Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Informatik

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Datenbanken, Netzwerkdesign und -administration 127
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.uibk.ac.at/stu...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Das Bachelorstudium Informatik bereitet auf eine Tätigkeit als InformatikerIn in Industrie und Wirtschaft sowie auf das Masterstudium der Informatik vor. Die AbsolventInnen sollen in der Lage sein, für komplexe Systeme in Naturwissenschaft, Technik und anderen Bereichen Hardware-, Software- oder Netzwerklösungen zu erarbeiten. Dabei setzen sie sowohl mathematisch-formale als auch ingenieurwissenschaftliche Arbeitsweisen ein. Im Studium wird zudem die Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten geschult. Neben Kenntnissen über Kerngebiete der Informatik werden folgende Schlüsselkompetenzen vermittelt:

  • Rasches Einarbeiten in neue Anwendungsgebiete
  • Problemanalyse und kreative Problemlösung
  • Abstraktion und Formalisierung
  • Präsentation und Dokumentation erarbeiteter Lösungen
  • Arbeiten in interdisziplinären Teams
  • Projektmanagement
  • Arbeiten und Umgang mit neuen Medien Informationsdiensten und Kommunikationswerkzeugen

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Algorithmen, Analysis, Architektur und Implementation von Datenbanksystemen, Autonome Systeme, Betriebssysteme, Computer Vision, Computergrafik, Datenbanksysteme, Datenstrukturen, Diskrete Mathematik, Entwurf von Softwaresystemen, Funktionale Programmierung, Informationstheorie, Intelligente Systeme, Internettechnik, Kryptologie, Künstlerische Intelligenz, Lineare Algebra, Logik, Logische Programmierung, Maschinelles Lernen, Nebenläufige Programmierung, Parallel Algorithmen, Parallelrechnen, Programmiermethodik, Programmierung, Programmierung von Sensornetzen, Prozessmodellierung, Rechnernetze, Softwareentwicklung, Softwarequalität, Statistik, Technische Informatik, Termersetzungssysteme, Theoretische Informatik, Verteilte Systeme, Web Service, Webinformationssysteme, Wissenschaftliches Arbeiten

Studienaufbau:

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester bzw. 180 ECTS-AP, wobei gemäß Universitätsgesetz die Arbeitsbelastung eines Studienjahres 1.500 (Echt-)Stunden zu betragen hat und dieser Arbeitsbelastung 60 Anrechnungspunkte zugeteilt werden (ein ECTS-Anrechnungspunkt entspricht einer Arbeitsbelastung der Studierenden von 25 Stunden).

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen sind befähigt, nach kurzer Einarbeitungszeit in allen Betrieben und Institutionen die Realisierung von einfachen bis komplexen Hardware-, Software- oder Netzwerksystemen eigenverantwortlich zu entwickeln. Sie verfügen über fundiertes theorie- und methodengestütztes Wissen, um komplexe Systeme aus vorhandenen und/oder völlig neu zu entwickelnden Komponenten aufzubauen.

Berufsaussichten / Jobs:

Berufseinstieg und Karrieremöglichkeiten als IT-BeraterIn, IT-ProjektleiterIn, SoftwareentwicklerIn, SystemanalytikerIn, DatenbankentwicklerIn, ExpertIn für Qualitätssicherung, MultimediaentwicklerIn. Weltweit gefragt als SpezialistIn in nahezu allen Branchen: Industrie, Medizin, Banken, Versicherungen, Finanzdienstleister, Softwareentwicklung, Logistik, Telekommunikation, Handel, IT-Consulting, Unterhaltungsindustrie, Dienstleister jeder Art. Die Berufsfelder reichen von der Entwicklung, Anpassung und Wartung von Hardware, Software- und Netzwerklösungen bis zur analytischen und beratenden Tätigkeit

Einstiegsvoraussetzungen:

Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.