Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Angewandte Informatik

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Datenbanken, Netzwerkdesign und -administration 128, Informatik & Kommunikationstechnologie 167
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.aau.at/studie...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Die Informatik ist ein sich rasant entwickelndes Gebiet, welches die kontinuierliche Verbesserung von Methoden und Werkzeugen in ihren Anwendungsbereichen erfordert. Die Studierenden erwerben während des Studiums fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten im Fachgebiet der Informatik, Grundkenntnisse von wirtschaftlichen Zusammenhängen sowie profundes Wissen über mögliche Anwendungsfelder. Softwaresysteme werden in der Informatik in den meisten Fällen in Organisationen erarbeitet und in soziale Systeme eingebettet. Zusätzlich sind daher Methoden-, Sozial- und Individualkompetenzen für erfolgreiche Realisierung, Einführung und gewinnbringenden Einsatz von Informatiksystemen notwendig. Dies erfordert daher auch Kompetenzen wie Selbststeuerung und Gestaltungswillen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Algebraische Strukturen, Algorithmen, Algorithmen und Datenstrukturen, Allgemeine Psychologie, Analysis, Betriebssysteme, Bildverarbeitung, Datenbanken, Datenbanktechnologie, Digitale Signalverarbeitung, Diskrete Mathematik, English for Computing, Entwurf digitaler Schaltungen, Gender Studies, Gestaltungstechnische Grundlagen des HCC, HCC, IT Controlling, Informatik, Interaktive Multimedia-Anwendungen, Interaktive Systeme, Investitionsrechnung, Knowledge Engineering, Kombinatorische Strukturen, Kommunikation, Komplexitätstheorie, Kostenrechnung, Lineare Algebra, Lineare Optimierung, Linguistische Aspekte des Semantic Web, Logik, Logische Programmierung, Methodische Grundlagen des HCC, Morphologie, Morphosyntax, Natural Language Processing, Netzwerkprogrammierung, Numerik, Objektbasierte Programmierung, Objektorientierte Implementierung, Objektorientierte Modellierung, Parserbau, Präsentation, Rechnernetze, Rechnerorganisation, Schätztheorie, Semantik, Simulationstechnik, Software Engineering, Spezifikation und Verifikation, Stochastik, Strukturierte Programmierung, Syntaxanalyse, Systemsicherheit, Systemtheorie, Testtheorie, Text-based Ontology Engineering, Textanalyse, Theoretische Informatik, Verteilte Systeme, Wahrnehmung und Aufmerksamkeit, Web Technologien, Wirtschaftsinformatik, Wissenschaftliches Arbeiten, nteraktive Systeme

Studieninhalt

Das Bachelorstudium Informatik zielt darauf ab, den Studierenden ausgewogene Basiskenntnisse und eine besondere Qualifikation in der Entwicklung von Software- und Informationssystemen zu vermitteln. Sie sind in der Lage

  • Softwareentwicklungsprojekte alleine oder im Team durchzuführen.
  • komplexe Informatiksysteme zu optimieren, inhaltlich und kommerziell anzupassen und zu evaluieren sowie diese zu managen.
  • qualitativ hochwertige, computerunterstützte Problemlösungen zu entwickeln.
  • die Methodenvielfalt der Informatik situationsgerecht anzupassen und zu nutzen.
  • computertypische Problemstellungen effizient und effektiv zu managen.
  • aktiv Verbesserungs- und Innovationsprozesse einzuleiten und zu begleiten.
  • selbständig zu forschen und ihr Know-how an den aktuellen Entwicklungsstand der Informatik anzugleichen.

Studienaufbau:

Übersicht

Pflichtfächer:

  • Grundlagen der Angewandten Informatik (30 ECTS)
  • Grundlagen der Softwareentwicklung (24 ECTS)
  • Mathematik und Theoretische Grundlagen (28 ECTS)
  • Technische Grundlagen und Systemsoftware (24 ECTS)
  • Kompetenzerweiterung (11 ECTS)
  • Bachelorabschluss (18 ECTS)

Gebundene Wahlfächer (36 ECTS):

Zur Spezialisierung Wahl eines Faches:

  • Human-Centered Computing (HCC)
  • Informationstechnik
  • Mathematik und Statistik
  • Medieninformatik
  • Natural Language Processing
  • Softwareentwicklung
  • Wirtschaftsinformatik

Freie Wahlfächer (9 ECTS)
Summe: 180 ECTS

Qualifikationsprofil:

Das Studium befähigt zur Entwicklung von qualitativ hochwertigen computergestützten Problemlösungen und zum effizienten (Projekt-)Management von Problemlösungsprozessen. Studierende wenden dabei die erlernten Methoden und Techniken der Informatik an.

Darüber hinaus erwerben Studierende Kenntnisse und Fähigkeiten in der Angewandten Informatik, Softwareentwicklung, Mathematik und Theoretischen Informatik. Zusätzlich können sie aus folgenden Spezialisierungsfächern wählen:

  • Softwareentwicklung
  • Mathematik und Statistik
  • Informationstechnik
  • Human-Centered Computing
  • Medieninformatik
  • Natural Language Processing
  • Wirtschaftsinformatik

Mit der Wahl der Spezialisierungsfächer Mathematik und Statistik oder Informationstechnik, entwickeln Studierende Anwendungskompetenzen in den technisch orientierten „Schwesterdisziplinen“.

Besonderheiten

  • Studierende  entwickeln hervorragende Problemlösungskompetenzen durch praktische Übungen und Projektarbeiten.
  • Das Softwarepraktikum bietet wertvolle Einblicke in Problemstellungen aus der Wirtschaft. 
  • In den Spezialisierungsfächern erlernen Studierende Konzepte und Methoden zur Lösung von konkreten Anwendungsproblemen.
  • Am Campus in Klagenfurt gibt es sehr gute Betreuungsverhältnisse, kleine Seminare und überschaubare Arbeitsgruppen. Hier finden Studierende schnell Freundschaften und Anschluss!

Berufsaussichten / Jobs:

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Angewandte Informatik können in kleinen, mittleren oder großen Unternehmen und Institutionen als Informatik-Fachkraft Karriere machen. Sie haben das Know-how und die Kompetenzen, um Softwareentwicklungsprojekte selbstständig, wie auch in Abstimmung mit Auftraggebern im Team, spezifizieren, planen, durchführen, leiten und evaluieren zu können. Sie können als SoftwarearchitektIn, SoftwareentwicklerIn, SoftwaretesterIn oder auch als (Projekt-)ManagerIn von derartigen Projekten arbeiten.

Absolventinnen und Absolventen stehen alle Berufe, die Kenntnisse von Internet-Technologie verlangen sowie insbesondere das E-Business offen. Sie besitzen fundierte Kenntnisse in den Bereichen:

  • Softwareentwicklung und -testung
  • Datenbankdesign
  • vernetzte und wissensbasierte Systeme
  • Systemsicherheit
  • Mensch-Maschine-Interaktion
  • Anwendungsentwicklung, Multimedia und
  • Netzwerke.

Ihnen stehen eine Vielzahl an Arbeitsfeldern auf dem Gebiet der Softwareentwicklung offen, wie zum Beispiel:

  • Web-Anwendungen
  • betriebliche Anwendungen
  • Datenbankanwendungen
  • Multimedia- und Netzwerkbetreuung
  • Systemsicherheit
  • E-Business

Einstiegsvoraussetzungen:

Allgemeine Universitätsreife

Schicke eine Anfrage direkt an den Anbieter:

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.