Lehramt Primarstufe

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich:
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Abschluss: Bachelor of Education (BEd)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: prinzipiell keine Studiengebühr
Website: http://www.phsalzburg.at/...

Über das Studium:

Die Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig versteht sich als Institution der professionellen Qualifizierung der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Lehrer/innen. Professionalität im Lehrberuf erfordert entsprechende bildungswissenschaftliche, fachliche und fachdidaktische Inhalte und Kompetenzen sowie in der Begegnung mit Schülerinnen und Schülern, Eltern und Kolleginnen und Kollegen entsprechende Haltungen und soziale Kompetenzen, insbesondere bezüglich der Unterschiedlichkeit (Diversity/Inklusion) der im Schulsystem agierenden Menschen und den damit verbundenen Bedürfnissen und Anforderungen. 

Darüber hinaus hat Bildung aber auch damit zu tun, wie Menschen durch Bildungsprozesse Teil der sozialen, kulturellen und politischen Praktiken und Traditionen, Teil der Gesellschaft werden. Bildung soll Menschen befähigen, ihre Rolle in der Gesellschaft zu analysieren und kritisch zu betrachten. Eine so verstandene Bildung befähigt zu Perspektivenwechsel und eröffnet Differenzfähigkeit.

Da sich die Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig ihrer Verantwortung für die Gesellschaft bewusst ist, wird Lernen durch gesellschaftliche Verantwortung (active-citizenshipstudies) als zentrales Element in die Curricula aufgenommen. Ziel ist es, die zukünftigen Lehrer/innen in ihrer individuellen und kollektiven Handlungsfähigkeit (Autonomie, Mündigkeit, Reflexions- und Kritikfähigkeit, Entscheidungskraft) zu stärken.

Im Zentrum der Lernkultur an der PHS Stefan Zweig steht der Anspruch, den Theorie-PraxisTransfer durch Ermöglichung von selbstreguliertem Lernen zu unterstützen. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Berufsorientierung, Bewegung und Sport, Bildnerische Erziehung, Bildungswissenschaften, Deutsch, Englisch, Ethik, Fachdidaktik, Heterogenität, Kommunikation, Lernen und Lehren, Linguistik, Mathematik, Mediendidaktik, Medienpädagogik, Motopädagogik, Musikerziehung, Persönlichkeitsbildung, Politische Bildung, Psychologie, Pädagogik, Rhythmik, Sachunterricht, Schulentwicklung, Technisches Werken, Textiles Gestalten, Wissenschaftliches Arbeiten

Studieninhalt

Das Studium gliedert sich in die Säulen „Allgemeine Bildungswissenschaften“, „Primarstufenpädagogik/-didaktik“ mit den entsprechenden Fachwissenschaften und Fachdidaktiken und dem „Schwerpunkt“. Die pädagogisch-praktischen Studien sind in den jeweiligen Säulen integriert.

Die Pädagogische Hochschule Salzburg Stefan Zweig bietet sechs Schwerpunkte an:

  • Inklusive Pädagogik mit Vertiefung Sonderpädagogik (IP)
  • Gesellschaftliches Lernen (GL)
  • Naturwissenschaft und Technik (NT)
  • Gesundheitsbildung und Lebenskompetenzen in Schulen (GELiS)
  • Ästhetisches Lernen (AL)
  • Katholische Religionspädagogik (RP) in Kooperation mit der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Edith Stein

Die Querschnittsmaterien „Diversität/Inklusion: Gender, Interkulturalität/ Mehrsprachigkeit, Beeinträchtigung“ sind über das gesamte Studium im Ausmaß von 49 ECTS verankert.

Studienaufbau:

Das Studium zur Erlangung eines Lehramtes für die Primarstufe gliedert sich in ein Bachelor und Masterstudium und beginnt mit einer Studieneingangs- und Orientierungsphase. Das Bachelorstudium dient der wissenschaftlichen Ausbildung für die Primarstufe und umfasst 240 ECTS-Anrechnungspunkte. Dies entspricht einer Studiendauer von mindestens acht Semestern. Das abgeschlossene Bachelorstudium gilt als Zulassungsvoraussetzung für das Masterstudium zur Erlangung des Lehramtes für die Primarstufe.

Das Masterstudium Primarstufe dient der Vertiefung und Erweiterung der wissenschaftlichen Ausbildung, umfasst 60 ECTS-Anrechnungspunkte und baut auf das vorangegangene Bachelorstudium auf. Das Vorziehen von Lehrveranstaltungen aus dem Masterstudium ist nicht zulässig. Die Mindeststudiendauer beträgt zwei Semester. Das Masterstudium kann als Vollzeitstudium oder berufsbegleitend absolviert werden.

Der empfohlene Studienverlauf ist aus der Modulstruktur ersichtlich. Jedes Semester umfasst 30 ECTS-Anrechnungspunkte mit je fünf Modulen im Umfang von 5-8 ECTS im Bachelorstudium und mit vier Modulen im Umfang von 6-15 ECTS Anrechnungspunkten im Masterstudium.

Mit dem Abschluss des Bachelor- und Masterstudiums zur Erlangung eines Lehramtes in der Primarstufe an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig wird die Berechtigung für die Lehrtätigkeit in der Primarstufe erworben. 

Qualifikationsprofil:

Damit verfügen die Absolventinnen und Absolventen

  • über eine geschulte Selbstwahrnehmung. Sie nutzen bewusst Techniken und Angebote zur Aufrechterhaltung ihrer physischen und psychischen Stabilität und können ihre Ressourcen im Berufsleben effektiv einsetzen.
  • über eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit gegenüber ihrer Umwelt. Ihr Handeln ist von Einfühlungsvermögen, Dialog- und Interaktionsfähigkeit und auch Entschlossenheit gekennzeichnet.
  • über ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit und über effektive Techniken der Gesprächsführung. Sie gehen in vielfältigen Situationen bewusst und angemessen mit Sprache um.
  • über eine umfassende Fach- und Sachkompetenz. Ihre pädagogisch-psychologischen Kenntnisse stehen in einem ausgewogenen Verhältnis zu ihrem Fachwissen und zu ihrer Methoden- und Medienkompetenz.
  • über Handlungssicherheit, Reflexions- und Evaluationsfähigkeit. Sie können mit Kritik konstruktiv umgehen.
  • über ein hohes Maß an Organisationskompetenz. Sie können Prozesse initiieren, Spielräume ermöglichen und Grenzen setzen. 

Berufsaussichten / Jobs:

Der Abschluss des „Bachelor- und Masterstudiums Primarstufe“ berechtigt und qualifiziert für die Lehrtätigkeit an Volksschulen sowie – bei entsprechender Schwerpunktwahl und Ergänzungsstudium – an Sonderschulen.

Einstiegsvoraussetzungen:

Das Verfahren an der Pädagogischen Hochschule Salzburg gliedert sich in folgende Schritte:

  1. Informationsphase durch die Aufnahmewerberin oder den Aufnahmewerber über die Homepage der Pädagogischen Hochschule.
  2. Durchführung der Selbsteinschätzung über die Eignung für den Lehrberuf über die Homepage der Pädagogischen Hochschule (CCT Online-Verfahren). Die Aufnahmewerber/innen notieren für den persönlichen Gebrauch die Ergebnisse und die personale Erfahrung.
  3. Allgemeine Eignungsfeststellungen
    • Persönliche und leistungsbezogene Eignung 
    • Fachliche und künstlerische Eignung
  4. Spezielle Eignungsfeststellungen
  5. Antrag an das Rektorat auf Zulassung zum Studium im Rahmen der Zulassungsfrist. Diese Anträge werden nach Vorlage aller Unterlagen vom Rektorat bearbeitet.
  6. Entscheidung des Rektorats über die Zulassung zum Studium. 
  7. Studienorientierungstag am Beginn des Studiums mit Informations- und Orientierungsworkshops und vertiefende Auseinandersetzung mit dem Berufsfeld Lehrer/in. 

Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.