Psychologie

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Psychologie 34
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.uni-klu.ac.at/...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Die Psychologie befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen.
Obgleich die Psychologie den Naturwissenschaften zugeordnet ist, definiert sie sich an der Universität Klagenfurt darüber hinaus sowohl als Kultur- und Sozialwissenschaft als auch als Naturwissenschaft. Das Klagenfurter Modell verfolgt damit das Ziel, den einzelnen Menschen und Gruppen aus dem Zusammenwirken kulturwissenschaftlicher, sozialwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Ansätze zu verstehen. Es setzt dabei inhaltliche Schwerpunkte in den Bereichen Klinische Psychologie, Psychoanalyse, Psychotherapie, Gesundheitspsychologie, Sozial- und Kulturpsychologie, Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Qualitativ-quantitative Methodenforschung und Kognitionsforschung.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemeine Psychologie, Angewandte Kognitionsforschung, Arbeitspsychologie, Differentialdiagnostik, Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Evaluationsforschung, Feministische Wissenschaften, Gender Studies, Gesundheitspsychologie, Gruppendynamik, Klinisch-psychologische Diagnostik, Klinische Psychologie, Multivariate Verfahren, Organisationsentwicklung, Organisationspsychologie, Psychoanalyse/Psychodynamische Ansätze, Psychologische Gutachtenerstellung, Psychotherapie, Pädagogische Psychologie, Qualitative Methoden, Quantitative Methoden, Selbsterfahrung in der Gruppe, Sozialpsychologie, Trainingsgruppe, Wirtschaftspsychologie, Wissenschaftliches Präsentieren, Wissenschaftliches Schreiben

Studieninhalt

Das Masterstudium der Psychologie an der Universität Klagenfurt beinhaltet in seinem Curriculum die Fächer Psychologische Diagnostik & Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie, Psychoanalyse/Psychodynamische Ansätze, Wissenschaftliches Schreiben und Präsentieren, Forschungsmethoden & Evaluation, sowie eine verpflichtende Praxis. Ferner werden gebundene Wahlfächer aus den Bereichen Allgemeine Psychologie und Angewandte Kognitionsforschung, Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Klinische Psychologie, Gesundheitspsychologie & Psychotherapie, Sozialpsychologie, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie, Feministische Wissenschaften/Gender Studies, Gruppendynamik & Organisationsentwicklung, sowie Pädagogische Psychologie angeboten. Neben der Vermittlung theoretischen Wissens stellen die Lehrveranstaltungen in diesen Fächern verstärkt Praxisbezüge her.

Das Masterstudium dient der Vertiefung und Anwendung des im Bachelorstudium vermittelten Basiswissens bzw. der dort vermittelten Basiskompetenzen. Das Masterstudium stellt damit ein berufsqualifizierendes Studium dar. Die Voraussetzungen für die selbständige Berufsausübung und Berufsbezeichnung als Psychologin oder Psychologe sind im Psychologengesetz geregelt.

Qualifikationsprofil:

In Hinblick auf eine Berufsqualifizierung vermittelt das Masterstudium Psychologie die folgenden sechs gleichwertigen Kompetenzen:

  • Differenzierte, vertiefte Kenntnisse und kritische Reflexionsfähigkeit als Kompetenz um die Psychologie in Wissenschaft und Praxis weiterzuentwickeln,
  • Beratungs- und Betreuungskompetenz,
  • Kompetenz im Umgang mit Diversität (Fähigkeiten zur Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Herausforderungen in einer sich wandelnden humanen und geschlechtergerechten Gesellschaft)
  • Diagnostische Kompetenz (Durchführung und kritische Auswertung von diagnostischen Verfahren und Erstellung von Gutachten, sowie Entwicklung diagnostischer Verfahren),
  • Allgemeine Forschungskompetenz (Aufarbeitung und kritische Reflexion des theoretischen und empirischen Forschungsstandes zu einer wissenschaftlichen Fragestellung),
  • Quantitativ- und Qualitativ-methodische Kompetenz (Eigenständige Durchführung, Analyse und Auswertung von empirischen Studien und Evaluationen).

Berufsaussichten / Jobs:

Der Masterabschluss in Psychologie stellt laut österreichischem Psychologengesetz die Voraussetzung für die Berufsbezeichnung „Psychologin“ bzw. „Psychologe“ dar. Mögliche Berufsfelder für Psychologinnen und Psychologen finden sich im klinischen Bereich, dem Gesundheitsbereich, der Forschung (Methoden, Evaluation) sowie in der angewandten Psychologie (z. B. Wirtschaft, Bildung, Sport, Verkehr, Organisation).

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zu einem Masterstudium setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul- Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus (§ 64 Abs. 5 UG). Fachlich in Frage kommend sind jedenfalls das Bachelorstudium Psychologie der Universitäten Klagenfurt, Graz, Innsbruck, Salzburg und Wien.

Etwaige Regelungen zur Beschränkung der Zulassung durch ein Aufnahme- oder Auswahlverfahren (gem. § 124b Abs. 1 UG) werden vom Rektorat der Universität Klagenfurt festgelegt.


Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.