Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

Adresse:Anton-von-Webern-Platz 1, 1030 Wien
Website:http://www.mdw.ac.at
ÖH:http://www.hmdw.ac.at/

Anzahl ordentlicher Studierender

WSGesamtδ Vorsem.
07/0897813552333
08/09100013682368+1.5%
09/10107414222496+5.41%
10/11112014392559+2.52%
11/12115114302581+0.86%
12/13117314262599+0.7%
13/14116113522513-3.31%
14/15114513462491-0.88%
15/16115313172470-0.84%
Quelle: Statistik Austria / UNI:DATA BMWF

Informationen

Fotocredits: Mischa Erben, Thomas Welz, Verena Soltiz, Mario Minichmayr

Die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw) ist mit mehr als 1.000 Konzerten und Aufführungen im Jahr, über 1.100 Mitarbeitern und rund 3.000 Studierenden nicht nur die größte Musikuniversität weltweit, sondern auch der größte Kulturbetrieb und der größte Kulturveranstalter Österreichs. Zahlreiche berühmte Leute haben hier am Haus studiert oder gelehrt, so z.B.: Oscarpreisträger Christoph Waltz, Michael Haneke, Rudolf Buchbinder, Claudio Abbado, Friedrich Gulda, Herbert von Karajan, Ernst Kovacic, Oleg Maisenberg, Zubin Mehta, Peter Alexander, Klaus Maria Brandauer, Birgit Minichmayr, Otto Schenk, Peter Patzak uvm.

Die Geschichte der mdw beginnt mit der Gründung der Gesellschaft der Musikfreunde im Jahr 1813. Vorerst Konservatorium, wird die Universität 1909 als k.k. Akademie für Musik und darstellende Kunst verstaatlicht und 1924 zur Fachhochschule für Musik ernannt. 1998 wurde die Hochschule schließlich zur Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Von der Musikausbildung der Instrumentalstudien, der Gesangsausbildung und darstellenden Kunst, über das Schauspiel im Max Reinhardt Seminar, über die Filmakademie, die pädagogischen Studienrichtungen bis hin zu wissenschaftlichen Fächern bietet die mdw höchstes Niveau. Neben dem künstlerischen und wissenschaftlichen Bildungsangebot bieten zusätzliche Lehrgänge auch in interdisziplinären Bereichen spezifische Ausbildungsmöglichkeiten.

Derzeit unterrichten an der mdw insgesamt über 800 Lehrende über 3.000 Studierende aus 70 Ländern. Die Pflege vielfältiger internationaler Kontakte zu KünstlerInnen, Universitäten und anderen Kultur- und Bildungsinstitutionen weltweit zählt somit zu einer der wichtigsten Aufgaben der Universität.

Wien als Standort ist Schnittpunkt verschiedener Kunsttraditionen und Stile und darüber hinaus eine Chance für Studierende die zahlreichen Auftrittsmöglichkeiten, wie den Musikverein, das Konzerthaus oder auch das universitätseigene Schlosstheater Schönbrunn zu nutzen. Über 1.000 universitätseigene Veranstaltungen im Jahr ermöglichen den Studierenden eine umfassende Aufführungspraxis und dokumentieren das hohe Niveau von Lehre und Forschung an der Universität. Im Spannungsfeld einer dynamisch verstandenen Tradition und einer verantwortungsvollen Innovation steht die mdw für einen zeitgemäßen und offenen Kunstbegriff sowie für die Vielfalt in Kunst und Wissenschaft.

Studienangebot

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen

Fotos