Industrial Design

Diplomstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Mode, Innenarchitektur und industrielles Design 19
Umfang 10 Semester / 300 ECTS
Abschluss: Mag.des.ind.
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.dieangewandte....

Über das Studium:

Industrial Design wird an der Universität für angewandte Kunst Wien im Bewusstsein der Verant­wortung für kulturelle und gesellschaftliche Entwicklungen gelehrt. Das konzeptionelle Den­ken und Handeln, der Entwurf stehen in allen Bereichen im Vordergrund. Aufbauend auf ange­wandtem Wissen über Materialien, Fertigungs­möglichkeiten, Darstellungs- und Trans­fer­me­thoden, kennzeichnet ein theoretischer, wissenschaftlicher Teil das Studium.

Praxisorientierung ermöglicht den Studierenden, sich auf die Anforderungen einer internationalen Ar­beits­welt vorzubereiten. Modellhaft werden die Paradigmen des zukünftigen beruflichen Um­fel­des erprobt. Durch die Nähe zu den anderen Studien der Angewandten ist während des Studiums die Auseinandersetzung mit anderen Disziplinen im Kontext gegeben, ebenso die praktische Arbeit und Umsetzung der Entwürfe durch die technologischen Möglichkeiten der Angewandten.

Das Diplomstudium Industrial Design gliedert sich in zwei Studienabschnitte. Im ersten Studienabschnitt werden die Grundlagen des Design vermittelt, der zweite Studienabschnitt dient dann einer Fächervertiefung mit der Möglichkeit individueller Schwerpunktsetzung. Für den zweiten Abschnitt wird ein Auslandssemester an einer der Partneruniversitäten empfohlen.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Aktzeichnen, Arbeit im Team, Aufgabenerkennung, Computergestützte Entwurfstechniken, Darstellende Geometrie, Design und Diversität, Dokumentation, Fertigungstechniken, Geometrisches Skizzieren, Geschichte des Design, Kulturwissenschaft, Kunstgeschichte, Maschinentechnisches Zeichnen, Materialkunde, Methodenabwägung, Morphologie des Design, Plandarstellung, Produktdesign, Produktionsmethoden, Projektkommunikation, Research, Selbstorganisation, Theorie des Design, Wissenschaftliches Arbeiten, Zeichentechniken, Ästhetik, Ökologie und Nachhaltigkeit

Berufsaussichten / Jobs:

Das Tätigkeitsfeld der AbsolventInnen umfasst Gestaltungsfragen unserer Umwelt, ob sie nun auf Gegenstände, Produkte, Raumgestaltung oder auf temporäre Er­eig­nisse bezogen sind.

Die Annäherung an die Disziplin erfolgt über den Menschen, seine ideellen und materiellen Bedürfnisse, sowie über das Umfeld, in dem er sich bewegt. Im ana­lytischen und kreativen Prozess werden verschiedene Aspekte kontextuell rele­vanter Disziplinen verknüpft und in die jeweilige Planung miteinbezogen.

Die Ausübung der Tätigkeit erfolgt sowohl freiberuflich, außer- und innerhalb von Unternehmen oder Institutionen, als auch in Theorie, Lehre und Forschung.

Einstiegsvoraussetzungen:

Zum Diplomstudium der Studienrichtung Industrial Design wird eine fachspezifische Eignung vorausgesetzt. Die Zulassungsprüfung wird kommissionell durchgeführt.

Die Prüfung gliedert sich in drei Teile:

  • Beurteilung des vorbereiteten Portfolios
  • Bearbeitung von fachspezifischen künstlerischen Aufgaben, die durch die Prüfungskommission gestellt werden
  • persönliches Gespräch mit dem Prüfungssenat

Die Zulassungsprüfung gilt als bestanden, wenn der Prüfungssenat alle drei Teile positiv beurteilt. Der Termin der Zulassungsprüfung muss im Vorhinein im Studienführer bekannt gegeben werden. Darüber hinaus gelten die einschlägigen Bestimmungen zur Zulassung an österreichischen Universitäten.

Relevante Meldungen:


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.