Mikrobiologie

Masterstudium

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER: 4 Semester
ECTS:
120
ABSCHLUSS: Master of Science (MSc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR: prinzipiell nein
DETAILS: http://www.uibk.ac.at/stu...
WS Gesamtδ Vorsemester
12/13185 242 427
13/14189 274 463 +8.43%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemeine Mikrobiologie, Anaerobier, Anamorphe Pilze, Angewandte Mikrobiologie, Biodegradation, Biogas, Biogene Abfallstoffe, Biologischer Pflanzenschutz, Bioprozesstechnik, Biowaste Treatment Technologies, Bodenmikrobiologie, Ektomykorrhiza-Monitoring, Genetik, Geomikrobiologie, Geschichte der Mikrobiologie, Immunbiologie, Industrielle Biotechnologie, Mikrobielle Ökologie, Mikrobiologie, Molekulare Bakteriologie, Molekulare Biotechnologie, Molekulare Infektionsbiologie, Molekulare Mikrobiologie, Molekulare Mykologie, Mykologie, Phylogenese, Physiologie, Physiologie der Mikroorganismen, Pilze als Krankheitserreger, Pilze als Nahrungsmittel, Pilzphysiologie, Systematik, Systematik der Mikroorganismen, Toxikologie, Virologie, Waste and Management, Wissenschaftliches Arbeiten, Zellkultur, Ökologische Bedeutung der Pilze

Studienaufbau:

Die Regelstudienzeit beträgt 4 Semester bzw. 120 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden). 

Qualifikationsprofil:

Zielsetzung des Masterstudiums Mikrobiologie ist, den Studierenden eine fundierte mikrobiologische Ausbildung sowohl in den Grundlagenfächern als auch im Hinblick auf Anwendungen zu vermitteln. Am Institut für Mikrobiologie werden vor allem Bakterien und Pilze hinsichtlich ihrer Systematik, Physiologie, Molekularbiologie und Ökologie jeweils unter Einbeziehung von anwendungsorientierten Aspekten (Medizin, Pflanzenkrankheiten, Umwelttechnik, Biotechnologie etc.) untersucht.

Berufsaussichten / Jobs:

Als berufliche Tätigkeiten kommen infrage:

  • Wissenschaftliche und leitende Tätigkeit in privaten und öffentlichen Unternehmen und Institutionen (z.B. in den Bereichen Biotechnologie, Lebensmittelindustrie und -kontrolle, Pharmazie, Medizin, Hygiene, Land- und Forstwirtschaft, Umweltschutz, öffentliche Verwaltung), in Museen, Bibliotheken und in Schutzgebieten
  • Beratungs-, GutachterInnen- und Sachverständigentätigkeit (z.B. in den Bereichen Biotechnologie, Medizin und Hygiene, Umwelt- und Naturschutz, Land-, Forst- und Wasserwirtschaft) für private und öffentliche Unternehmen und Institutionen
  • Forschungs- und Lehrtätigkeit an Universitäten und anderen nationalen und internationalen Forschungseinrichtungen

Das Masterstudium dient auch der Vorbereitung auf ein Doktoratsstudium.

Einstiegsvoraussetzungen:

Fachlich infrage kommendes Bachelorstudium an der Universität Innsbruck:


Kriterien zur Feststellung der Gleichwertigkeit: 

Auch bei Abschluss eines anderen fachlich infrage kommenden Bachelorstudiums ist die Zulassung zu diesem Masterstudium möglich. Im Rahmen der Feststellung der Gleichwertigkeit wird jedenfalls die Absolvierung folgender Kernbereiche im Rahmen des abgeschlossenen Bachelorstudiums geprüft:

  • 5 ECTS-AP aus dem Kernbereich Chemie und Physik
  • 8 ECTS-AP aus dem Kernbereich Allgemeine Mikrobiologie, Physiologie und Systematik
  • 8 ECTS-AP aus dem Kernbereich Mikrobiologische Arbeitsmethoden
  • 5 ECTS-AP aus dem Kernbereich Angewandte Mikrobiologie

Sollten auf die Herstellung der Gleichwertigkeit nur einzelne Ergänzungen (maximal 30 ECTS-AP) fehlen, kann die Zulassung mit der Auflage von Prüfungen, die im Rahmen des Masterstudiums zu absolvieren sind, verbunden werden.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.