Sport- und Bewegungswissenschaften

Bachelorstudium

Letztes Update: 30.07.2018
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER:6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS:Bachelor of Science (BSc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR:prinzipiell nein
DETAILS:https://studien.uni-graz....
WSGesamtδ Vorsemester
09/1010348151
10/1114870218+44.37%
11/1217395268+22.94%
12/13237120357+33.21%
13/14256124380+6.44%
14/15303148451+18.68%
15/16309145454+0.67%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Das Bachelorstudium Sport- und Bewegungswissenschaften dient der wissenschaftlichen Berufsvorbildung, d.h. es werden die grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden vermittelt, die für die beruflichen Tätigkeiten der Absolventen und Absolventinnen erforderlich sind. Das Bachelorstudium Sport- und Bewegungswissenschaften gibt einen umfassenden Überblick über sportwissenschaftliche Problemstellungen und ihre Lösungsmöglichkeiten. Als zentrale Problembereiche werden die menschliche Bewegung, insbesondere die sportliche Bewegung und das Selbstverständnis von (sportlicher) Bewegung fokussiert, sowie weiters Erfahrungen, Dimensionen und Prozesse des menschlichen Körpers, so sie in Zusammenhang mit Bewegung stehen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Allgemeine Methodik, Anatomie, Bewegungslehre, Biomechanik, Entspannungstechniken, Erkrankungen des Bewegungs- und Stützapparates, Erlebnispädagogik, Erlebnissport, Ernährung, Erste Hilfe, Europäische Bewegungskultur, Funktionelle Anatomie, Geräteturnen, Gesundheitssport, Gymnastik, Haltung und Bewegung, Herz-Kreislaufschulung, Hygiene, Individualsport, Interne Erkrankungen, Koordinationsschulung, Leichtathletik, Leistungsdiagnostik, Mathematik, Motorische Grundlagen, Neurologische Erkrankungen, Philosophie des Sports, Physiologie, Psychiatrische Erkrankungen, Psychosomatische Erkrankungen, Schilauf, Schwimmen, Soziologie des Sports, Sportmotorische Tests, Sportpsychologie, Sportpädagogik, Sportspiele, Sportstatistik, Sportwissenschaft, Tanz, Trainingslehre, Trainingswissenschaften

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium Sport- und Bewegungswissenschaften umfasst gem. § 54 Abs. 3 UG einen Arbeitsaufwand von 180 ECTS-Anrechnungspunkten. Die ECTS-Anrechnungspunkte betragen 127 in den Pflichtfächern (PF), 18 in den gebundenen Wahlfächern (GWF) und 19 in den freien Wahlfächern (FWF) sowie 6 für die Bachelorarbeit und 10 für außeruniversitäre Praxis.

Qualifikationsprofil:

Das Bachelorstudium Sport- und Bewegungswissenschaften vermittelt die grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden, um sportwissenschaftliche Fragestellungen bearbeiten zu können. Der Fokus liegt auf der menschlichen Bewegung sowie auf allen Erfahrungen, Dimensionen und Prozessen des menschlichen Körpers, die mit Bewegung in Zusammenhang stehen. Das Studium vermittelt Basiskenntnisse aus den Bereichen der Bewegungswissenschaften (mathematische Methoden zur Analyse sportwissenschaftlicher Fragestellungen, Bewegungsbeschreibung und -analyse, Kraftmessung etc.), Trainingswissenschaften (Prinzipien, Planung, Organisation und Analyse des Trainings, Eignungs- und Leistungsdiagnostik etc.), Sportpädagogik und Gesundheitsförderung (Modelle und Theorien des Unterrichtens und des Gesundheitsverhaltens, sportrelevante Erziehungs- und Bildungsziele etc.), Sportmedizin (Anatomie, Physiologie, Erste Hilfe, Krankheitsbilder etc.) sowie Theorie und Praxis der verschiedenen Sportarten. Es handelt sich um eine theoretische und anwendungsorientierte berufsvorbildende Ausbildung, die zur Vermittlung und Beurteilung von Bewegung und Sport aus der Perspektive oben genannten Disziplinen befähigt. Da die Ausbildung anwendungsorientiert ist, erwerben die Studierenden Eigenerfahrungen und Kompetenzen in einem breit gefächerten Spektrum an Bewegungs- und Sportarten. Zudem ist eine außeruniversitäre Pflichtpraxis zu absolvieren. In Kombination mit dem Masterstudium Sport- und Bewegungswissenschaften (mit dem Schwerpunkt „Gesundheitsförderung, Prävention und Therapie“) werden mit dem Studium die Voraussetzungen für eine trainingstherapeutische Tätigkeit erfüllt.

Berufsaussichten / Jobs:

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Sport- und Bewegungswissenschaften können in allen Bereichen von Sport und Bewegung eingesetzt werden.

Sport und Bewegung durchdringt viele Bereiche des täglichen Lebens. Für Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Sport- und Bewegungswissenschaften gibt es daher kein einheitliches Berufsfeld.

Sie sind in der Lage, sportwissenschaftliche Konzepte und Erkenntnisse in vielfältigen Bereichen zur Förderung von Gesundheit und Erlebnis, zur Prävention und Therapie in Freizeiteinrichtungen u.ä. umzusetzen.

Sie verfügen über die Fähigkeit zur Arbeit in Gruppen und mit Einzelpersonen, sind in der Lage, zielgruppenspezifisch im Bereich Sport und Bewegung tätig zu werden, sowie selbstständig neue Arbeitsfelder zu eröffnen bzw. sich den Erfordernissen einer sich laufend ändernden Arbeitswelt anzupassen.

Die Tätigkeitsbereiche beinhalten (im Bereich des Gewerbes der Lebens- und Sozialberatung): Coaching, Counselling und Betreuung von Personen und Institutionen in sportwissenschaftlichen Fragestellungen in den Gebieten der Trainingswissenschaft, Bewegungswissenschaft, Sportbiomechanik, Sportphysiologie und Sportpädagogik.

Einstiegsvoraussetzungen:

Als studiumsspezifische Zulassungsvoraussetzung (besondere Universitätsreife) ist der Nachweis der körperlichmotorischen Eignung durch eine Ergänzungsprüfung zu erbringen. Diese umfasst eine Testbatterie, in der die Fähigkeiten (sportmotorische Grundlagen) und technomotorischen Fertigkeiten (z.B. Schwimmen, Gymnastik, Spiele etc.) bewertet werden, sowie ein sportmedizinisches Screening über die Sporttauglichkeit. Die Zulassung zur Ergänzungsprüfung (sportmotorische Grundlagen und technomotorische Fertigkeiten) setzt den Nachweis der körperlichen Eignung durch eine medizinische Eignungsuntersuchung voraus, die nicht älter als 4 Wochen sein darf.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.