Musikalisches Unterhaltungstheater

Bachelorstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 8 Semester / 240 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Bachelor of Arts (BA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: 300€ pro Semester
Website: http://www.muk.ac.at/stud...

Über das Studium:

Ausbildungsziel des praxisbezogenen Studiums Musikalisches Unterhaltungstheater ist die Ausbildung von KünstlerInnenpersönlichkeiten für den nationalen und internationalen Musiktheaterbereich, die in der Lage sind, in allen drei Sparten – Schauspiel, Tanz und Gesang – zu reüssieren sowie sich in den Genres Kabarett, Performance und Entertainment zu etablieren. Die Ausbildung berücksichtigt die ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung der Studierenden in handwerklicher und künstlerischer Hinsicht, fördert im Rahmen von Gruppenunterricht deren Ensemblefähigkeit und im spartenübergreifenden Einzel- und Kleingruppenunterricht die handwerkliche Basis für die drei zu erlernenden Berufe: Gesang, Tanz und Schauspiel. Die Vernetzung der Berufe SängerIn, SchauspielerIn und TänzerIn bedingt den Forschungsschwerpunkt im Bereich des organischen Zusammenspiels von Körper, Stimme und Emotion. In Zusammenarbeit mit innovativen AutorInnen und KomponistInnen werden darüber hinaus neue Musiktheaterformen entwickelt. Hauptziel: Die überzeugende Darstellung auf der Bühne vor einem zahlenden Publikum. 

Werbung
BOWLDANCE - Neues Afterstudy/work-Event in Wien

Besuch uns doch HEUTE ab 18:00 Uhr im Plus Bowling Center in Wien bei unserem einmaligen Afterstudy-Erlebnis: Tanzen, bowlen, networken - und das bei freiem Eintritt, kostenlosem Bowling & den Bad-Taste Residents vom SCARYFEST! Infos auf https://bowl.dance.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Ballett, Betriebssysteme, Bühnenfechten, Combat, Ensemble, Feldenkrais, Gehörbildung, Gesang, Improvisation, Jazztanz, Körperarbeit, Körperschule, Musicalgeschichte, Musikdramatischer Unterricht, Musikgeschichte, Partnertanz, Schauspiel, Solokorrepetition, Sprechen, Staging, Stepptanz, Wissenschaftliches Arbeiten

Studienaufbau:

Dauer: 8 Semester

Das Bachelorstudium gliedert sich in zwei Studienabschnitte von jeweils vier Semestern, wobei die ersten beiden Semester des 1. Studienabschnitts als Studieneingangsphase gestaltet sind und eine Studienprüfung im 4. Semester vorgesehen ist.

Das Studium wird am Ende des 8. Semesters mit der Bachelorprüfung abgeschlossen.

1. Studienabschnitt (Semester 1–4)

Im 1. Studienabschnitt sind Lehrveranstaltungen in den Bereichen des Zentralen künstlerisches Fachs (ZkF) und der ergänzenden Lehrveranstaltungen (ELV) vorgeschrieben. Die Studieneingangsphase erstreckt sich über die ersten beiden Semester und bietet den Studierenden die Möglichkeit, sich einen Überblick über die Ausbildung im Bereich Musikalisches Unterhaltungstheater an der Konservatorium Wien Privatuniversität und die damit verbundenen Berufsaussichten zu bilden.

Im 4. Semester ist eine Studienprüfung vorgesehen.

2. Studienabschnitt (Semester 5–8)

Der 2. Studienabschnitt umfasst Lehrveranstaltungen aus den Bereichen ZkF und ELV. Neben der weiteren Professionalisierung und Spezialisierung im Bereich des ZkF bieten die ELV den Studierenden die Möglichkeit, sich durch die Auseinandersetzung mit theoretischen und praktischen musikalisch-darstellerischen Inhalten ein umfangreiches fachliches Wissen anzueignen, welches in der Realisierung von Werken in den genannten Bereichen essentiell ist.

Am Ende des 8. Semesters findet die Bachelorprüfung statt.

Die Ergänzungsfächer teilen sich für die gesamte Studiendauer in einen gesanglich-musikalischen (Sologesang, Chorensemble, Solo- und Ensemblekorrepetition, gesangliche Improvisation, Solfeggio und Gehörbildung), einen schauspielerisch-improvisatorischen (Improvisation nach Keith Johnstone, Rollen- und Textarbeit nach Stanislavski und Strasberg) und einen tänzerisch-körperlichen (Ballett, Jazz, Stepp, Bodypercussion und Akrobatik) Bereich.

Im ZkF erfolgt während der ersten sechs Semester die vernetzte Umsetzung der in den Ergänzungsfächern erworbenen Kenntnisse im Rahmen von regelmäßig stattfindenden verpflichtenden Bühnenproduktionen, Repertoirestudium und Auditionclasses (Training für Vorsprechen und Vorsingen). Das siebente und achte Semester dienen im ZkF der verstärkten Vorbereitung auf den Berufseinstieg durch vermehrtes Repertoirestudium, Vorsprechen und Vorsingen im professionellen Theaterbereich sowie professionelle Theaterengagements.

Qualifikationsprofil:

Mit dem Abschluss des achtsemestrigen Bachelorstudiums haben die Absolvent/innen die Fähigkeiten dem gängigen Repertoire der Bereiche Schauspiel, Musical (Klassik-, Rock- und Tanzmusical), Operette, Oper, Kabarett, Popmusik und Entertainment gerecht zu werden, sowie eigene innovative Projekte durchzuführen.

Berufsaussichten / Jobs:

Berufsfeld Theater

Engagements als DarstellerInnen an Musiktheaterbühnen und Sprechtheaterbühnen, an Dreispartenhäusern (Schauspiel, Musical/Operette, Oper), an Kabarettbühnen und im Tournee Theaterbereich.

Berufsfeld Fernsehen, Hörfunk, Film

DarstellerInnen, ModeratorInnen, SprecherInnen im Werbebereich, SynchronsprecherInnen fremdsprachiger Produktionen. 

Einstiegsvoraussetzungen:

Altersgrenzen

Mindestalter: 16 Jahre
Höchstalter: 25 Jahre

Zulassung - Aufnahmebedingungen

Die Zulassungsprüfung dauert mehrere Tage und erfolgt in drei Abschnitten, wobei das Bestehen des vorangegangenen Abschnittes zur Teilnahme am nächsten Abschnitt berechtigt. Vorzubereiten sind drei Lieder, davon eines Up-Tempo, eine Ballade und mindestens zwei der drei Lieder auf Deutsch und zwei unterschiedliche Monologe. Voraussetzung ist zudem Bewegungstalent und per Attest (siehe nachfolgende Seite) nachgewiesene körperliche Fitness.
Notenmaterial und Trainingskleidung muss der/die KandidatIn zur Zulassungsprüfung mitbringen.

Bei der Zulassungsprüfung für Musikalisches Unterhaltungstheater ist der Prüfungskommission das Attest eines HNO-Arztes und das eines praktischen Arztes oder eines Sportarztes über den körperlichen Zustand sowie die körperliche Belastbarkeit des Studienanwärters/der Studienanwärterin vorzulegen. Das Attest darf frühestens einen Monat vor der Zulassungsprüfung ausgestellt worden sein.

Nachweis der Deutschkenntnisse:

StudienbewerberInnen mit nicht-deutscher Muttersprache müssen nach bestandener Zulassungsprüfung ihre Deutschkenntnisse der Stufe A2/B1 (nach europäischem Referenzrahmen) vor der Zulassung zum Studium im Studienreferat nachweisen. Nähere Informationen dazu finden Sie im „Infoblatt Deutschkenntnisse“.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.