Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Plastische Konzeption / Keramik

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Kunsthandwerk 5
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Abschluss: Bachelor of Arts
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.ufg.ac.at/?id=...

Über das Studium:

Das Bachelorstudium Plastische Konzeptionen / Keramik an der Kunstuniversität Linz ist ein 6-semestriges Studium. Die Studienrichtung Plastische Konzeptionen / Keramik positioniert sich im Bereich der Bildenden Kunst mit einer sich aus der Tradition der Studienrichtung ergebenden Ausrichtung im Räumlichen.

Ausgehend vom gesamten Feld der Kunst wird in der Studienrichtung Plastische Konzeptionen / Keramik ein spezieller Zugang durch die Auseinandersetzung mit Materialien entwickelt. Dieser Schwerpunkt soll die Reflexion der sich stark verändernden Bedeutung von Materialität in der Gesellschaft fördern. Die Digitalisierung unserer Lebenswelt führt zu einer zunehmenden Verlagerung der Produktion von Wissen aber auch von Waren in globalisierte, entmaterialisierte und virtuelle Räume. Durch diese Entwicklungen nehmen die Möglichkeiten, die Umwelt über das Haptische zu erleben, ab. Derartig weitreichende Veränderungen haben einen Diskurs hinsichtlich der Bedeutung von Materialität ausgelöst, der sich innerhalb der Kunst in einer Hinwendung zu Materialien äußert. In der Studienrichtung Plastische Konzeptionen / Keramik sollen künstlerische Konzepte entstehen, welche die Bedeutung von Materialität mit reflektieren und damit einen Beitrag zum Diskurs über Materialität leisten. Dem keramischen Material kommt hierbei eine exemplarische Bedeutung zu.

Im Zentrum des Studiums steht die projektorientierte künstlerische Arbeit der Studierenden. Der Umfang und die Komplexität der Projekte nehmen im Verlauf des Studiums zu. Die Studierenden sollen dazu befähigt werden, Konzepte für künstlerische Projekte zu entwickeln, diese umzusetzen und zu reflektieren. Die Entwicklung von Konzepten wird im Zentralen künstlerischen Fach geübt. Technische Fertigkeiten zur Umsetzung werden in Laboren erworben, welche in der Studienrichtung schwerpunktmäßig im Bereich der keramischen Materialien, aber auch anderer Materialien und Medien vermittelt werden. Die Reflexionsfähigkeit der Studierenden wird durch eine Verknüpfung des Zentralen künstlerischen Faches mit Lehrveranstaltungen aus dem Bereich Kunst- und Kulturwissenschaften, Medientheorie, Gender Studies entwickelt. Das Studium setzt eigenständiges Arbeiten und Eigeninitiative bei der Verfolgung und Erforschung individueller Inhalte und Themen voraus. Die Fähigkeit auf Grund eigener Anliegen einen künstlerischen Ausdruck zu suchen, soll im Laufe des Studiums zu der Kompetenz werden, künstlerische Konzepte in verschiedenen Kontexten umzusetzen. Während des Studiums werden Kompetenzen zur Durchführung mündlicher und schriftlicher Präsentationen erworben. Durch die Teilnahme und Organisation von Ausstellungen werden die Studierenden gezielt auf eine spätere künstlerische Tätigkeit vorbereitet.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Digitale Medien, Keramik, Kulturwissenschaft, Labor, Plastische Konzeption, Professionalisierung, Projektmodul, Werkstattkurse

Studienaufbau:

Das Studium ist in Module gegliedert, die Größe und die Wahlfreiheit innerhalb der Module nimmt im Laufe des Studiums zu. In den Projektmodulen entwickeln die Studierenden eigene künstlerische Arbeiten in verschiedenen Projekten. Zur Etablierung individuell verschiedener Kompetenzen werden in den ersten vier Semestern die Kompetenzmodule angeboten.

Qualifikationsprofil:

Das Bachelorstudium Plastische Konzeptionen / Keramik vermittelt die Fähigkeit, künstlerische Werke zu konzipieren, sie umzusetzen und zu reflektieren. Es bildet die Grundlage dafür, erworbene Kompetenzen im Masterstudium Plastische Konzeptionen / Keramik zu vertiefen. Gleichzeitig soll auch ein Wechsel in ein Masterstudium in einem anderen künstlerischen Bereich möglich sein. Auf Grund der erworbenen Kompetenzen ist eine Tätigkeit in verschiedenen Berufsfeldern, in denen Kreativität und Kenntnisse im Umgang mit Materialien gefordert wird, möglich.

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium ist die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung. In der Zulassungsprüfung wird die künstlerische Eignung der Bewerber für das Bachelorstudium Plastische Konzeptionen / Keramik an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung festgestellt. Die Prüfung bietet der Bewerberin/dem Bewerber Gelegenheit, sich mit ihren/seinen kreativen Absichten zu präsentieren und künstlerische Ausdrucksfähigkeiten wie folgt darzustellen:

  1. Durch die Vorlage von Arbeitsproben eigener künstlerischer/gestalterischer Arbeiten der Bewerberin/des Bewerbers (z. B. Natur- und Farbstudien, Zeichnungen, Malereien, grafische Gestaltungen, Fotos, dreidimensionale Arbeiten, größere Arbeiten und Installationen in dokumentierter Form, Ideenskizzen, Arbeiten im digitalen Bereich).
  2. Durch eine Klausurarbeit, in welcher einschlägige künstlerische Aufgabenstellungen zu bearbeiten sind.
  3. In einem Bewerbungsgespräch mit der Zulassungsprüfungskommission.

Kenntnis der deutschen Sprache

Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben die Kenntnis der deutschen Sprache spätestens vor Beginn des 3. Semesters nachzuweisen.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.