Jazz-Komposition und Arrangement

Masterstudium

mit Zugangsbeschränkung

Letztes Update: 24.05.2019
Bereich: Musik und darstellende Kunst 415
Umfang 4 Semester / 120 ECTS
Sprache:
Deutsch
Abschluss: Master of Arts (MA)
Studientyp:
Präsenzstudium
Anwesenheit:
Vollzeit
Kosten: 300€ pro Semester
Website: http://www.muk.ac.at/stud...

Über das Studium:

Das Masterstudium Jazz-Komposition und Arrangement beinhaltet eine Vertiefung der im Bachelorstudium erworbenen Fähigkeiten unter besonderer Berücksichtigung moderner, zeitgenössischer Ausdrucksmittel im orchestralen Bereich des Jazz. Kernanliegen ist die sukzessive Entwicklung einer eigenständigen künstlerischen Persönlichkeit. Die Studierenden werden angeleitet, eigene künstlerische Ansätze effektiv zu realisieren und aus theoretisch-wissenschaftlicher Sicht, sowie aus dem Blickwinkel des gesellschaftlich-künstlerischen Umfeldes zu reflektieren.

Fächer:

Diesen Fächern begegnest du u.a. im Studienplan:

Arrangement, Big Band, Ensemble, Improvisation, Jazzarrangement, Jazzkomposition, Komposition, Wissenschaftliches Arbeiten

Studienaufbau:

Das Masterstudium Jazz-Komposition und Arrangement baut auf dem Bachelorstudium des gleichen Studienzweiges oder einem gleichwertigen Studium auf und führt nach 4 Semestern zum Abschluss mit dem akademischen Grad “Master of Arts” (M.A.)

Die im Bachelorstudium erworbenen Fähigkeiten werden weiter entwickelt. Durch die Verbindung von theoretischem Wissen und kreativen Fähigkeiten, sowie der permanenten Arbeit an eigenen Werken für diverse Jazz-Formationen wird die Entwicklung eines persönlichen künstlerischen Profils der Studierenden unterstützt.
Im Rahmen der angebotenen Wahlpflichtfächer können spezielle Interessen in das Studium einfließen.

Qualifikationsprofil:

Die AbsolventInnen des Masterstudiums Jazz-Komposition und Arrangement sind in der Lage, sich durch Kompositionen und Arrangements in den wichtigsten Stilformen des Jazz und verwandter Stilrichtungen musikalisch auszudrücken. Sie lassen die Entwicklung eines eigenständigen künstlerischen Profils erkennen und besitzen die Fähigkeit, entsprechende Projekte in Eigenverantwortung zu realisieren und zu leiten sowie ihr Schaffen vom theoretisch-wissenschaftlichen Standpunkt fundiert zu reflektieren und die gewonnenen Erkenntnisse entsprechend darzustellen (Masterarbeit).

Berufsaussichten / Jobs:

Die AbsolventInnen des Masterstudiums Jazz-Komposition und Arrangement sind hervorragend qualifiziert für die Arbeit mit und Leitung von

  • Ensembles aus dem Bereich Jazz/Pop und verwandter Stilrichtungen
  • entsprechenden Ensembles aus dem schulischen Bereich
  • Bigbands
  • Theatermusikproduktionen
  • TV- und Studioproduktionen

Einstiegsvoraussetzungen:

Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudium Jazz-Komposition & Arrangement ist ein abgeschlossenes Bachelorstudium der jeweiligen Studienrichtung oder ein gleichwertiger Abschluss an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung, der Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse bei fremdsprachigen Bewerbern sowie die positive Absolvierung der Zulassungsprüfung und die Verfügbarkeit eines Studienplatzes.
Die Zulassungsprüfung wird im Rahmen einer kommissionellen Gesamtprüfung absolviert und dient der Überprüfung der Eignung der StudienplatzanwärterInnen im Bereich instrumentalistische/ gesangliche Fähigkeiten, musikalische Begabung, musikalische Hörfähigkeit, musiktheoretische Vorkenntnisse.

Zulassungsprüfung

Die Zulassungsprüfung ist eine kommissionelle Prüfung; der/die Kandidatin spielt mit eigener Band und enthält folgende Bereiche:
 

  • Überprüfung musikalischer Hörfähigkeit von Fünfklängen und kurzen Akkordabfolgen (diatonisch und modal)
  • melodische und harmonische Analyse einer vorgegebenen Melodielinie mit Akkordsymbolen
  • 5-stimmige Notation einer kurzen Melodielinie für Bläser
  • Vorlage eigener Kompositionsbeispiele mit Hörbeispielen (auch Midi)
  • Vorlage eigener Arrangements für verschiedene Besetzungen mit Hörbeispielen (auch Midi)

Nachweis der Deutschkenntnisse:

StudienbewerberInnen mit nichtdeutscher Muttersprache müssen nach bestandener Zulassungsprüfung ihre Deutschkenntnisse der Stufe A2/B1 (nach europäischem Referenzrahmen) vor der Zulassung zum Studium im Studienreferat nachweisen. Nähere Informationen dazu finden Sie im „Infoblatt Deutschkenntnisse“.

Die Zulassungsprüfung ist eine kommissionelle Prüfung, der/ die KandidatIn spielt mit eigener Band.


Hol dir unseren Academic Informer:

Mit dem Studium.at Newsletter verpasst du nichts mehr: Hochschul-& Wissenschafts-News, Jobs, Events und Sonderangebote für Studierende. Jederzeit abbestellen.


tutor18

Studium.at Logo

© 2010-2019  Hörsaal Advertainment GmbH

Kontakt - Werbung & Mediadaten - Datenschutz - Impressum

Studium.at versichert, sämtliche Inhalte nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert und aufbereitet zu haben.
Für etwaige Fehlinformationen übernimmt Studium.at jedenfalls keine Haftung.