Mathematik

Bachelorstudium

Letztes Update: 02.08.2018
BEREICH:
Naturwissenschaft
DAUER:6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS:Bachelor of Science (BSc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR:prinzipiell nein
DETAILS:https://studien.uni-graz....
WSGesamtδ Vorsemester
09/106841109
10/1167421090%
11/126949118+8.26%
12/138767154+30.51%
13/148567152-1.3%
14/159777174+14.47%
15/1611077187+7.47%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

Das Bachelorstudium Mathematik vermittelt eine fundierte Grundausbildung in jenen mathematischen Gebieten, die für die Tätigkeit einer Mathematikerin / eines Mathematikersin Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft von besonderer Bedeutung sind. Darüber hinaus haben die Studierenden durch die Wahl eines geeigneten Vertiefungskataloges die Möglichkeit zur individuellen Schwerpunktsetzung. Dieses Studium bietet die Basis für eine weiterführende wissenschaftliche oder anwendungsorientierte Ausbildung in einem facheinschlägigen Masterstudium.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Algebra, Algorithmen, Analysis, C++, Computermathematik, Datenstrukturen, Differentialgleichungen, Diskrete Mathematik, Dynamik, Elektrotechnik, Finanzmathematik, Funktionalanalysis, Integrationstheorien, Kombinatorische Optimierung, Komplexe Analysis, Kryptographie, Lineare Algebra, Mathematik, Mathematische Bildverarbeitung, Maßtheorien, Mechanik, Modellierung, Numerische Mathematik, Optimierung, Optimierung in der Finanzmathematik, Personenverischerungsmathematik, Statistik, Stochastische Prozesse, Theoretische Informatik, Versicherungsmathematik, Wahrscheinlichkeitstheorie

Studieninhalt

Das Bachelorstudium Mathematik vermittelt eine fundierte Grundausbildung in jenen mathematischen Gebieten, die für die Tätigkeit einer Mathematikerin / eines Mathematikers in Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft von besonderer Bedeutung sind. Darüber hinaus haben die Studierenden durch die Wahl eines geeigneten Vertie- fungskataloges die Möglichkeit zur individuellen Schwerpunktsetzung. Dieses Studium bietet die Basis für eine weiterführende wissenschaftliche oder anwendungsorientierte Ausbildung in einem facheinschlägigen Masterstudium.

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium Mathematik mit einem Arbeitsaufwand von 180 ECTS-Anrechnungspunkten umfasst sechs Semester.

  • Grundbegriffe der Mathematik 9,5 ECTS
  • Algebra und Lineare Algebra 24 ECTS
  • Analysis I 21 ECTS
  • Analysis II 25,5 ECTS
  • Grundlagen Informatik 13,5 ECTS
  • Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik 12 ECTS
  • Einführung in die Angewandte Mathematik 21 ECTS
  • Vertiefungsfach (wahlweise) 30 ECTS
  • Freifach 12 ECTS
  • Seminar 3 ECTS
  • Bachelorarbeit 8,5 ECTS

Qualifikationsprofil:

Das von der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz im Rahmen des Kooperationsprojektes NAWI Graz angebotene Bachelorstudium Mathematik ist in ein international anerkanntes Umfeld von Wissenschaft und Lehre eingebettet. Das Curriculum beinhaltet Pflicht- und Wahlfächer, welche eine breite mathematische Grundausbildung als Voraussetzung für ein weiterführendes Studium oder eine facheinschlägige berufliche Tätigkeit bieten.

Im Rahmen des Bachelorstudiums werden folgende Kompetenzen vermittelt:

  • Der geübte Umgang mit mathematischen Werkzeugen. Kenntnis und Beherrschung der mathematischen Kerngebiete:
    • Differential- und Integralrechnung in einer und mehreren Veränderlichen,
    • Lineare Algebra und Analytische Geometrie,
    • Algebraische Strukturen, Diskrete Mathematik,
    • Numerische Methoden und Optimierung,
    • Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik,
    • Differentialgleichungen,
    • Komplexe Analysis,
    • Funktionalanalysis.
  • Sicherer Umgang mit der mathematischen Sprache
  • Erkennen und Verarbeiten komplexer Strukturen
  • Fähigkeit zum formalen und analytischen Denken
  • Fähigkeit zur Problemlösung und Abstraktion
  • Mathematisches Modellieren
  • Computerunterstütztes Bearbeiten mathematischer Modelle
  • Versierter Umgang mit einschlägigen Datenbanken und der Fachliteratur
  • Soziale Kompetenz.

Darüberhinausgehende Kompetenzen werden in den Vertiefungskatalogen vermittelt

  • Angewandte Mathematik: Weiterführende Kenntnisse der mathematischen Modellierung, der Stochastik, der Numerischen Mathematik, der Differentialgleichungen und deren Anwendungen.
  • Diskrete Mathematik und Algorithmentheorie: Weiterführende Kenntnisse der Algebra und Diskreten Mathematik, sowie ihrer Anwendungen in der Kryptographie, der kombinatorischen Optimierung und der theoretischen Informatik.
  • Finanz- und Versicherungsmathematik: Weiterführende Kenntnisse der Stochastik und Differentialgleichungen und deren Umsetzung in grundlegenden Modellen der Finanz- und Versicherungsmathematik.
  • Technomathematik: Weiterführende Kenntnisse der Differentialgleichungen und der Numerischen Mathematik, Grundkenntnisse der Mechanik und Elektrotechnik.

Berufsaussichten / Jobs:

Die Absolventinnen und Absolventen dieses Studiums sind auf Grund ihrer mathematischen
Ausbildung zu abstraktem und vernetztem Denken befähigt. Dadurch und vermöge ihrer Kenntnisse der Anwendungen mathematischer Methoden sind sie in Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft breit einsetzbar. Mögliche Tätigkeitsfelder sind beispielsweise

  • in der Anwendung mathematischer Methoden in Industrie, Technik und Naturwissenschaft
  • in der Umsetzung deterministischer und stochastischer Modelle in Wirtschaft, Verwaltung, Finanz- und Versicherungswesen
  • in der theoretischen und praktischen Behandlung von Fragestellungen der Datensicherheit und Kommunikationstechnologie.

Weitere Tätigkeitsfelder, insbesondere in der Entwicklung neuer Methoden und deren Einsatz, eröffnen sich Absolventinnen und Absolventen der einschlägigen Masterstudien.

 

Einstiegsvoraussetzungen:

Um ein Studium an der Karl-Franzens-Universität Graz beginnen zu können, ist der Nachweis der Allgemeinen Hochschulreife (Matura, Berufsreifeprüfung, Studienberechtigungsprüfung) notwendig.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.