Technische Chemie

Bachelorstudium

Letztes Update: 12.07.2019
Bereich: Chemie und Verfahrenstechnik 42
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.tuwien.at/stu...

Aktuell:

Die TU Wien ist bestrebt, angehende Studierende in der Entscheidungsphase für ihr Studium zu unterstützen und gleichzeitig das hohe Niveau und die international anerkannte Qualität beim Studium und in der Lehre sicherzustellen.

Ab dem Wintersemester 2019/20 wird es daher flächendeckend für alle Bachelorstudien an der TU Wien entweder Aufnahme- bzw. Auswahlverfahren (bei Bachelorstudien mit Studienplatzbeschränkung) oder eine Studien-Vorbereitungs- und Reflexionsphase (VoR-Phase) bei Bachelorstudien ohne Studienplatzbeschränkung geben. Details zur VoR-Phase finden Sie hier

Über das Studium:

Im Bachelorstudium Technische Chemie erwirbst du:

  • chemisches Grundlagenwissen,
  • praktische Fertigkeiten für die Arbeit im chemischen Labor,
  • Verständnis für die Umsetzung chemischer Prozesse in den großtechnisch-industriellen Maßstab und für die dabei geltenden Rahmenbedingungen, und
  • allgemeine naturwissenschaftlich-technische Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das Gebiet der Chemie hinaus einsetzbar sind.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Analytische Chemie, Anorganische Chemie, Biochemie, Biotechnologie, Bioverfahrenstechnik, Chemische Technologie Anorganischer Stoffe, Chemische Technologie Organischer Stoffe, Chemische Verfahrenstechnik, Festkörperchemie, Grundlagen der Chemie, Mathematik, Mechanische Verfahrenstechnik, Organische Chemie, Physik, Physikalische Chemie, Synthese, Technische Elektrochemie, Thermische Verfahrenstechnik

Studieninhalt

Absolvent_innen sind mit der praktischen Arbeit im chemischen Labor ebenso wie mit den theoretischen Grundlagen und den chemischen Grundkonzepten vertraut: Sie beherrschen die fachspezifische Terminologie und kennen die wichtigen fachspezifischen Methoden. Sie verstehen die grundlegenden Eigenschaften von Materie und deren Umwandlung. Sie können Methoden zur Synthese und Charakterisierung von Stoffen entwickeln und einsetzen und wissen auch, wie die Geschwindigkeit von Reaktionen gesteuert und chemische Gleichgewichte beeinflusst werden können. Unser Bachelorstudium wird als Eurobachelor anerkannt.

Studienaufbau:

Die Inhalte und Qualifikationen des Studiums werden durch Module vermittelt. Ein Mo-dul ist eine Lehr- und Lerneinheit, welche durch Eingangs- und Ausgangsqualifikationen, Inhalt, Lehr- und Lernformen, den Regelarbeitsaufwand sowie die Leistungsbeurteilung gekennzeichnet ist. Die Absolvierung von Modulen erfolgt in Form einzelner oder meh-rerer inhaltlich zusammenhängender Lehrveranstaltungen. Thematisch ähnliche Module werden zu Prüfungsfächern zusammengefasst, deren Bezeichnung samt Umfang und Ge-samtnote auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen wird.

Qualifikationsprofil:

Das Bachelorstudium Technische Chemie ist ein ingenieurwissenschaftliches Studium, welches eine breite, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Grundausbildung vermittelt, welche die Absolventinnen und Absolventen sowohl für eine Weiterqualifizierung im Rahmen eines facheinschlägigen Masterstudiums als auch für eine Beschäftigung in verschiedenen Tätigkeitsbereichen befähigt und international konkurrenzfähig macht.

Aufgrund der beruflichen Anforderungen werden im Bachelorstudium Technische Che-mie Qualifikationen hinsichtlich folgender Kategorien vermittelt.

Fachliche und methodische Kompetenzen

  • Chemisches Grundlagenwissen,
  • praktische Fertigkeiten für die Arbeit im chemischen Labor,
  • Verständnis für die Umsetzung chemischer Prozesse im großtechnisch-industriellen Maßstab und für die dabei geltenden Rahmenbedingungen, und
  • allgemeine Kenntnisse und Fähigkeiten, die über das Gebiet der Chemie hinaus einsetzbar sind.

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums Technische Chemie sind mit den chemischen Grundkonzepten vertraut: Sie kennen die Grundzüge der chemischen Terminologie und die fachspezifischen Methoden. Die grundlegenden Eigenschaften von Mate-rie, die Umwandlung von Stoffen, Methoden zu deren Synthese und Charakterisierung sowie die reaktionsbestimmenden Größen vor allem aus Thermodynamik und Kinetik sind ihnen geläufig.

Kognitive und praktische Kompetenzen

Auf dieser Basis sind sie imstande, ver-schiedene Prozesse und Verfahren bezüglich ihrer großtechnischen Umsetzbarkeit (etwa in Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit oder gesetzliche Vorgaben) zu beurteilen.

Die umfassende praktische Ausbildung an der TU Wien befähigt die Absolventinnen und Absolventen zum sicheren und verantwortungsvollen Umgang mit Chemikalien und Apparaturen sowie zur Bewertung der damit verbundenen Risiken. Sie sind mit den Grundoperationen der Chemie im Labormaßstab und im industriellen Maßstab gleicher-maßen vertraut. Die Absolvent_innen führen chemische Experimente und Versuchsserien durch, beobachten und dokumentieren diese systematisch und vollständig. Sie sind in der Lage, die experimentell gewonnen Daten zu interpretieren und in einem größeren Kontext zu sehen.

 

Die chemische Ausbildung im Rahmen des Bachelorstudiums Technische Chemie wird unterstützt durch die Vermittlung von modernen Strategien und Methoden zur Beschaffung, Verwertung und Vermittlung von Information.

Soziale Kompetenzen und Selbstkompetenzen

Sowohl implizit im Rahmen der fachspezifischen Lehrveranstaltungen als auch durch speziell zu diesem Zweck abgehal-tene Lehrveranstaltungen, für die 5% des vorgeschriebenen Umfangs an ECTS-Punkten (entspricht 9 ECTS-Punkten) vorgesehen sind, werden übertragbare bzw. fachunabhän-gig einsetzbare Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt. Hierbei sind die Vermittlung und Förderung von sozialer Kompetenz, Innovationskompetenz und Kreativität von beson-derer Bedeutung.

Berufsaussichten / Jobs:

In Österreich sind knapp 4.000 Chemiker_innen beschäftigt. Jährlich kommen 2 bis 3 % dazu. Die Arbeitslosigkeit ist sehr gering. Etwa die Hälfte unserer AbsolventInnen ist in anwendungorientierten Berufen tätig, je ein Viertel in der Wissenschaft (Forschung und Entwicklung) bzw. in multidisziplinären Berufen, die neben chemischen auch noch andere einschlägige Kenntnisse erfordern. Es bestehen somit nicht nur gute Berufschancen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie, sondern auch in der metallverarbeitenden und keramischen Industrie, in der Energie- und Umweltwirtschaft, sowie im öffentlichen Dienst, Behörden und Ämtern.

Einstiegsvoraussetzungen:

Studium mit VoR-Phase

Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium Technische Chemie ist die allge-meine Universitätsreife.

Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben die Kenntnis der deutschen Sprache nachzuweisen. Für einen erfolgreichen Studienfortgang werden Deutschkenntnis-se nach Referenzniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Spra-chen empfohlen.

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.