Softwareentwicklung - Wirtschaft

Bachelorstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Software- und Applikationsentwicklung und -analyse 43, Management und Verwaltung 251
Umfang 6 Semester / 180 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: "Bachelor of Science" (BSc)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: https://www.tugraz.at/stu...

Passende weiterführende Studien

Über das Studium:

Im Studium Softwareentwicklung-Wirtschaft an der TU Graz verbinden Sie Technik und Wirtschaftswissenschaften, um Software unter wirtschaftlichen Rahmenbedingungen entwickeln zu können.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Algorithmen, Analyse von Algorithmen, Analysis, Betriebssoziologie, Betriebssysteme, Betriebswirtschaftslehre, Bilanzierung, Buchhaltung, Bürgerrecht, Computer Vision, Computergrafik, Datenbanken, Datenstruktur, Diskrete Mathematik, Erfolgsrechnung, Informatik, Informationssicherheit, Informationstechnologie, Internet, Kostenrechnung, Lineare Algebra, Mensch-Maschine-Kommunikation, Neue Informationssysteme, Neue Medien, Numerisches Rechnen, Objektorientierte Analyse und Design, Qualitätssicherung, Rechnernetze, Rechnerorganisation, Software Maintenance, Softwarearchitektur, Softwareentwicklung, Softwareparadigmen, Statistik, Steuerrecht, Strukturierte Programmierung, Unternehmensrecht, Wahrscheinlichkeitstheorie, Web Science, Web Technology, Wissenschaftliches Arbeiten, Wissensmanagement, Wissensverarbeitung

Studieninhalt

  • Im Fachgebiet der Softwareentwicklung befassen Sie sich z. B. mit Human-Computer Interaction, systemnaher Programmierung und Softwareparadigmen.
  • Sie erlernen Grundlagen der Informationsverarbeitung, z. B. Rechnernetze und -organisation, Wissenstechnologien, Datenstrukturen und Algorithmen, Computergrafik und Computational Intelligence.
  • Sie beschäftigen sich mit Buchhaltung und Bilanzierung, Projektmanagement, Kosten- u. Erfolgsrechnung, Betriebswirtschaftslehre, Steuerrecht, Betriebssoziologie, bürgerlichem Recht und Unternehmensrecht.

Qualifikationsprofil:

Durch die ausgewogene Vermittlung von wissenschaftlichen Grundlagen und Berufsvorbildung sind die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiums in der Lage, sich in kurzer Zeit in alle Bereiche der Softwareentwicklung einzuarbeiten. So wird ein rascher Berufseinstieg in anwendungsorientierten Technikbereichen gewährleistet.

Berufsaussichten / Jobs:

Das Bachelorstudium Softwareentwicklung-Wirtschaft dient als Wissens- und Bildungsbasis für den Eintritt in das komplexe und weitläufige Gebiet der Informationstechnologien. Sie qualifizieren sich für die weiterführenden Masterstudien „Softwareentwicklung-Wirtschaft“ und „Computer Science“.

Absolventinnen und Absolventen mit einem Bachelorabschluss in Softwareentwicklung-Wirtschaft können beim Modellieren, Entwerfen, Implementieren, Beurteilen und Anwenden komplexer Softwaresysteme und bei der Informationsversorgung von Prozessen in Betrieben und Organisationen unterstützen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Allgemeine Universitätsreife


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.