Primarstufe

Masterstudium

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich:
Umfang 2 Semester / 60 ECTS
Abschluss: Master of Education (BEd)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.ph-vorarlberg....

Über das Studium:

Ziel des Masterstudiums zur Erlangung eines Lehramtes im Bereich der Primarstufe an den Pädagogischen Hochschulen Tirol und Vorarlberg ist einerseits die Berufsausbildung bzw. Berufsbefähigung für die Lehrtätigkeit im Bereich der Primarstufe und ggf. in Einrichtungen der Elementarbildung und andererseits eine wissenschaftlich fundierte Bildung und Berufsvorbildung für Tätigkeiten im Bereich anderer pädagogischer bzw. erziehungswissenschaftlicher Handlungsfelder. 

Das Curriculum für das Masterstudium zur Erlangung eines Lehramtes im Bereich der Primarstufe umfasst 60 ECTS-AP und gliedert sich in 

  • Allgemeine bildungswissenschaftliche Grundlagen (20 ECTS-AP), -
  • Bildungsbereiche / Fachwissenschaften / Schulfächer (10 ECTS-AP) und
  • Masterarbeit einschließlich Defensio (30 ECTS-AP). 

Das Masterstudium kann als Vollzeitstudium direkt im Anschluss an das Bachelorstudium oder als berufsbegleitendes Studium nach dem Berufseintritt absolviert werden. 

Studieninhalt

  • Bildungswissenschaftliche Grundlagen (20 EC)
  • Bildungsbereiche, Fachwissenschaften, Schulfächer (10 EC)
    (Deutsch, Mathematik, Sachunterricht)
  • Masterarbeit (25 EC)
  • Masterprüfung, Defension (5 EC)

Eine Grundüberlegung für die Gestaltung des Curriculums ist die Orientierung an der Fülle der Aufgaben, die PädagogInnen in einer zeitgemäßen Schule zu erfüllen haben. Das Studium ist als grundlegendes Studium für die Ausbildung von klassenführenden Lehrpersonen an einer Volksschule konzipiert und bietet darüber hinaus durch die angebotenen Wahlpflichtbereiche angehenden Lehrpersonen die Chance der Profilbildung. 

Die angebotenen Wahlpflichtbereiche in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sollen sicherstellen, dass – abhängig von der Wahl der Schwerpunkte im Rahmen des vorausgesetzten Bachelorstudiums – der Kompetenzenerwerb in allen Fachbereichen der Primarstufe einerseits ermöglicht und andererseits vertieft werden kann. Die Lehrveranstaltungen der Wahlpflichtbereiche sollen auch für Teilnehmer/innen der Fort- und Weiterbildung zur Verfügung stehen. 

Um Lehrpersonen auf die Anforderungen einer modernen Pädagogik vorzubereiten, wurden im Curriculum unterschiedliche Querschnittsbereiche definiert und in unterschiedlichen Studienfachbereichen verankert. 

Inklusion wird als Rahmen, Kompetenzorientierung als Grundlage des Curriculums angesehen. Darüber hinaus wurden Bereiche wie

  • personale und soziale Kompetenz, Reflexionsfähigkeit, 
  • Kooperations- und Kommunikationskompetenz (Team, Interdisziplinarität, Elternzusammenarbeit),
  • Beobachtungs-, Prozessanalyse- und Beratungskompetenz,
  • Sprache und Sprachkompetenz, Mehrsprachigkeit,
  • Medienkompetenz, Basiskompetenz Lesen, Rechnen, Schreiben,
  • nachhaltige Bildung und Gesundheitsbildung
  • kulturelle Bildung und Wertevermittlung

inhaltlich nachvollziehbar verankert und sind in sämtlichen Modulen mitzudenken und umzusetzen. 

Einstiegsvoraussetzungen:

Der positive Abschluss des Bachelorstudiums sowie die Graduierung zum Bachelor of Education sind Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium. 


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.