Lehramt an Volksschulen (Primarpädagogik)

Bachelorstudium

BEREICH:
Lehramt
TYP:Präsenzstudium (Präsenzstudium)
KOSTEN:kostenlos (ausgenommen gesetzl. Studiengebühr) (kostenlos)
ANWESENHEIT:Vollzeit-Studium (Vollzeit)
DAUER:8 Semester
ECTS240
ABSCHLUSS: Bachelor of Education (BEd)
WEBSITE: Link

Details zum Studium

Fächer im Studienplan

Folgenden Fächern begegnest du im Studienplan:

Betreuung, Bewegung und Sport, Beziehungsarbeit, Bildbearbeitung, Bildnerische Erziehung, Biologie, Deutsch, Differenzierung, Elternfeedback, Englisch, Erste Hilfe, Erziehungsmittel, Erziehungsstile, Erziehungswissenschaft, Europarecht, Fachdidaktik, Fremdbeobachtung, Förderpläne, Gebrauchsgrafik, Geometrie, Gruppendynamik, Handlungsstrategien, Individualisierung, Instrumentalkunde, Integrationspädagogik, Kommunikation, Konfliktbewältigungsstrategien, Konflikttheorie, Lebenslanges Lernen, Lehrverhaltenstraining, Lernpsychologie, Lernstörung, Linguistik, Mathematik, Mathematische Modellierung, Motivationspsychologie, Musikerziehung, Nachmittagsbetreuung, Naturwissenschaft, Projektorientiertes Lernen, Psychische Störungen, Pädagogische Psychologie, Religionspädagogik, Rhetorische Präsentation, Rhythmik, Sachunterricht, Schriftliche Sprachverwendung, Schule/Arbeit/Wirtschaft, Schulrecht, Selbst und Förderung, Selbstbeobachtung, Spielmusik, Sprachförderung, Sprachliche Präsentation, Sprachnormen, Technische Präsentation, Technische Werkerziehung, Textbearbeitung, Texterstellung, Textile Werkerziehung, Textverarbeitung, Unterrichtsanalyse, Unterrichtswissenschaft, Verhaltensstörung, Verkehrserziehung, Werkerziehung, Wissenschaftliches Forschen

Einstiegsvoraussetzungen

  • Reifezeugnis einer Allgemeinbildenden oder Berufsbildenden höheren Schule, ein als gleichwertig anerkanntes anderes Zeugnis, Berufsreife- oder Studienberechtigungsprüfung.
  • Eignungsfeststellungsverfahren
  • Die erfolgreich absolvierte Studieneingangsphase während der ersten vier Wochen des Studienjahres des ersten Semesters. 

Die grundsätzliche persönliche Eignung wird mit Hilfe der „Situationsperformanz“ überprüft, wobei folgende Aspekte analysiert werden: Kreativität, Flexibilität, Teamfähigkeit, Präsentationskompetenz, Stimme, Sprachlicher Ausdruck.

Die Überprüfung der erforderlichen Kenntnisse der deutschen Sprache erfolgt durch eine schriftliche Aufgabenstellung. Diese Aufgabenstellung besteht aus einer schriftlichen Zusammenfassung eines Textes und aus einer persönlichen Stellungnahme zum Text, wobei eine maximale Anzahl von Wörtern nicht überschritten werden darf.

Die Feststellung der musikalisch–rhythmischen Eignung für die Bachelorstudien zur Erlangung des Lehramtes für Volksschulen umfasst folgende Bereiche: Einzelüberprüfung der Bildungsfähigkeit von Stimme, Gehör und rhythmischem Empfinden. Vorzubereiten dafür ist ein selbst gewähltes Kinderlied.

Die Eignungsfeststellung hinsichtlich der körperlich-motorischen Eignung für das Bachelorstudium zur Erlangung des Lehramtes für Volksschulen erfolgt für folgende Bereiche: Fitnesstest: Standardisierter Fitnesstest. Überprüfung der motorischen Eigenschaften Koordination, Kraft und Schnelligkeit.

 

Allgemeine Infos

Dieser Bachelor-Studiengang ist auf die Entwicklung und Zertifizierung von berufsrelevanten Kompetenzen hin ausgerichtet und stellt durch ein auf vielfältigen Lehrkompetenzen getragenen und durch die Vermittlung eines fundierten, auf den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen basierenden Fachwissens sicher, dass nach Abschluss des Studiums diese Lehrpersonen den von ihnen erwarteten Beitrag zur Gewährleistung der Schul- und Unterrichtsqualität an Volksschulen erbringen können. 

Studieninhalt

Das grundlegende Berufswissen entspricht dem jeweiligen Stand der Wissenschaft und führt zu berufsbezogenen Kompetenzen.

Für Studien, die zu einem Lehramt führen, wird auf die Lehrpläne der jeweiligen Schulart Bedacht genommen.

Gesellschaftliche, pädagogische, wirtschaftliche, technologische und bildungspolitische Entwicklungen als wissenschaftlich fundierte und berufsfeldbezogene Hochschulbildung werden berücksichtigt.

Studienaufbau

Der Bachelor Studiengang „Lehramt an Volksschulen“ ist in Anlehnung an die HCV 2006 §5 modular aufgebaut. Die Module legen die für die jeweiligen Studienfachbereiche vorgesehenen Bildungsziele, Bildungsinhalte und zertifizierbaren (Teil) Kompetenzen fest , wobei für die verpflichtend vorgesehenen Studienfachbereiche die im § 10 der HCV festgelegten ECTS Credits für die jeweiligen Studienfachbereiche im Ausmaß von 39 Credits für den Bereich Humanwissenschaften, 84 Credits für den Bereich Fachwissenschaften und Fachdidaktiken, 36 Credits für den Bereich Schulpraktische Studien und 12 Credits für Ergänzenden Studien vorgesehene sind. Dieses Curriculum sieht Lehrveranstaltungen im Studienfach „Religionspädagogik“ im Ausmaß von 7 ECTS Credits sowie Lehrveranstaltungen im Bereich der schulrechtlichen Grundlagen vor.

Qualifikationsprofil

  • Die für den Lehrberuf erforderlichen Kompetenzen werden durch die jeweiligen in allen Modulen festgelegten (Teil)-Kompetenzen entwickelt. Die Lehrenden der PHT fördern die Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden unter besonderer Berücksichtigung von Einstellungen und Haltungen, die zu Weltoffenheit, Kreativität, Innovationsbereitschaft und zur Bereitschaft zum lebenslangen Lernen führen.
  • Ein wichtiges Ziel ist es, Studierende so zu professionalisieren, dass sie den gesellschaftlichen Herausforderungen der Zukunft in der Ausübung ihres Berufes gewachsen sind. Dabei sind uns allgemein- und berufsbildende Ziele und Inhalte wichtig, die nicht nur zu einem klar umschriebenen Berufsbild, sondern zum Erwerb verschiedener Kompetenzenbündel hinführen, die auf die speziellen Anforderungen des Lehrberufs im Bereich Vorschule und Volksschulen ausgerichtet sind.
  • Im Sinne des lebensbegleitenden Lernens ist es uns ein Anliegen, dass Lernen als niemals abgeschlossener Prozess verstanden wird. Wir fördern Neugierde und Freude an der Aneignung von Wissen und Kompetenzen und die Bereitschaft permanent an der Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit zu arbeiten. Dies spiegelt sich im Curriculum auch dadurch wider, dass die Studierenden im 6. Semester selbst gewählten Inhalten aus dem Themenbereich der Fort- und Weiterbildung bearbeiten.
  • Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass eine hohe Sprachkompetenz (in Mutter- und Fremdsprachen) eine der Schlüsselqualifikationen darstellt. Daher fördern und unterstützen wir ganz besonders alle Aktivitäten auf diesem Gebiet. 
  • Wir verpflichten uns der Aufgabe, basierend auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen, in Absprache und durch Mitarbeit der Praktiker und Praktikerinnen, durch berufsfeldbezogene Forschung zur Weiterentwicklung von Schule und Unterricht beizutragen. Ein besonderes Gewicht kommt dabei den Praxisschulen zu. 
  • Im Bewusstsein, dass Informations- und Kommunikationstechnologien einen enormen Einfluss auf das Leben der Menschen haben, stimmen wir unser Lehrangebot auf dieses Faktum ab, um bei Lehrenden und Studierenden eine kritisch-konstruktive Haltung aufzubauen und sie auch in diesem Bereich professionell auszubilden. 
  • Ein besonderes Anliegen ist uns die Europäische Dimension in der Lehrer- und Lehrerinnenbildung. In diesem Bereich stärken wir bei Lehrenden und Studierenden aufbauend auf regionaler Identität die European Citizenship. Einen hohen Stellenwert hat für uns dabei das Bewusstsein für die Europaregion Tirol. 

Berufs- & Jobmöglichkeiten

Das Bachelorstudium "Lehramt an Volksschulen" befähigt die Studierenden zur Planung, Durchführung und Reflexion des Unterrichts an Volksschulen und vermittelt Erziehungs- und Unterrichtskompetenzen. 


Alternativen zu diesem Studium

Hier kannst du nach Studiengängen mit gleichen oder ähnlichen Fächern suchen.

AUSBILDUNGSART
ANBIETER
TREFFER

Relevante Meldungen zu dieser PH und Pädagogischen Hochschulen im Allgemeinen