Physiotherapie

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: kostenpflichtig
Website: https://www.umit.at/page....

Über das Studium:

Physiotherapie wird in jedem Fachgebiet der Medizin angewendet und ärztlich verordnet. Die vom Arzt verordneten Behandlungen müssen regelmäßig überdacht und dem Zustand der PatientInnen sowie den therapeutischen Zielen angepasst werden.

PhysiotherapeutInnen arbeiten im Angestelltenverhältnis in Krankenhäusern, Rehabilitationszentren, Senioren- und Pflegeheimen, Behinderteneinrichtungen, Arztpraxen, Gesundheitsämtern sowie weiteren Einrichtungen. Weiters besteht die Möglichkeit, als niedergelassene(r) PhysiotherapeutIn freiberuflich in einer eigenen Praxis oder mobil in Form von Hausbesuchen tätig zu sein.

Die prophylaktische Arbeit umfasst ebenso Sport- und Trainingsberatung in Sportvereinen und Fitnesscentern, Entwicklungsförderung und Haltungsschulung in Kindergärten und Schulen, Arbeitsplatzgestaltung und ergonomische Beratung in Betrieben, Geburtsvorbereitung, Gesundheitsberatung und Aufklärung der Bevölkerung.

Als Lehrende arbeiten PhysiotherapeutInnen an den Akademien für Physiotherapie und an verschiedenen Fort- und Weiterbildungs-einrichtungen. Wissenschaftliche Forschung und Tierphysiotherapie zählen zu den neueren Arbeitsfeldern.

Werbung
BOWLDANCE - Neues Afterwork in Wien

Komm am Do., 21.11.2019 ins Plus Bowling Center in Wien zu unserem einmaligen Afterwork Erlebnis: Tanzen, bowlen, networken - und das bei freiem Eintritt UND kostenlosem Bowling! Infos auf https://bowl.dance.

Studieninhalt

Das Ziel des/der PhysiotherapeutIn ist es, nicht nur Gesunden sondern im Besonderen auch verletzten, kranken oder alternden Menschen wieder zu mehr Beweglichkeit zu verhelfen, Schmerzen zu lindern und zu eigenständigem Training zu motivieren. PhysiotherapeutInnen tragen ebenfalls dazu bei, Fehlbelastungen von Muskeln, Sehnen und Bändern und Gelenken zu verhindern und möglichen Verletzungen effektiv vorzubeugen.

Die Zusammenarbeit mit behandelnden Ärzten, dem Pflegepersonal oder auch weiteren Gesundheitsberufen ist für die/den PhysiotherapeutenIn unerlässlich.

Qualifikationsprofil:

Die Studierenden sollen jene notwendigen Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen erwerben, um eine optimale Behandlung des Patienten sowohl selbständig wie im Team zu gewährleisten.

Berufsaussichten / Jobs:

Der Bedarf an PhysiotherapeutInnen für die Rehabilitation von Patienten als auch für die Prophylaxe von Bewegungsstörungen ist nach wie vor sehr groß und steigend. In Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen usw. werden PhysiotherapeutInnen dringend benötigt. Dies ergibt sich einerseits aufgrund der Zunahme von Indikationen zur Behandlung und andererseits aus einer wachsenden Sensibilität - nicht nur älterer Menschen gegenüber - für Maßnahmen zur Wiederherstellung und Vorsorge in der physischen Mobilität. Aus der positiven Entwicklung des Arbeitsmarktes hinsichtlich medizinischer Dienstleistungen sowie der steigenden Lebenserwartung der Bevölkerung können PhysiotherapeutInnen - je qualifizierter sie sind - ausgezeichnete Berufs-perspektiven ableiten.

Gleichzeitig gibt es ein großes Potential an jungen Menschen, die ihren Berufswunsch "Physiotherapie" wegen Ausbildungsplatzbeschränkungen aufschieben müssen oder auch gar nicht wahrnehmen können. Die Europa-Akademie für Physiotherapie will motivierte Studierende aufnehmen, um den erwarteten österreichischen und mitteleuropäischen Bedarf in der physiotherapeutischen Versorgung der PatientInnen bestmöglich abdecken zu können.

Einstiegsvoraussetzungen:

Zulassungsvoraussetzungen für die Diplomausbildung zur Physiotherapeutin bzw. zum Physiotherapeuten sind die allgemeine Hochschulreife (Matura/Abitur) bzw. Studienberechtigungsprüfung für Medizin, Berufsreifeprüfung, das MTF Diplom und ein Diplom im gehobenen Dienst für Gesundheits- und Krankenpflege.

Eignungstest: Die Aufnahmebewerber für den physiotherapeutischen Dienst haben für die Berufsausübung die erforderliche körperliche Eignung durch einen an der EURAK abzulegenden Eignungstest (praktisch, schriftlich und ein persönliches Gespräch) nachzuweisen.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.