Unterrichtsfach Burgenlandkroatisch/Kroatisch - Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich:
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Abschluss: Bachelor of Education (BEd)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://studien.uni-graz....

Studieninhalt

Das Bachelorstudium „Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung“ wird im Rahmen des Entwicklungsverbunds Süd-Ost (EVSO) angeboten.

Das Ziel des Bachelorstudiums ist es, auf den Beruf der Lehrerin/des Lehrers an mittleren und höheren Schulen grundlegend vorzubereiten und für ein weiterführendes Masterstudium zu qualifizieren. Für das Lehramt Sekundarstufe können entweder zwei Unterrichtsfächer oder ein Unterrichtfach und die Spezialisierungen „Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung“ oder „Vertiefende Katholische Religionspädagogik für die Primarstufe“ (nur mit dem Unterrichtsfach Katholische Religion kombinierbar) gewählt werden.

In den Unterrichtsfächern bzw. in den Spezialisierungen werden grundlegende fachwissenschaftliche Kompetenzen vermittelt. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, spezifische Fragestellungen methoden- und theoriengestützt zu bearbeiten und mündlich als auch schriftlich darzulegen.

In der fachdidaktischen Ausbildung lernen die Studierenden, den Unterricht in Zusammenhang mit dem jeweiligen Fachgebiet langfristig zu planen, Lehr- und Lernprozesse optimal zu gestalten, Leistungen zu beurteilen etc. Durch die Bildungswissenschaftlichen Grundlagen werden Studierende befähigt, Aufgabenstellungen im pädagogischen Arbeitsfeld unter Zuhilfenahme wissenschaftlicher Theorien und Methoden zu bewältigen. Sie setzen sich mit dem Lehren, Lernen und dem LehrerInnenberuf an sich sowie mit der Entwicklung von Bildungstheorien, -systemen und der Schulentwicklung auseinander.

Einen zentralen Teil der Ausbildung stellen die Pädagogisch-Praktischen Studien dar, die aus schulischen Praktika mit begleitenden Lehrveranstaltungen bestehen. Sie verknüpfen Fachwissenschaft, Fachdidaktik und Bildungswissenschaftliche Grundlagen und führen zum Erwerb spezifischer berufsbezogener Kompetenzen und Fähigkeiten.

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium Lehramt für die Sekundarstufe Allgemeinbildung im Ausmaß von 240 ECTS- Anrechnungspunkten hat eine Studiendauer von acht Semestern. Es sind zwei Unterrichtsfächer (UF) oder ein Unterrichtsfach und die Spezialisierung Inklusive Pädagogik mit Fokus Behinderung zu wählen. 

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen eines Bachelorstudiums „Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung“ verfügen über grundlegende fachliche und fachdidaktische Qualifikationen in zwei Unterrichtsfächern bzw. den Spezialisierungen. Darüber hinaus sind sie mit pädagogischen Theorien und Methoden sowie mit schulpraktischen Fragestellungen vertraut. Aufgrund der erworbenen personalen und methodischen Kompetenzen sind sie in der Lage, den Unterrichtsstoff unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Altersstufen sowie der Verschiedenartigkeit der Lernenden (Begabung, Behinderung, Geschlecht, Interkulturalität, Leistungsdifferenz etc.) zu vermitteln. Sie können den Unterricht planen, evaluieren, reflektieren und weiterentwickeln.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Bachelorstudium „Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung“ qualifiziert die AbsolventInnen zur Belegung eines weiterführenden Masterstudiums. Nach Abschluss des Bachelorstudiums ist die Ausübung des LehrerInneberufs an einer allgemein-bildenden mittleren oder höheren Schule bereits möglich, allerdings kann ohne Masterabschluss keine unbefristete Stelle erlangt werden. Sie können darüber hinaus im Bereich der allgemeinen und beruflichen schulischen Weiterbildung sowie in außerschulischen Bildungseinrichtungen Fuß fassen.

Die Spezialisierung „Inklusive Pädagogik“ befähigt darüber hinaus zur spezifischen Begleitung von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen, Lernschwierigkeiten und psychosozialen Benachteiligungen von der 5. Bis zur 13. Schulstufe.

Die Spezialisierung „Vertiefende Katholische Religionspädagogik“ bildet ReligionslehrerInnen aus, die an allen Schultypen von der 1. bis zur 13. Schulstufe tätig sein können.

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium „Lehramt Sekundarstufe Allgemeinbildung“ ist die erfolgreiche Absolvierung eines Aufnahmeverfahrens zur Feststellung der allgemeinen Eignung für das Lehramt an Schulen. Nähere Bestimmungen zum Aufnahmeverfahren und zu den Zulassungs- voraussetzungen werden durch Verordnungen der Studienkommissionen an den Pädagogischen Hochschulen bzw. der Rektorate der Universitäten festgelegt. 


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.