Biomedical Engineering

Bachelorstudium

Letztes Update: 13.12.2017
BEREICH:
Ingenieurswissenschaft
Naturwissenschaft
DAUER:6 Semester
ECTS:
180
ABSCHLUSS:Bachelor of Science (BSc)
TYP:
Präsenzstudium
ANWESENHEIT:
Vollzeit
STUDIENGEBÜHR:prinzipiell nein
DETAILS:https://www.tugraz.at/stu...
WSGesamtδ Vorsemester
09/10329126455
10/11345127472+3.74%
11/123361364720%
12/13360169529+12.08%
13/14431204635+20.04%
14/15466223689+8.5%
15/16468241709+2.9%

Quelle: UNI:DATA BMWF

Über das Studium:

An der Schnittstelle zwischen Technik, Medizin, (Bio)physik, Biologie und (Bio)chemie entwickeln Medizintechnikerinnen und -techniker technische Lösungen für Prävention, Diagnose und Therapie in der Medizin. Im interdisziplinären Bachelorstudium Biomedical Engineering der TU Graz erlernen Sie die breitgefächerten Grundlagen der Medizintechnik.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Bildgebende Diagnoseverfahren, Biochemie, Bioethik, Bioinformatik, Biomechanik, Biomedizinische Technik, Biophysik, Biosensorik, Biowissenschaften, Chemie, Computer Vision, Computergrafik, Control Systems, Datenbanken, Datenstrukturen, Elektrische Netzwerke, Elektronische Schaltungstechnik, Elektrotechnik, Energietechnik, Funktionelle Anatomie, Funktionelle Gehirnforschung, Hochfrequenztechnik, Immunologische Methoden, Informatik, Internet und Neue Medien, Kommunikationsnetze, Krankenhausbetriebstechnik, Krankenhaustechnik, Mathematik, Mechanik, Medizingerätesicherheit, Medizinische Informatik, Medizinische Instrumentierung, Mehrtore, Messtechnik, Mikrobiologie, Molekularbiologie, Nachrichtentechnik, Neue Medien, Pathophysiologie, Physik, Physiologie, Programmierung, Qualitätsmanagement, Rechnernetze, Signaltransformation, Signalverarbeitung, Softwareentwicklung, Stochastische Prozesse, Strahlenschutz, Tissue Engineering, Toxikologie, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Wissensverarbeitung, Zellbiologie

Studieninhalt

  • Sie eigenen sich fundierte naturwissenschaftliche Kenntnisse an, z. B. in Mathematik, Statistik und Physik.
  • Sie machen sich mit Grundlagen der Informatik vertraut und arbeiten z. B. mit MATLAB und Python.
  • Sie erlernen ingenieurwissenschaftliche Grundlagen, z. B. aus den Bereichen Elektrotechnik, Messtechnik und Mechanik.
  • Sie erlernen medizinische und biologische Grundlagen.
  • Sie erarbeiten sich grundlegendes biomedizinisches Wissen, z. B. in den Fächern Biophysik, Biomechanik und Medizingerätesicherheit.
  • Sie analysieren interdisziplinäre Fragestellungen.
  • Sie erkennen wirtschaftliche, soziale und ökonomische Zusammenhänge.
  • Bei Projekt- und Bachelorarbeit trainieren Sie Ihre Fähigkeit zur Problemanalyse.
  • Sie präsentieren Ergebnisse wirkungsvoll und lernen, worauf es beim Verfassen wissenschaftlicher Arbeiten ankommt.

Wahlfächer– Vertiefungsspezifische Grundlagen

Beachten Sie bei der Wahl dieser Lehrveranstaltungen, dass diese schon auf die Vertiefungsrichtungen im Masterstudium Biomedical Engineering vorbereiten:

  • Computational Intelligence
  • Strength of Materials
  • Computergrafik 1
  • Computer Vision 1
  • Krankenhaustechnik
  • Biophysikalische Modellierung
  • Datenstrukturen und Algorithmen

Studienaufbau:

Das Bachelorstudium Biomedical Engineering dauert sechs Semester. Am Ende des Studiums steht der „BSc“ (Bachelor of Science). Das Bachelorstudium bildet die Grundlage für das darauf aufbauende, viersemestrige Masterstudium mit den  den Spezialisierungsmöglichkeiten „Health Care Engineering“, „Bioimaging & Bioinstrumentation“, „Bioinformatics & Medical Informatics“ und „Molecular Bioengineering“.

Im Rahmen des Bachelorstudiums „Biomedical Engineering“ werden folgende Kompetenzen vermittelt:
* fundierte Kenntnisse der medizinisch-biologischen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen
* biomedizinische Grundlagen
* Grundlagen der Elektrotechnik und Informatik
* Verständnis für die Sprache und die Inhalte dieser Fachbereiche
* Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit und Problemlösung
* kritisches und analytisches Denken, um adäquate Problemlösungen zu finden.

Berufsaussichten / Jobs:

Absolventinnen und Absolventen qualifizieren sich für das Masterstudium Biomedical Engineering, können aber auch nach Abschluss des Bachelorstudiums in den Beruf einsteigen.

Absolventinnen und Absolventen

  • bearbeiten mit Fachspezialistinnen und - spezialisten interdisziplinäre Probleme und bringen ihre technische Kompetenz ein,
  • wirken in Forschung und Entwicklung sowie in der Wirtschaft und im öffentlichen Bereich bei der Erarbeitung verbesserter und effizienter diagnostischer und therapeutischer Lösungsansätze mit,
  • setzen diagnostische und therapeutische Lösungen technisch um.

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2018  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Impressum - Werbung & Mediadaten - Haftungsausschluss - Datenschutz

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.