Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Medien, Kommunikation und Kultur

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Journalismus und Berichterstattung 27
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Arts (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.aau.at/studie...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Das Masterstudium Medien, Kommunikation und Kultur befasst sich mit fast allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens wie Politik, Kultur, Wirtschaft, Erziehung und Wissenschaft. Das Studium stellt den Zusammenhang von Medien, Kultur, Technik und Gesellschaft ins Zentrum. Studierende befassen sich mit der komplexen Vernetzung von Medien sowie kulturellen und kommunikativen Praktiken mit gesellschaftlichen, ökonomischen und politischen Prozessen in alltäglichen und institutionellen Kontexten. Die Lage der Alpen- Adria-Universität Klagenfurt am Schnittpunkt dreier Kulturen spielt dabei eine wichtige Rolle. Das Studium zeichnet sich besonders durch die kulturwissenschaftliche und forschungspraktische Ausrichtung aus, welche die Möglichkeit bietet, Lehre und Forschungspraxis gewinnbringend miteinander zu verknüpfen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Cultural Studies, Digitale Medien, Feministische Wissenschaft, Friedensstudien, Gender Studies, Kommunikationsforschung, Kommunikationswissenschaft, Konvergenzmanagement, Kulturtheorie, Medienforschung, Medienmanagement, Medienwissenschaft, Meiden, Organisationskommunikation, Organisationskultur, Privatissimum, Sozialer Wandel, Technikkultur, Visuelle Kultur

Studieninhalt

Das Ziel des Studiums ist die sozial- und kulturwissenschaftliche Fundierung von Kompetenzen, welche flexibles Agieren in den vielfältigen und sich rasch ändernden Berufsfeldern erlauben. Die Studierenden sind in der Lage

  • rasch verändernde mediale Welten zu analysieren und verstehen zu können.
  • kommunikations- und medienbezogene Frage- und Aufgabenstellungen mit Hilfe wissenschaftlicher Methoden zu bearbeiten.
  • berufliche Tätigkeiten auf Basis eines fundierten theoretischen Verständnisses sowie eines wissenschaftlich geschulten Problembewusstseins auszuführen.
  • Dialog und Kooperation zwischen Medien- und Kommunikationspraxis und Wissenschaft herzustellen.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Fach Medien- und Kommunikationswissenschaften hat einen mehrfachen Praxisbezug. Angesichts der schnellen Veränderungen in der globalen  Informationsgesellschaft werden Dialog und Kooperation zwischen Medien- und Kommunikationspraxis und Wissenschaft immer wichtiger. Zur beruflichen Praxis  bestehen enge Beziehungen: Lehrbeauftragte (z.B. Werbe- und PR-Fachleute, Journalisten und Journalistinnen oder Filmschaffende) tragen zur Praxisorientiertheit des Studiums ebenso bei wie die Implementierung praktischer Elemente (z.B. Videofilmen, Website-Entwicklung) in das Studienprogramm. Darüber hinaus kennzeichnet der analytische und pragmatische Praxisbezug in vielen akademischen Abschlussarbeiten die Verknüpfung zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei ist die Ausrichtung an hohen wissenschaftlichen Qualitätsstandards ebenso wichtig wie die Weitergabe profunder Praxiskenntnis und die gleichzeitige kritisch reflektierte Distanz zur eingeübten Medien- und Kommunikationspraxis, ohne die Impulse zur Reflexion des praktischen Handelns und allgemeiner Entwicklungen der Mediengesellschaft kaum möglich wären.

Als Tätigkeitsbereiche und Berufsfelder, die sich den Graduierten der Medien- und Kommunikationswissenschaften der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt erschließen, kommen vor allem in Frage:

a) Medien- und Kommunikationsforschung
Das Studium qualifiziert zur Planung, Durchführung, Evaluierung und Vermittlung von qualitativer und quantitativer Forschung im Bereich Medien und Kommunikation. Zu erwerbende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten: - Datenerhebung und -auswertung - Kenntnis über den „Scientific State of the Art“ und die aktuelle Theoriediskussion - Theorie – Praxis – Reflexion - (neue) quantitative/qualitative Methoden und Methodenmix - Planung, Durchführung und Evaluation von Forschungsprojekten - Kritik und Vergleich - Vermittlung und adressatInnengerechte Präsentation von Forschungsergebnissen sowie Forschungstransfer - Methoden der Online-Forschung sowie der Kombination von online- und offline- Forschungsmethoden

b) Medien- und Kommunikationsberatung
Das Studium qualifiziert zur Konzeption, strategischen Entwicklung, Umsetzung und Begleitung der Medialisierung unterschiedlicher Wirklichkeitsbereiche. Zu erwerbende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten:

  • Medialisierungsprozesse von und in Organisationen, Lebens- und Arbeitswelten und der Gesellschaft
  • Medienpädagogische Projekte
  • Management der Medialisierungsprozesse
  • Partizipative Verfahren und „Empowerment“
  • Mediennutzungskompetenz und Medienmündigkeit
  • Wissens- und Informationsmanagement
  • Strategisches Kommunikationsmanagement
  • Zukunftsphantasie
  • Projektmanagement

c) Medienentwicklung
Das Studium qualifiziert zur Wahrnehmung, Reflexion und Mitgestaltung sowie zur Interpretation von Medienentwicklungen aus technischer, ökonomischer, sozialer, kultureller und politischer Perspektive. D.h. Graduierte können im Feld der konzeptionellen und organisatorischen Medienproduktion, wie z.B. Entwicklung von Sendungen, Shows, Magazinen, „events“ etc. tätig werden. Zu erwerbende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten:

  • gesellschaftliche Entwicklung und Globalisierung
  • Rezeption, Produktion und Nutzung von Medien
  • Zukunfts- und Innovationsforschung
  • Medien und Identitäten, Gemeinschaften und Lebensformen
  • Reflexion und Medienkritik
  • Medienökologie und Nachhaltigkeit
  • Mediale Ungleichheit (z.B. „digital divide“)
  • Technikfolgen
  • Medienanthropologie (z.B. Mensch-Maschinen-Verhältnis)
  • Zusammenhang von medientechnischer und kultureller Entwicklung

d) Organisationskommunikation

  • Das Studium qualifiziert zur Konzeption, strategischen Entwicklung, Durchführung und Begleitung von Maßnahmen interner und externer Kommunikation in, von und über Organisationen. Zu erwerbende Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten: Organisationsentwicklung
  • Personalentwicklung
  • Organisation als Schnittstelle zwischen Gesellschaft und Individuum/ Individualkommunikation
  • Multiperspektivische Methoden zur Begleitung von Organisationskommunikationsprozessen
  • Erforschung neuer Organisationsformen (z.B. Netzwerke)
  • Virtualisierung von Organisationen
  • Identitäten und Gemeinschaften in und von Organisationen (offline und online)
  • Fragen der Reputation und des Images
  • Ethik, gesellschaftliche Verantwortung sowie Corporate Social Responsibility
  • Projektmanagementkompetenz
  • Management- und Führungskompetenz

Einstiegsvoraussetzungen:

Bachelorstudium Medien- und Kommunikationswissenschaften oder ein gleichwertiges Studium an einer anderen postsekundären Bildungseinrichtung

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.