oper und Musiktheater). Die Studien sollen eine Auseinandersetzung mit der gesamten einschlägigen Musikliteratur einschließlich der zeitgenössischen Musik gewährleisten, um eine umfassende Stilsicherheit zu erreichen. Sie sollen den Studierenden die Fülle von musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen, das WIE, das sie in den Stand setzt, musikdramatische Aufgabenstellungen selbständig zu lösen und als Künstlerpersönlichkeiten eigenständige Lösungen anzubieten. Die Studien sollen durch projektbezogene Arbeit mit speziell qualifizierten Dirigenten, Regisseuren und Sängern ergänzt werden.

Werbung
BOWLDANCE - Neues Afterwork in Wien

Komm am Do., 21.11.2019 ins Plus Bowling Center in Wien zu unserem einmaligen Afterwork Erlebnis: Tanzen, bowlen, networken - und das bei freiem Eintritt UND kostenlosem Bowling! Infos auf https://bowl.dance.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Afrikanische Literaturwissenschaft, Aufführungspraxis, Chorgesang, Elektronische Komposition, Experimentelles Musiktheater, Italienisch, Jazz, Klavier, Korrepetition, Kulturmanagement, Lied, Medienkunde, Musikalische Einstudierung, Musikdramatische Grundausbildung, Musiktheater, Musiktheater, Musiktherapie Gesang, Musikwissenschaft, Neue Musik, Oratorium, Popularmusik, Schauspiel, Sprechen

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium dauert 8 Semester, umfasst 136 Semesterstunden und schließt mit der Bachelorprüfung ab.

Qualifikationsprofil:

1

Eine Musikuniversität ist eine Institution, die nicht nur für Ausbildung zuständig ist, sondern auch für die Reflexion und Vermittlung der Musik und des Musizierens. Sie hat die doppelte Aufgabe, dem Musikleben neue Kräfte zuzuführen und es andererseits mit Kritik, Alternativen und Veränderungen weiterzuentwickeln. Musikausbildung muss auf die bestehenden und auf die zukünftigen Musikberufe und musikalischen Tätigkeiten hin ausgerichtet sein. Eine Reform der Musikstudien bietet eine Chance, dem Musikleben neue Impulse zu vermitteln.

2

Die neuen Curricula mussten auf die Möglichkeiten und Entwicklungen, die das Musikleben bietet und fordert, achten. Gleichzeitig mussten sie eine Vielzahl und Vielseitigkeit der Musikerbilder gemäß der Interessen und Vorstellungen der Studierenden sowie der Praxiserfahrung der Lehrenden bieten. Es werden Studienkonzepte für zukunftsweisende, flexible Studienangebote und ihre Mischungen ermöglicht. Sie peilen erweiterte und vielseitige Berufsziele an, die sich aus Vorstellungen, Interessen, Einstellungen und künstlerischen Möglichkeiten der Studierenden zusammenfügt.

3

Sänger müssen sich heute in vielen Sparten bewähren und verschiedene Arten des Singens und der Darstellung beherrschen, und zwar sowohl, weil die Theater verschiedene Sparten anbieten, als auch, weil sich die Arten des Singens innerhalb der Sparten immer mehr mischen. Umfassende stimmliche und musikalische Ausbildung sind die Grundlage für die Entwicklung einer eigenständigen, kritischen Künstlerpersönlichkeit, die den Anforderungen einer heutigen Konzertund Musiktheaterpraxis gewachsen ist. Fundierte systematische Ausbildung mit höchstem künstlerischen Anspruch, grundlegender kultureller Bildung, Praxisbezug einschließlich historischer Aufführungspraxis, Bedarfsorientierung und möglichst vielseitige Qualifikation sind die Kriterien, die der Konzeption der neuen Studienplänen zugrunde liegen.

4

Die Studien sollen eine Auseinandersetzung mit der gesamten einschlägigen Musikliteratur
einschließlich der zeitgenössischen Musik gewährleisten, um eine umfassende Stilsicherheit zu erreichen. Sie sollen den Studierenden die Fülle von musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten eröffnen, das WIE, das sie in den Stand setzt, musikdramatische Aufgabenstellungen selbständig zu lösen und als Künstlerpersönlichkeiten eigenständige Lösungen anzubieten. Die Studien sollen durch projektbezogene Arbeit mit speziell qualifizierten Dirigenten, Regisseuren und Sängern ergänzt werden.

Einstiegsvoraussetzungen:

Zulassungsvoraussetzung für das Bachelorstudium ist die bestandene kommissionelle Zulassungsprüfung, die aus einem Vorsingen, einer Prüfung der Grundkenntnisse der allgemeinen Musiktheorie und einer Prüfung des elementaren Klavierspiels besteht. Für Kandidaten/Kandidatinnen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ist auch eine Prüfung der Deutschkenntnisse erforderlich.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.