Das weltweit einzigartige Live Quiz für Ihre Veranstaltung

www.streamquiz.at

Zeitgenössischer und Klassischer Tanz

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: 300€ pro Semester
Website: http://www.muk.ac.at/stud...

Über das Studium:

Zielsetzung des Bachelorstudiums Zeitgenössischer und Klassischer Tanz ist die umfassende Ausbildung von BühnentänzerInnen auf internationalem Niveau, die zu einer eigenständigen und selbstbestimmten Berufsausübung in den unterschiedlichen Richtungen des gegenwärtigen Bühnentanzes befähigt.

Das Bühnetanzstudium an der Konservatorium Wien Privatuniversität definiert sich als Zeitgenössische Tanzausbildung.

Eine umfassende physische Schulung wird durch die gleichwertige Vermittlung von Zeitgenössischen Tanztechniken und Klassischer Tanztechnik gewährleistet. Die Studierenden entwickeln sowohl die Kompetenz, Choreografien des zeitgenössischen Repertoires zu interpretieren als auch als (mit)kreierende KünstlerInnen aktiv Schaffensprozesse mit zu gestalten bzw. eigenständig zu initiieren. Dadurch werden die Voraussetzungen geschaffen, vielseitige und flexible TänzerInnenpersönlichkeiten auszubilden, die sich in die unterschiedlichen künstlerischen Arbeitsweisen des Zeitgenössischen Tanzes einbringen können. Die stilistische und ästhetische Flexibilität der Studierenden wird durch ein heterogenes Lehrendenteam und die Zusammenarbeit mit internationalen GastdozentInnen und GastchoreografInnen unterstützt. Die Entwicklung von ganzheitlicher Eigenwahrnehmung, Körperbewusstheit sowie von Eigenverantwortung, Reflexionsfähigkeit und kritischer Analyse der Kunstform Tanz sind weitere Ziele der Ausbildung. 

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Akrobatik, Anatomie, Choreographie, Gehörbildung, Improvisation, Instrument, Klassischer Tanz, Künstlerisches Gestalten, Moderne Tanzformen, Musiklehre, Rhythmik, Sprechen, Stimmbildung, Tanz, Tanzgeschichte, Tanzpädagogik, Theorie der Tanztechnik, Tänzerisches Basistraining, Wissenschaftliches Arbeiten

Studienaufbau:

Dauer: 8 Semester

Die Studieneingangsphase erstreckt sich über die ersten beiden Semester und dient der Orientierung über Aufbau, Inhalt und Zielsetzung des achtsemestrigen Studiums. Das Bachelorstudium Zeitgenössischer und Klassischer Tanz gliedert sich in zwei Studienabschnitte:

1. Studienabschnitt/Grundlagen (Semester 1-4):

Im 1. Studienabschnitt ist die Etablierung von grundlegenden Kenntnissen und Fertigkeiten in den Zentralen künstlerischen Fächern (ZkF) und ergänzenden Lehrveranstaltungen (ELV) Zielsetzung. Am Ende des 4. Semesters findet die Studienprüfung statt.

2. Studienabschnitt/Professionalisierung (Semester 5–8):

Im 2. Studienabschnitt hat die Vertiefung und Weiterentwicklung der Lehrinhalte sowie insbesondere die Erweiterung des persönlichen Potentials zentralen Stellenwert. Die individuelle Spezialisierung wird durch das Angebot von Wahlmodulen ermöglicht.

Künstlerische Projektarbeiten unterstützen den Praxisbezug der Ausbildung und den Übergang vom Studium ins Berufsleben.

Das Studium wird mit der Bachelorprüfung im 8. Semester abgeschlossen.

Die Module ZKF 1 und ZKF 2 gliedern sich in zwei gleichwertige Fachbereiche, die gemeinsam die Voraussetzungen für die Berufsausübung im Zeitgenössischen Bühnentanz schaffen: Zeitgenössischer Tanz und Klassischer Tanz.

Die ergänzenden Lehrveranstaltungen (ELV) sind in folgende Module gegliedert: Tanz, Künstlerisches Gestalten, Körperbewusstheitsmethoden, Theoretische Grundlagen, Wissenschaft und Forschung, Wahlpflichtmodule und Prüfungen.

Die Mitwirkung bei öffentlichen Auftritten mehrmals pro Jahr ist fixer Bestandteil der Ausbildung. Dabei erproben die Studierenden die entwickelten Fertigkeiten, sammeln Bühnenerfahrung und lernen die daraus resultierenden Erkenntnisse zielgerecht auf das Berufsleben auszurichten.

Qualifikationsprofil:

Nach Abschluss des Studiums sind die AbsolventInnen befähigt, als Zeitgenössischen BühnentänzerInnen auf internationalem Niveau zu arbeiten. Die umfassende tanztechnische Ausbildung im Zeitgenössischen und Klassischen Tanz eröffnet in Verbindung mit der entwickelten künstlerischen und kreativen Persönlichkeit vielfältige berufliche Anwendungsbereiche. Ebenso wird die stilistische Vielfalt, Flexibilität und persönliche Ausdrucksstärke, die im gegenwärtigen tänzerischen Berufsleben vorausgesetzt wird, erreicht. Die AbsolventInnen haben die Kompetenz, Choreografien zu interpretieren und als (mit)kreierende KünstlerInnen aktiv Schaffensprozesse mit zu gestalten bzw. eigenständig zu initiieren. Mit dem Studienabschluss sind auch fundierte Grundlagen für ein Pädagogikstudium im Fachbereich Tanz gegeben. 

Berufsaussichten / Jobs:

Durch die umfassende und fundierte Ausbildung wird eine künstlerische Berufsausübung an nationalen und internationalen Bühnen, in Tanztheaterensembles, Tanzkompanien, freien Gruppen sowie selbstorganisierten künstlerischen Berufsfeldern ermöglicht. Weiters besteht die Möglichkeit, sich choreographisch in diesbezüglichen Arbeitsfeldern zu betätigen. 

Einstiegsvoraussetzungen:

Altersgrenzen

Mindestalter: 15 Jahre
Höchstalter: 25 Jahre

Zulassungsprüfung

Die Zulassungsprüfung erfolgt in mehreren Abschnitten, wobei das Bestehen des vorangegangenen Abschnittes zur Teilnahme am nächsten Abschnitt berechtigt. Die Zulassungsprüfung dient der Überprüfung der Eignung der Studienplatz-AnwärterInnen in den Bereichen körperliche Eignung (intakte Muskel- und Gelenksfunktion, gesunder Herz-/Kreislaufapparat — dies muss auch durch ein ärztliches Attest im Vorhinein nachgewiesen werden!), tänzerische und künstlerische Eignung, rhythmisch-musikalische Eignung sowie Kreativität und Bühnenpräsenz.

Klassischer Tanz
Klassische Tanztechnik / Training zur Überprüfung der körperlichen, tänzerischen und künstlerischen Eignung
Dauer: 60 Minuten.

Zeitgenössischer Tanz
Zeitgenössische Tanztechnik / Training zur Überprüfung der körperlichen, tänzerischen und künstlerischen Eignung.
Dauer: 60 Minuten

Improvisation
Improvisationsaufgaben mit und ohne Musik, solistisch und mit Partner.
Dauer: 30 Minuten

Eignungsgespräch

Präsentation einer eigenständig entwickelten Choreografie
ca. 3 Minuten

Nachweis der Deutschkenntnisse:

StudienbewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache müssen nach bestandener Zulassungsprüfung ihre Deutschkenntnisse der Stufe A2/B1 (nach europäischem Referenzrahmen) vor der Zulassung zum Studium im Studienreferat nachweisen. Nähere Informationen dazu finden Sie im „Infoblatt Deutschkenntnisse“.

Aktuelle Veranstaltungen


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.