Pharmazie

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 06.03.2019
Bereich:
Medizin / Pflege
Naturwissenschaft
Umfang 5 Semester / 180 ECTS
Studienplätze: 50 / Jahr
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Science (BSc) in Pharmazie
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: 7.350€ / Semester
Website: http://www.pmu.ac.at/phar...

Über das Studium:

Die Paracelsus Medizinische Privatuniversität (PMU) bietet am Standort Salzburg seit Herbst 2017 ein Bachelor- und ab Herbst 2020 ein Masterstudium Pharmazie an.

Das Studium der Pharmazie ist durch eine naturwissenschaftliche Grundausrichtung geprägt und berücksichtigt im weiteren Verlauf besonders die Aspekte der Klinischen Pharmazie sowie die Verknüpfung pharmazeutischer Theorie und Praxis. Darüber hinaus sind auch Aspekte der Betriebswirtschaft, Kommunikation etc. enthalten. Damit wird die naturwissenschaftsbasierte Lehre durch marktrelevante sowie gesundheitspolitisch immer wichtiger werdende Aspekte ergänzt und aufgewertet. Die Vermittlung von beruflichen und die Stärkung von persönlichen Kompetenzen ist somit ein wesentlicher Bestandteil im Studienplan.

Das kompakte, klar strukturierte Studium und eine ausgezeichnete Studienorganisation sind der Schlüssel zum raschen Lernerfolg und erlauben eine Studiendauer von nur fünf Jahren. Das Bachelorstudium schließt mit dem Titel Bachelor of Science (BSc), und das Masterstudium mit dem Titel Magister/Magistra der Pharmazie (Mag. pharm.) ab.

Modern und innovativ: Das Bachelor- und Masterstudium Pharmazie

  • Praxis, Praxis und noch mehr Praxis (Apotheken- und Industriepraktikum, Übungsapotheke, praxisorientierte Lehrveranstaltungen etc.)
  • Kleine Gruppen mit maximal 50 Studierenden pro Jahrgang
  • Keine Wartezeit auf Laborplätze
  • Naturwissenschaftlicher und pharmazeutischer Fokus
  • Zusatz-Know-how in Betriebswirtschaft, Kommunikation,
    Projektmanagement, Qualitätsmanagement, Recht etc.
  • Optionales Auslandssemester im Masterstudium
  • Förderung der englischen (Fach-)Sprache
  • Rüstzeug für sämtliche pharmazeutische Berufsfelder (Apotheke, Forschung,
    Industrie, Klinik)
  • Zusammenarbeit mit den Studiengängen Humanmedizin und Pflegewissenschaft
  • Hochmodernes Forschungsumfeld und enge Anbindung an das Universitätsklinikum Salzburg
  • Finanzielle Fördermöglichkeiten

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Betriebswirtschaft, Chemie, Pharmakologie, Pharmazeutische Chemie, Pharmazeutische Technologie, Pharmazie

Studieninhalt

Innovatives praxisbezogenes Curriculum

  • Naturwissenschaftliche Grundausrichtung mit modularem Aufbau und Schwerpunkt auf patienten- und kundenorientierter pharmazeutischer Betreuung
  • Kompaktes, fünfjähriges Studium in Vollzeit (sechs Semester Bachelor und vier Semester Master)
  • Optimale Verknüpfung pharmazeutischer Theorie und Praxis
  • Einbindung betriebswirtschaftlicher, ökonomischer und gesundheitspolitischer Inhalte
  • Stärkung der Sozial-, Kommunikations-, Methoden- und Selbstkompetenz sowie der ethisch-moralischen Kompetenz
  • Interprofessionelles Zusammenwirken
  • Praktika in allen pharmazeutischen Berufsfeldern

Hervorragendes Lehrenden-Studierenden-Verhältnis durch:

  • Kleingruppen (max. 50 Studierende pro Jahrgang)
  • Persönliche und organisatorische Betreuung
  • Kontinuierliche Qualitätssicherung der Lehre
  • Moderne Lehrmethoden und intensives Lernen in Kleingruppen

Hochmodernes Forschungsumfeld

  • Pharmazeutisches Institut mit drei Abteilungen:
    – Klinische Pharmazie und Pharmazeutische Biologie
    – Pharmazeutische und Medizinische Chemie
    – Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie
  • Enge Kooperation mit der pharmazeutischen Industrie und dem Universitätsklinikum Salzburg sowie weiteren nationalen und internationalen Partnern

Moderne Infrastruktur

  • Ausreichendes Angebot an Labors und Praktikumsplätzen und somit keine Wartezeiten
  • Übungsapotheke: Ganz nach dem Motto „STUDIEREN UND PROBIEREN“ simulieren die Studierenden in der Übungsapotheke den Betrieb einer öffentlichen Apotheke (Bestellwesen, IT-System, Kundenkontakt etc.)

Internationalität in Forschung und Lehre

  • Optionales Auslandssemester im 4. Studienjahr
  • Förderung des fachspezifischen englischen Sprachgebrauchs

Berufsaussichten / Jobs:

Für Absolventinnen und Absolventen der Pharmazie gibt es einen bunten Strauß an Berufsfeldern und Karrieremöglichkeiten. Vor allem dann, wenn bereits während des Studiums Praxis und Zusatzqualifikationen erworben werden (z.B. Social Skills, betriebswirtschaftliches Know-How). Ob klassisch in der Apotheke, als Innovator in Forschung und Entwicklung oder als Manager/in mit Fachexpertise in der pharmazeutischen Industrie – alles ist möglich.

Die folgenden Beispiele zeigen einen kleinen Teil der großen und großartigen Möglichkeiten, die auf unsere Absolventinnen und Absolventen warten:

  • Apotheke (angestellt oder selbstständig, Spitals- oder Militärapotheke)
  • Forschung (Labor, Projektarbeit, Doktorand/in)
  • Klinik (Klinische/r Pharmazeut/in)
  • Industrie ( Qualitätskontrolle/-sicherung, Marketing/Sales, Produktion, klinische Entwicklung, Forschung und Entwicklung)

Einstiegsvoraussetzungen:

  • Allgemeine Universitätsreife
  • Die Beherrschung der Deutschen Sprache (Niveau C1) und der Englischen Sprache (Niveau B2) wird vorausgesetzt. 

Die Paracelsus Universität wählt ihre Studierenden nach objektiven Kriterien aus und vergibt für den Studiengang Pharmazie jährlich maximal 50 Plätze an die besten Bewerber. Eine Aufnahmekommission entscheidet im Rahmen eines mehrstufiges Verfahrens (Prüfung der Bewerbungsunterlagen, Interview) über die Aufnahme.

Wert gelegt wird auf:

  • Hohe Motivation
  • Soziale Kompetenz
  • Verständnis ethischer Prinzipien
  • Ausgeprägte Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Naturwissenschaftliches Interesse auf Matura-/Abitur-Niveau (Biologie, Chemie, Physik)
  • Englisch auf Matura-/Abitur-Niveau

Relevante Meldungen:

tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.