Bauningenieurwesen und Infrastrukturmanagement

Bachelorstudium

BEREICH:
Ingenieurswissenschaft
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:6 Semester
ABSCHLUSS: Bachelor of Science (BSc)
WEBSITE: Link

Anzahl ordentlicher Studierender

Auf wie viele Studierende triffst du in diesem Studium?

WSGesamtδ Vorsemester
09/10708183891
10/118472341081+21.32%
11/1210012881289+19.24%
12/1310833101393+8.07%
13/1412093431552+11.41%

Quelle: UNI:DATA BMWF


Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Bauinformatik, Bauprojektmanagement, Baustatik, Bauverfahrenstechnik, Bauwirtschaft, Bauwirtschaft und Bauprojektmanagement, Betonbau, CAD im Bauwesen, Eisenbahnwesen, Festigkeitslehre, Geologie, Geotechnik, Grundbau und Bodenmechanik, Hochbau, Hochbaukonstruktionen, Holzbau, Infrastrukturmanagement, Infrastrukturplanung, Ingenieurhydrologie, Konstruktiver Wasserbau, Kosten- und Terminplanung, Mathematik, Mechanik, Planungsprozess und Bauprojektmanagement, Stahlbau, Straßenbau, Technische Hydraulik, Tragwerke - Baukonstruktionen, Umweltwissenschaftliche Grundlagen für Bauingenieure, Urbaner Stoffhaushalt, Verkehrsplanung, Verkehrswesen, Wassergütewirtschaft, Werkstoffe im Bauwesen

Einstiegsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Bachelorstudium Bauingenieurwesen und  Infrastrukturmanagement ist die allgemeine Universitätsreife.

Zusätzlich ist vor vollständigem Abschluss des Bachelorstudiums eine Zusatzprüfung über Darstellende Geometrie abzulegen, wenn die in § 4 Abs. 1 lit. c und § 2 Abs.4 der   Universitätsberechtigungsverordnung BGBl. II Nr. 44/1998 (UBVO) festgelegten Kriterien erfüllt sind. Die Studien- und  Prüfungsabteilung hat dies festzustellen und am Studienbuchblatt zu vermerken.

Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, haben die Kenntnis der deutschen Sprache nachzuweisen. Für einen erfolgreichen Studienfortgang werden Deutschkenntnisse nach Referenzniveau B2 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER) empfohlen.

Allgemeine Infos

Entsprechende der Leitidee der TU Wien "Technik für Menschen"  konzipieren, planen und bauen BauingenieurInnen zum Wohl der Menschen und mit Bedachtnahme auf unsere Umwelt.

Sie arbeiten interdisziplinär, systemübergreifend und sind für Errichtung und Betrieb von Gebäuden und Infrastrukturen, aber auch für die Konzipierung von Systemen zur  Versorgung und Entsorgung verantwortlich. Produkte ihrer Arbeit sind  Bauwerke wie Häuser, Brücken, Tunnel, Straßen, Bahntrassen, Hochwasserschutzanlagen, Kanalisation,  Kläranlagen, Abfallentsorgungsanlagen, Kraftwerke und Trinkwasserversorgungsanlagen sowie die Optimierung von Systeme wie Wasserwirtschaft, Ressourcenmanagement , Abfallwirtschaft oder Verkehrswesen.
 
BauingenieurInnen kooperieren mit anderen Fachbereichen, u.a. Architektur, Geoinformation, Biologie, Raumplanung, Verfahrenstechnik oder Chemie. Als interdisziplinäre Ingenieurswissenschaft gehen die zentralen Themen dabei weit über das bloße Betrachten einzelner Bauwerke hinaus: Fragen der Baustoffkunde, der Bauphysik, der Nachhaltigkeit oder des Umwelt- und Lärmschutzes, des Infrastrukturmanagements sind nur einige wenige Beispiele dafür.

Studieninhalt

Wichtig ist ein ausgeprägtes Interesse an technisch-naturwissenschaftlichen Vorgängen und der Lösung komplexer Aufgaben.
Von Vorteil sind die Bereitschaft und Freude in interdisziplinären Projekten auch mit anderen Berufsgruppen tätig zu sein und der Wille zu verantwortungsvollem Arbeiten.

Während des Studiums werden Methoden und ingenieurswissenschaftliche Kenntnisse vermittelt, die ein erfolgreiches Umsetzen praktischer Aufgabenstellungen garantieren.
Die Studien sind den Anforderungen entsprechend durchwissenschaftliche Tiefe,engen Bezug zur Praxis,Methodenorientierung und interdisziplinäre Bearbeitung komplexer Aufgabenstellungencharakterisiert.
Den Grundsätzen einer universitären Ausbildung folgend, wird von den Studierenden ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung - auch als Vorbereitung auf das zukünftige Berufsleben - verlangt.

Studienaufbau

Die Inhalte und Qualifikationen des Studiums werden durch „Module“ vermittelt. Ein Modul ist eine Lehr- und Lerneinheit, welche durch Eingangs- und Ausgangsqualifikationen, Inhalt, Lehr- und Lernformen, den Regel-Arbeitsaufwand sowie die Leistungsbeurteilung gekennzeichnet ist. Die Absolvierung von Modulen erfolgt in Form einzelner oder mehrerer inhaltlich zusammenhängender „Lehrveranstaltungen“. Thematisch ähnliche Module werden zu „Prüfungsfächern“ zusammengefasst, deren Bezeichnung samt Umfang und Gesamtnote auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen wird.

Qualifikationsprofil

Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums verfügen über fundierte methodische sowie natur- und ingenieurwissenschaftliche Kenntnisse. Den Grundlagen- und Kernfächern des Bauingenieurwesens kommt dabei besondere Bedeutung zu, um dem Anspruch einer universellen Ausbildung gerecht zu werden.
Die Fähigkeit zu analytischem und interdisziplinärem Denken, das räumliche Vorstellungsvermögen sowie das Abstraktions- und Modellbildungsvermögen werden geschult.
Das Bachelorstudium bietet damit eine breite und fundierte Ausbildung in allen Bereichen des Bauingenieurwesens. Aufbauend auf diesen Grundlagen erfolgt im Masterstudium eine Vertiefung in einem Bereich des Bauingenieurwesens und die Anwendung der theoretischen Kenntnisse auf praktische Aufgaben.

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Die breitgefächerten Tätigkeitsfelder der Absolventen/-innen sind durch komplexe und vielfältige Aufgabenstellungen sowie interdisziplinäre Zusammenarbeit geprägt.
Bauingenieure/-innen gestalten unsere technische Umwelt. Sie planen Bauwerke, wirken an deren Realisierung maßgebend mit und entwickeln Maßnahmen zur Erhaltung der grundlegenden Systeme zur nachhaltigen Gestaltung von Siedlungen und der Industrie. Sie planen und realisieren Maßnahmen zum Schutz der Umwelt und zur Vorbeugung von Katastrophen.
Die berufliche Tätigkeit entfaltet sich in Ingenieurbüros, Bauunternehmen, in der Baustoffindustrie und der öffentlichen Verwaltung sowie in universitären und außeruniversitären Forschungseinrichtungen.


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER
Mas - Technische Universität Graz
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Materials Science
Mas - Montanuniversität Leoben
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Mineral Resources Development
Bac - FH Krems
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Advanced Nursing Practice
Mas - FH Wiener Neustadt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aerospace Engineering
Bac - Ferdinand Porsche FernFH-Studiengänge
Berufsbegleitendes StudiumFernstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Aging Services Management
Bac - Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarpädagogik
Bac - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Agrarwissenschaften
Mas - Universität für Bodenkultur Wien
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Alpine Naturgefahren/Wildbach- und Lawinenver...
Bac - Universität Klagenfurt
Vollzeit-StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Angewandte Betriebswirtschaft
Bac - FH Campus Wien
Berufsbegleitendes StudiumPräsenzstudiumkostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr)
Angewandte Elektronik

Relevante Meldungen zu dieser Uni und Universitäten im Allgemeinen