Slawistik

Masterstudium

Letztes Update: 20.02.2019
Bereich:
Geistes- und Kulturwissenschaft
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Arts (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.uibk.ac.at/st...

Über das Studium:

Das Master­studium Slawi­stik vermit­telt ein ausge­prägtes Ver­ständnis der Wechsel­wirkungen zwischen Sprache, Literatur, Kultur und Medien. Die Kennt­nisse des Russischen und einer zweiten sla­wischen Sprache (Polnisch oder Bos­nisch/Kroa­tisch/Ser­bisch) werden im Zuge dieses Studiums ver­tieft. Studie­rende erweitern ihre Kom­petenz im Bereich der Sprach­beherrschung sowie im Um­gang mit linguistischen, literatur-, kultur- und medien­wissenschaft­lichen Methoden(Schwer­punkt: Film). Sie sind in der Lage, wissen­schaftlich korrekt zu formulieren, zu argu­mentieren und Pro­bleme inno­vativ zu lösen.

 In fünf Begriffen

  • Sprachkenntnisse des Russischen und einer weiteren slawischen Sprache (Polnisch, B/K/S) vertiefen
  • Erwerb fundierter interkultureller und kommunikativer Kompetenzen
  • Spezialisierung in Sprach- oder Literatur-/Kulturwissenschaft
  • wissenschaftliches Arbeiten auf hohem Niveau
  • Double Degree an der Moskauer RGGU

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Bosnisch / Kroatisch / Serbisch, Der Film als künstlerisches und gesellschaftliches Medium, Geschichte des Russischen vom 11.-18. Jahrhundert, Kulturtheorie, Kulturvermittlung, Linguistische Methoden und Korpusanalyse, Literaturtheorie, Russisch, Slawistik, Synchrone Sprachwissenschaft, Wissenschaftssprache Polnisch

Studieninhalt

Das Masterstudium Slawistik baut auf dem Bachelorstudium auf und dient der wissenschaftlichen Aus- und Weiterbildung. Studierende werden verstärkt zu eigenständigem Wissenserwerb und einer offenen und kritischen Auseinandersetzung mit der gesellschaftlichen Lebenswelt Russlands und anderer Länder mit einer slawischen Staatssprache hingeführt.

Die Sprachausbildung Russisch orientiert sich an den Erfordernissen der Berufspraxis und des Sprachverstehens in multilingualen Situationen und hat den Erwerb professioneller und kommunikativer Kompetenzen zum Ziel. Produktive und rezeptive Fertigkeiten in einer zweiten slawischen Sprache werden erweitert.

In der linguistischen Ausbildung wird das Wissen über das System und die Funktionen des Russischen in Vergangenheit und Gegenwart ausgebaut. Gegenstand der literaturwissenschaftlichen Ausbildung sind vornehmlich literarische Texte aus dem russischen Sprachraum. Studierende vertiefen und erweitern die Methoden und Techniken für die selbstständige Analyse und Interpretation, aber auch für die Übersetzung literarischer Texte. Die kulturwissenschaftliche und interkulturelle Kompetenz vervollkommnen Studierende durch die Analyse kultureller Lebenswelten, mit einem Schwerpunkt im Bereich der Medien.

Das Masterstudium vermittelt Studierenden ein ausgeprägtes Verständnis der Wechselwirkungen zwischen Sprache, Medien und Kultur, befähigt sie zu einem professionellen und wissenschaftlich fundierten Umgang mit den erworbenen Kenntnissen und bildet sie zu Osteuropa-SpezialistInnen aus.

Studienaufbau:

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester bzw. 120 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen verfügen über hoch spezialisierte Kenntnisse in den Bereichen der slawistischen Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft. Sie erweitern ihre Kompetenz im Bereich der Sprachbeherrschung sowie im Umgang mit linguistischen, literatur-, kultur- und medienwissenschaftlichen Methoden (Schwerpunkt: Film). Sie sind in der Lage, wissenschaftlich korrekt zu formulieren, zu argumentieren und Probleme innovativ zu lösen.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Masterstudium Slawistik eröffnet vielfältige berufliche Perspektiven, die Tätigkeitsbereiche sind dabei sehr unterschiedlich. Als OsteuropaspezialistInnen in Presse, Rundfunk und Fernsehen sind SlawistInnen ebenso tätig wie in international kooperierenden Unternehmen, im Tourismus, in der Kulturpolitik, im Verlagswesen und im diplomatischen Dienst. Neben den genannten Berufsfeldern qualifiziert das Masterstudium auch für die Aufnahme einer wissenschaftlichen Laufbahn.

arrieremöglichkeiten

  • Tätigkeit als Russland- bzw. OsteuropaspezialistIn in nationalen und internationalen Kulturinstitutionen
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • in Stiftungen,
  • Verlage und Medien
  • in der Wirtschaft
  • im diplomatischen Dienst

Einstiegsvoraussetzungen:

Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium oder Äquivalent

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.