Psychologie

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Psychologie 40
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.aau.at/studie...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Das Bachelorstudium Psychologie in Klagenfurt ist den Naturwissenschaften zugeordnet, definiert sich jedoch auch als Kultur- und Sozialwissenschaft. Es befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen. Dabei werden interdisziplinäre Forschungsschwerpunkte in den Bereichen Psychoanalyse, Psychotherapie und Interventionsforschung, Kultur, Konflikt und Trauma, Entwicklungspsychologie der Lebensspanne, Qualitativ-quantitative Methodenforschung und Kognitionsforschung gesetzt. Aufgrund seiner Schwerpunkte setzt es neben wissenschaftlichen Interessen sowohl soziale Aufgeschlossenheit und Kontaktfähigkeit voraus als auch die Bereitschaft zur Auseinandersetzung mit psychischen Konflikten und Erkrankungen, zur Selbstreflexion und zur Weiterentwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen.

 

Werbung
BOWLDANCE - Neues Afterwork in Wien

Komm am Do., 21.11.2019 ins Plus Bowling Center in Wien zu unserem einmaligen Afterwork Erlebnis: Tanzen, bowlen, networken - und das bei freiem Eintritt UND kostenlosem Bowling! Infos auf https://bowl.dance.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemeine Psychologie, Arbeitspsychologie, Biologische Psychologie, Differentielle Psychologie, Entwicklungspsychologie, Feministische Wissenschaft, Gender Studies, Gesundheitspsychologie, Gruppendynamik, Klinische Psychologie, Methodenlehre, Organisationsentwicklung Psychologische Diagnostik, Organisationspsychologie, Psychiatrie, Psychische Gesundheit, Psychoanalyse, Psychologische Diagnostik, Psychopathologie, Psychotherapie, Pädagogische Psychologie, Sozialpsychologie, Statistik, Testpsychologie, Textanalyse, Wirtschaftspsychologie

Studieninhalt

Ziel des Studiums ist es, den einzelnen Menschen wie auch die Gruppe aus dem Zusammenwirken kulturwissenschaftlicher, sozialwissenschaftlicher und naturwissenschaftlicher Ansätze heraus zu verstehen. Die Studierenden

  • sind mit Theorien und deren Anwendungsmöglichkeiten zu diesen Sachverhalten vertraut.
  • haben umfangreiches Wissen in den Teildisziplinen der Psychologie (Methodenlehre, Allgemeine und Biologische Psychologie, Entwicklungspsychologie, Differentielle Psychologie und psychologische Diagnostik, Sozialpsychologie, Klinische Psychologie).
  • haben vertiefendes oder erweitertes Wissen durch die gebundenen Wahlfächer (z. B. Gesundheitspsychologie, Gruppendynamik und Organisationspsychologie, Pädagogische Psychologie oder Gender Studies).
  • besitzen Kompetenzen im professionellen Umgang mit Menschen mit psychischen Problemen
  • verfügen über eine methodisch-wissenschaftliche Grundkompetenz , u. a. zur Durchführung, Analyse und Auswertung von empirischen Studien und Evaluationen.

Qualifikationsprofil:

Das Qualifikationsprofil beschreibt die wissenschaftlichen und beruflichen Qualifikationen, die Studierende durch die Absolvierung des Studiums erwerben. Die Psychologie befasst sich mit dem menschlichen Erleben, Denken, Empfinden und Verhalten sowie deren Ursachen und Bedingungen. Das Studium der Psychologie an der Universität Klagenfurt hat zum Ziel, die Studierenden mit Theorien und deren Anwendungsmöglichkeiten zu diesen Sachverhalten vertraut zu machen. Es beinhaltet in seinem Curriculum die psychologischen Grundlagenfächer Allgemeine Psychologie, Biologische Psychologie, Differentielle Psychologie und Diagnostik, Sozialpsychologie, Entwicklungspsychologie, psychologische Methodenlehre, sowie Genderforschung. Neben der Vermittlung theoretischen Basiswissens stellen die Lehrveranstaltungen in den Anwendungsfächern wie Klinische- und Gesundheitspsychologie, Pädagogische Psychologie, Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie sowie Gruppendynamik und Organisationsentwicklung, verstärkt Praxisbezüge her.
Das Bachelorstudium führt in die Teildisziplinen der Psychologie ein, beinhaltet Grundlagen- und Anwendungsgebiete und stellt ein erstes berufsqualifizierendes und zum Weiterstudium (Masterstudium Psychologie) vorbereitendes Studium dar. Jedoch erst der erfolgreiche Abschluss des Masterstudiums Psychologie berechtigt zur selbständigenBerufsausübung und Berufsbezeichnung als Psychologin oder Psychologe (Bundesgesetz vom 7. Juni 1990, BGBL. Nr. 360/1990. Anpassung des Gesetzes an den neuen Titel BSc statt Mag. phil. steht noch aus). Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie berechtigt dazu, unselbständig unter fachlicher Anleitung psychologische Tätigkeiten in der Berufspraxis auszuüben, ohne Führung des Berufstitels „Psychologin“, „Psychologe“. Die Ansätze für mögliche Berufsqualifizierungen liegen in den folgenden fünf gleichwertigen Basiskompetenzen, die das Studium vermitteln soll:

  • Betreuungsgrundkompetenz (professioneller Umgang mit Menschen mit psychischen Problemen)
  • Interpersonale Grundkompetenz (professioneller Umgang mit menschlichen Beziehungen)
  • Ausbildungsgrundkompetenz (professionelle Vermittlung von Wissen und Kompetenzen)
  • Methodisch-wissenschaftliche Grundkompetenz (Aufarbeiten des Forschungsstandes zu Praxisproblemen, Grundlagen der Durchführung, Analyse und Auswertung von empirischen Studien und Evaluationen)
  • Diagnostische Grundkompetenz (Grundlagen der Durchführung und Auswertung von diagnostischen Verfahren)

Berufsaussichten / Jobs:

Das Bachelorstudium führt in die Teildisziplinen der Psychologie ein, beinhaltet Grundlagen- und Anwendungsgebiete und stellt ein erstes berufsqualifizierendes bzw. auf ein Weiterstudium (Masterstudium Psychologie) vorbereitendes Studium dar. Der erfolgreiche Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie berechtigt dazu, unselbstständig unter fachlicher Anleitung psychologische Tätigkeiten in der Berufspraxis auszuüben, ohne jedoch den Berufstitel „Psychologin“ bzw. „Psychologe“ führen zu dürfen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Das Aufnahmeverfahren beinhaltet mehrere Teilschritte. Zunächst ist die Anmeldung zum Aufnahmeverfahren online unter Beifügung eines Motivationsschreibens erforderlich. Danach erfolgt der schriftliche Aufnahmetest. Dieser wird an Hand der erreichten Punktezahl gereiht, insgesamt sind 115 Plätze zu vergeben. Das Aufnahmeverfahren wird auch dann durchgeführt, wenn die Anzahl der Anmeldungen zum Aufnahmeverfahren die Zahl von 115 Studienplätzen nicht übersteigt. In der Prüfung wird das Verständnis der angegebenen Literatur mittels Multiple-Choice-Fragen geprüft. Die Reihung erfolgt anhand eines Punktesystems und wird den BewerberInnen per E-Mail mitgeteilt. Nach erfolgreichem Bestehen des Tests erfolgt die persönliche Inskription auf der Universität. Das Aufnahmeverfahren erfolgt einmal im Studienjahr.

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.