Infrastrukturmanagement

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Baugewerbe, Hoch- und Tiefbau 37
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: „Master of Science“ – abgekürzt „MSc“
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.tuwien.ac.at/l...

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Abwasserreinigung, Bahnerhaltung, Bahnsimulation, Baubetrieb, Baumanagement, Baustofflehre, Bodenmechanik, Eisenbahnoberbau, Eisenbahnwesen, Felsmechanik, Flugbetriebsflächen, Flussgebietsmanagement, Flusskorrektion, Flussmorphologie, Förderwerke, Gewässerschutz, Grundbau, Hafenbau, Hochleistungsbahnen, Hydraulik, Hydroinformatik, Infrastrukturmanagement, Ingenieurhydrologie, Kanalisation, Konstruktiver Straßenbau, Landwirtschaftlicher Wasserbau, Mobilitätsmanagement, Public Transport, Raumordnung, Raumplanung, Ressourcenmanagement, Schutzwasserbau, Seilbahnen, Siedlungswesen, Stahlbetonbrücken, Stahlbrücken, Straßenbau, Straßenerhaltung, Straßenplanung, Talsperren, Thermische Verfahren der Entsorgung, Transportwesen, Uferschutzanlagen, Umweltschutz, Untertagebauten im Wasserbau, Verkehrsträgermanagement, Verkehrstunnelbau, Wasserbauanlagen, Wasserkraftnutzung, Wasserreinigung, Wasserstraßen, Wasserversorgung, Wasserwirtschaft, Öffentlicher Personenverkehr 

Studienaufbau:

Der Arbeitsaufwand für das Masterstudium „Infrastrukturmanagement“ beträgt 120 ECTS-Punkte. Dies entspricht einer vorgesehenen Studiendauer von vier (4) Semestern als Vollzeitstudium. 

Qualifikationsprofil:

Das gemeinsame Masterstudium „Infrastrukturmanagement“ vermittelt eine vertiefte, wissenschaftlich und methodisch hochwertige, auf dauerhaftes Wissen ausgerichtete Bildung, welche die Absolventinnen und Absolventen sowohl für eine Weiterqualifizierung vor allem im Rahmen eines facheinschlägigen Doktoratsstudiums als auch für eine Beschäftigung in beispielsweise folgenden Tätigkeitsbereichen befähigt und international konkurrenzfähig macht:

  • Entwurf, Planung und eigenverantwortliche Erstellung von Berechnungen für die Ausführung baulicher Anlagen des Wasserbaus und der Verkehrsinfrastruktur.
  • Durchführung von planerischen Aufgaben im Infrastrukturbereich unter Berücksichtigung des Zusammenspiels der Bereiche Verkehrswesen, Wasserwirtschaft und des Ressourcenmanagements.
  • Leitungsaufgaben im baulichen Infrastrukturbereich.
  • Erwerb praktischer interkultureller Kompetenzen durch das gemeinsame Studium von Studierenden aus verschiedenen Herkunftsländern. 

Einstiegsvoraussetzungen:

Die Zulassung zum gemeinsamen Masterstudium „Infrastrukturmanagement“ setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten in- oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus. 


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.