Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Geodäsie und Geoinformation

Masterstudium

Letztes Update: 12.07.2019
Bereich: Geowissenschaften 38, Datenbanken, Netzwerkdesign und -administration 129
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Dipl.- Ing. (= Master of Science, MSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.tuwien.at/stu...

Aktuell:

Die TU Wien ist bestrebt, angehende Studierende in der Entscheidungsphase für ihr Studium zu unterstützen und gleichzeitig das hohe Niveau und die international anerkannte Qualität beim Studium und in der Lehre sicherzustellen.

Ab dem Wintersemester 2019/20 wird es daher flächendeckend für alle Bachelorstudien an der TU Wien entweder Aufnahme- bzw. Auswahlverfahren (bei Bachelorstudien mit Studienplatzbeschränkung) oder eine Studien-Vorbereitungs- und Reflexionsphase (VoR-Phase) bei Bachelorstudien ohne Studienplatzbeschränkung geben. Details zur VoR-Phase finden Sie hier

Über das Studium:

Vor dem Hintergrund wachsender Herausforderungen in den Bereichen Ressourcenmanagement, Entwicklung des urbanen und natürlichen Raums, Umweltschutz und Klimawandel benötigt unsere moderne Gesellschaft verlässliche Informationen über die zugrundeliegenden Prozesse und deren Wechselwirkungen. Daher fällt der Fähigkeit, räumliche Daten zu erfassen, zu modellieren, zu verknüpfen und der Gesellschaft zu vermitteln eine Schlüsselrolle zu. Das Masterstudium Geodäsie und Geoinformation wird dieser Herausforderung durch eine vertiefte Ausbildung gerecht, die es den Absolvent_innen ermöglicht, leitende Funktionen in Behörden und Betrieben einzunehmen, welche mit der Erfassung, Verarbeitung und Kommunikation raumbezogener Information oder der Entwicklung von Software und Instrumenten für diese Zwecke befasst sind, IngenieurkonsulentIn für Vermessungswesen zu werden, oder mit einem aufbauenden Doktoratsstudium eine weitere wissenschaftliche Vertiefung anzustreben.

Studieninhalt

Hier konzentriert sich die vertiefende Ausbildung auf die naturwissenschaftlichen Bereiche, insbesondere die Höhere Geodäsie, die Geophysik und die Fernerkundung. Schwerpunkte sind die geodätischen Weltraumverfahren, Schwerefeld und Rotation der Erde, Geodynamik, seismische Monitoring-Methoden und die Darstellung und Verarbeitung räumlicher Daten in Photogrammetrie und Fernerkundung.

Studienaufbau:

Aufbauend auf dem Bachelorstudium stehen 3 Masterstudien zur Auswahl:

  • Masterstudium "Vermessung und Katasterwesen"
  • Masterstudium "Geodäsie und Geophysik"
  • Masterstudium "Geoinformation und Kartographie"

Die Studiendauer der Masterstudien beträgt 4 Semester, in denen Lehrveranstaltungen im Gesamtausmaß von 90 ECTS-Punkten (60 Semesterstunden) zu absolvieren sind. Davon sind Lehrveranstaltungen im Ausmaß von 9 ECTS-Punkten aus dem Lehrveranstaltungsangebot aller anerkannten inländischen und ausländischen Universitäten frei wählbar (siehe aber auch §1, Abs.6). Eine Semesterstunde entspricht so vielen Unterrichtseinheiten von 45 Minuten, wie das Semester Unterrichtswochen umfasst.

Qualifikationsprofil:

Absolventinnen und Absolventen sind in der Lage, neue Technologien zum Nutzen der Gesellschaft einzusetzen, vor allem in den Bereichen Ressourcenmanagement, Entwicklungen des urbanen und natürlichen Raums, Umweltschutz und Klimawandel. Sie können kreativ in einem Team mitarbeiten bzw. mit zusätzlicher praktischer Erfahrung ein solches verantwortungsvoll führen. Zudem können sie ihre Ideen und Arbeitsergebnisse mit modernen Mitteln wirkungsvoll präsentieren und verfügen über ausreichend Englischkenntnisse, um in einem internationalen Umfeld tätig zu werden.

Berufsaussichten / Jobs:

Absolvent_innen sind Fachleute mit akademischer Qualifikation und technischer Erfahrung, die auf wissenschaftlicher Basis lokale, regionale oder globale Vermessungen ausführen und räumliche Daten verwalten, verarbeiten und präsentieren. Es bestehen ausgezeichnete Berufsaussichten.

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung für das Masterstudium „Geodäsie und Geoinformation“ ist der Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums. Fachlich jedenfalls in Frage kommend ist ein Bachelorstudium „Geodäsie und Geoinformatik“. Es werden aber auch Absolvent_innen von Bachelor-, FH-Bachelor-, Master- oder Diplomstudien benachbarter technischer oder naturwissenschaftlicher Disziplinen zugelassen. Diese Studien müssen an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung absolviert worden sein und dem Bachelorstudium in Hinblick auf Umfang und facheinschlägigem Niveau entsprechen.

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.