Ökologie und Biodiversität

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Umweltforschung 17
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Science (MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.uibk.ac.at/stu...

Passende Bachelor-Studien

Über das Studium:

Das Master­studium ver­mittelt wissen­schaft­liches Den­ken und Han­deln bei inter­diszi­plinären Problem- und Frage­stellungen zu Öko­logie, Bio­diversi­tät und Evo­lution. Sie er­werben Kompe­tenzen in Theorie und Praxis zur Ent­wicklung einer zukunfts­fähigen, nach­haltigen und kritik­fähigen Gesell­schaftsowie die Möglich­keit einer ge­zielten Vertie­fung in einer Viel­zahl ökolo­gischer Diszi­plinen.

In fünf Begriffen:

  • Schwerpunktsetzung durch gezielte Auswahl der Module: von aquatischen bis terrestrischen Lebensräumen, von der DNA bis zum Ökosystem
  • Auswirkungen von Biodiversitätsverlust und Lebensraumveränderung
  • Globaler Wandel resp. Lebensraum Alpen
  • Menschlicher Einfluss auf Ökosysteme und deren Leistungen
  • Forschungsorientierte Lehre im Freiland und im Labor

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aquatische Photobiologie, Aquatische mikrobielle Ökologie, Auswerteverfahren, Biodiversität aquatischer und terrestrischer Lebensräume, Biometeorologie, DNA-Fragmentanalyse in der molekularen Ökologie, DNA-Sequenzen in der molekularen Ökologie, Ethik, Funktionelle Ökologie, Gewässerschutz, Interdisziplinäre Analyse von Umweltsituationen und Umweltproblemen, Landschaftsökologie, Limnologie, Modellierung und Szenarienentwicklung, Molekulare Analyse von trophischen Interaktionen, Natur als Politikum, Naturkundliche Fachplanung, Naturschutz, Nutzung und Schutz alpiner Lebensräume, Populationsgenetik, Präsentieren, Publizieren, Räumliche Analysen, Struktur und Funktion von Ökosystemen und Landschaften, Trophische Interaktionen, Versuchsplanung, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissenschaftstheorie, Ökologe, Ökologie globaler Veränderungen, Ökologische Bewertung

Studieninhalt

Zielsetzung des Masterstudiums Ökologie und Biodiversität ist es, naturwissenschaftliche Bildung und Arbeitsweisen für alle ökologierelevanten Berufe zu vermitteln.

Im Vordergrund steht dabei der Erwerb von Kenntnissen in der aquatischen und terrestrischen Ökologie, von der Ebene der molekularen Ökologie bis zur Landschaftsökologie. Das Spektrum umfasst die Beziehungen zwischen Organismen, Populationen, Biozönosen und ihrer Umwelt, die Struktur und Funktion von Ökosystemen und der Landschaft sowie die Biodiversität und den globalen Wandel. Mittels theoriebasierter und experimenteller Ansätze im Labor und im Freiland werden forschungsbezogene und anwendungsorientierte Fragestellungen bearbeitet. Viele Inhalte der Lehre haben engen Bezug zu den Forschungsschwerpunkten „Ökologie des Alpinen Raumes“ und „Berglandwirtschaft“.

Studienaufbau:

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester bzw. 120 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden). 

Qualifikationsprofil:

Die Absolventinnen und Absolventen verfügen über hoch spezialisierte Kenntnisse in der Ökosystem- und Landschaftsökologie, Limnologie sowie terrestrischen Tier- und Molekularökologie. Sie sind in der Lage, ihre Kompetenz in der Grundlagenwissenschaft und im angewandten Bereich an den Schnittstellen von Organismen, Lebensraum und Gesellschaft durch das wissenschaftlich korrekte Formulieren von Argumenten und das innovative Lösen von Problemen zu demonstrieren.

Berufsaussichten / Jobs:

Karrieremöglichkeiten

  • universitäre und außer­universitäre ökologische Forschung
  • öffentliche Ver­waltung, Behörden und Bundes­ämter mit öko­logisch relevan­ter Agenda 
  • inter­nationale Regierungs- und Nicht­regierungs-Organisationen 
  • Planungs-, Ingenieur- und Consulting­büros, die sich mit der Erhe­bung von öko­logisch rele­vanten Sach­verhalten beschäf­tigen
  • Wissenschafts­journalismus und -kommunikation
  • Lehrtätigkeit
  • Naturpädagogik, Umwelt­beratung oder weitere wissen­schaftliche Dienst­leistungen
  • Selbständigkeit als öko­logische Bau­aufsicht,
  • gericht­lich beei­dete Sach­verständige

Einstiegsvoraussetzungen:

Fachlich infrage kommender Bachelorabschluss oder Äquivalen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.