Psychologie

Bachelorstudium

(
Steiermark
)

BEREICH:
Naturwissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:6 Semester
ECTS180
ABSCHLUSS: Bachelor of Science (BSc)
WEBSITE: Link

Anzahl ordentlicher Studierender

Auf wie viele Studierende triffst du in diesem Studium?

WSGesamtδ Vorsemester
09/1080214294
10/11138384522+77.55%
11/12204537741+41.95%
12/13231607838+13.09%
13/14266624890+6.21%
14/15274601875-1.69%
15/16300606906+3.54%

Quelle: UNI:DATA BMWF


Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Allgemeine Psychologie, Arbeitspsychologe, Beratung, Biologische Psychologie, Coaching, Entwicklungspsychologie, Forschungsmethodik, Gesprächsführung, Gesundheitspsychologie, Klinische Psychologie, Mediation, Messtheorie, Moderationstechniken, Neuropsychologie, Organisationspsychologie, Psychologische Diagnostik, Psychologische Testverfahren, Pyschologische Statistik, Pädagogische Psychologie, Sozialpsychologie, Statistische Verfahren am Computer, Umweltpsychologie, Wissenschaftliches Arbeiten

Einstiegsvoraussetzungen

Reifezeugnis oder Studienberechtigungsprüfung

Der Zugang zum Bachelorstudium Psychologie ist nur auf Basis eines erfolgreich absolvierten Aufnahmeverfahrens möglich (§ 124b Abs. 1 UG 2002).

Allgemeine Infos

Ziele des Studiums sind die Vermittlung der grundlegenden wissenschaftlichen Kenntnisse und Methoden der naturwissenschaftlich orientierten Psychologie in ihrer ganzen Breite. Die besonderen inhaltlichen Ausrichtungen und Schwerpunktsetzungen liegen in der empirischen Ausrichtung mit einer starken biologischen und psychophysiologischen Orientierung.

Der Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie vermittelt grundlegende praktische Fähigkeiten und theoretische Kenntnisse für die psychologische Berufspraxis. Darüber hinaus werden die Studierenden für ein weiterführendes Studium qualifiziert.

Das Bachelorstudium Psychologie befähigt nicht zur eigenverantwortlichen Berufsausübung als Psychologin bzw. Psychologe im Sinne des Psychologengesetzes (BGBL. Nr. 360/1990). Sinngemäß ist nach §1 des Psychologengesetzes für den Erwerb der Berufsbezeichnung Psychologe bzw. Psychologin das Studium der Psychologie im Umfang von 300 ECTS-Anrechnungspunkten erforderlich, d.h. die zusätzliche Absolvierung eines Masterstudiums Psychologie.

Studieninhalt

Studienaufbau

Qualifikationsprofil

Studierende des Bachelorstudiums Psychologie verfügen nach Abschluss des Studiums über

  • Grundkenntnisse in der empirischen Erforschung, Beschreibung und Erklärung menschlichen Verhaltens und Erlebens unter Berücksichtigung der biologischen und soziokulturellen Grundlagen;
  • Grundkenntnisse in der Anwendung psychologischen Wissens für die Gestaltung menschlicher Lebens- und Arbeitsbedingungen durch Diagnostik, Beratung und Intervention bei Gruppen und Individuen in beruflichen, wirtschaftlichen, schulischen und klinischen Kontexten sowie in gesellschaftlichen oder persönlichen Konflikt- und Entscheidungssituationen;
  • Grundkenntnisse in Gesprächsführung, Moderations- und Präsentationstechnik sowie einen Einblick in gruppendynamische Prozesse;
  • Grundkenntnisse der psychologischen Grundlagen sowie Fachkenntnisse in den angewandten Disziplinen der Psychologie, um einen weiteren berufsqualifizierenden Abschluss im Rahmen eines Master-Studiums erwerben zu können.

Die Studierenden verstehen Psychologie als eine naturwissenschaftliche Disziplin. Sie sind in der Lage, empirische Studien zu verstehen und kritisch zu bewerten.

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Auf Grund der Vielzahl der Disziplinen der psychologischen Forschung und der daraus resultierenden Vielfalt der Arbeitsbereiche und Tätigkeitsfelder von Psychologinnen und Psychologen kann kein einheitliches Berufsbild abgeleitet werden. Das Bachelorstudium der Psychologie vermittelt daher eine breit gefächerte Palette von Kompetenzen, welche es den Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums ermöglichen soll, einen Überblick über eine Vielzahl dieser Forschungs- und Tätigkeitsbereiche zu gewinnen und als qualifizierte Mitarbeiterin/qualifizierter Mitarbeiter in einem oder mehreren Bereichen tätig zu werden.

Der Abschluss des Bachelorstudiums Psychologie ist Basis für die wissenschaftliche Vertiefung und Spezialisierung im Rahmen eines einschlägigen Masterstudiums und für spezifische weiterführende Ausbildungen.


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Universität Innsbruck
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Accounting- Auditing and Taxation
Bac - FH Krems
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Nursing Practice
Mas - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aerospace Engineering
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrar- und Ernährungswirtschaft
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik (nach/während einschlägigem St...
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften
Bac - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege
Mas - Universität Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Allgemeine Linguistik: Grammatiktheorie und k...

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen